Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Angebliche Brandlegung durch Flüchtlinge - Gerüchte entsprechen nicht den Tatsachen

Villingen-Schwenningen (ots) - Am Mittwochabend beziehungsweise in der Nacht zum Mittwoch soll es in den Messehallen in Schwenningen unter den dort untergebrachten Flüchtlingen zu tätlichen Auseinandersetzungen und zu Brandlegungen gekommen sein. Die Feuerwehr sei im Einsatz gewesen und hätte ein Übergreifen der Flammen auf die Messehallen verhindern können. Die Polizei weist daraufhin, dass es zu den beschriebenen Vorfällen nicht gekommen ist. Die geschilderten Vorfälle stellen Straftaten dar und bedingen immer, dass die Polizei in jedem Fall Ermittlungen zum Zwecke der Strafverfolgung einleitet.

Rückfragen bitte an:

Thomas Sebold
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-112
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: