Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung Zollern-Alb-Kreis vom 08.09.2015

Zollernalbkreis (ots) - (Meßstetten) Großaufgebot der Polizei beendet Streit auf dem LEA-Gelände (Albstadt-Tailfingen) Einbruchsdiebstahl in Fitnesscenter (Meßstetten) Hakenkreuz auf Fahrertür gekratzt (Balingen) Farbsprayer unterwegs

(Meßstetten) Großaufgebot der Polizei beendet Streit auf dem LEA-Gelände Ein Großaufgebot der Polizei war notwendig, um am Montag, gegen 19:18 Uhr, eine Streiterei auf dem LEA-Gelände zu schlichten. Wegen Meinungsverschiedenheiten gerieten zwei Personengruppen miteinander in Streit. Es kam auch zu Handgreiflichkeiten. Die Streithähne wurden von den örtlichen Sicherheitskräften getrennt. In der Folge kam es jedoch zu größeren Rottenbildungen der betroffenen Lager, was die Stimmung erneut anheizte. Um die Lage zu beruhigen, rückte die Polizei mit einem Großaufgebot an. Auch der Polizeihubschrauber war im Einsatz. Erst nachdem die Polizei die beiden hauptsächlichen Händelstifter dingfest gemacht hatte, gelang es den eingesetzten Kräften, die Situation wieder zu beruhigen. Verletzt wurde bei der ganzen Aktion glücklicherweise niemand. Vorsichtshalber blieb eine Polizeieinheit vor Ort, um das Geschehen weiter im Auge zu behalten. Es kam jedoch zu keinen weiteren Vorfällen mehr.

(Albstadt-Tailfingen) Einbruchsdiebstahl in Fitnesscenter In der Nacht von Samstag auf Sonntag erbeutete ein bisher unbekannter Täter bei einem Einbruch in ein Fitnesscenter am Stadionplatz mehrere Hundert Euro Bargeld. Nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei ließ sich der Langfinger im Gebäude einschließen. Der Eindringling hatte auch noch Glück. In einer Kasse fand er einen nicht unerheblichen Bargeldbetrag, den er an sich nahm. Der Dieb hatte noch nicht genug und versuchte anschließend, die Wohnungstüre des Geschädigten im Obergeschoss des Gebäudes aufzubrechen. Nachdem ihm dies nicht gelang, gab er sich mit seiner Beute zufrieden und verließ den Tatort unerkannt. Dieser Fall ist wieder einmal Anlass für die Polizei, eindringlich darauf hinzuweisen, größere Bargeldbeträge weder in Geschäftsräumen noch in privaten Wohnungen ungesichert aufzubewahren.

(Meßstetten) Hakenkreuz auf Fahrertür gekratzt Ein ganz übles Gebilde fand der Besitzer eines schwarzen Mercedes am Montag, um 16:25 Uhr, auf seiner Fahrertür. Der 29-Jährige hatte seinen Wagen auf dem Parkplatz der Heubergpassage in der Hauptstraße abgestellt. Im Zeitraum von 07:20 Uhr bis zur Feststellzeit hatte ihm ein bisher unbekannter Täter ein Hakenkreuz in den Lack gekratzt. Mit was für einem Gegenstand der Kritzler dieses unsägliche Symbol aufbrachte, ist unbekannt. Das Polizeirevier Albstadt hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich dort zu melden (Tel. 07432 955 0). (Balingen) Farbsprayer unterwegs Mit lila Farbe besprüht hat ein unbekannter Täter über das vergangene Wochenende mehrere Gebäude im Bereich der Wilhelmstraße. Auf seinem Weg von der Wilhelmstraße über die Behrstraße in die Hermann-Rommel-Straße hinterließ er seine farbige Handschrift auf dem Gebäude des City-Centers, auf zwei Verteilerkästen, an der Wand eines Kindergartens, auf einem Laternenmasten und auf dem Gehweg. Das Entfernen der Farbe wird erhebliche Kosten verursachen, die noch nicht genau beziffert werden können. Das Polizeirevier Balingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die im Zeitraum von Samstag, 23:00 Uhr , bis Montag, 06:30 Uhr, im genannten Bereich verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich zu melden (Tel. 07433 264 0).

Rückfragen bitte an:

Thomas Kalmbach
Polizeipräsidium Tuttlingen
Telefon: 07461 941-114
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: