Das könnte Sie auch interessieren:

POL-CE: Durchführung von Alkohol-und Drogenkontrollen im Celler Stadtgebiet

29221 Celle (ots) - Am Sonntag, 17.03.2019, wurde in der Zeit von 21:30 Uhr bis 23:45 eine Alkohol-und ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 05.03.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrskontrolle ++ Trunkenheit im Straßenverkehr ++ Verunfallter Lkw auf der A31 ...

06.07.2015 – 16:53

Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Rottweil und des Polizeipräsidiums Tuttlingen zur Pressekonferenz am 06. Juli 2015 zum Tötungsdelikt in Freudenstadt

Freudenstadt (ots)

Am frühen Sonntagmorgen ist es im Stadtbereich von Freudenstadt unter mehreren Beteiligten zu einer Auseinandersetzung gekommen, bei der ein 19-Jähriger aus dem Landkreis Freudenstadt an seinen schweren Verletzungen gestorben ist. Der junge Mann hatte sich mit Bekannten auf dem Stadtfest aufgehalten und war gegen 3 Uhr auf der Wallstraße in eine Konfrontation mit mehreren Personen geraten. Der 19-Jährige wurde unter Reanimation eines Notarztes ins Krankenhaus Freudenstadt eingeliefert. Trotz intensiver Bemühungen der Ärzte starb der junge Mann gegen 4.30 Uhr an seinen schweren Verletzungen. Die Ermittlungen zu diesem Todesfall wurden durch die Kriminalpolizeidirektion Rottweil übernommen. Die umfangreichen Ermittlungen hinsichtlich potentieller Beteiligter und die erforderlichen Spurensicherungsmaßnahmen am Tatort dauerten bis in die späten Abendstunden des Sonntags an. Bei der Kriminalpolizeidirektion in Rottweil wurde zur Aufklärung des Tötungsdelikts die Sonderkommission "Wall" eingerichtet. Am Sonntagabend wurden zwei Tatverdächtige durch Beamte der Kriminalpolizei vorläufig festgenommen. Ein 19-Jähriger aus Horb am Neckar wurde nach Prüfung der Tatbeteiligung beziehungsweise seines Tatbeitrags nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Bei dem zweiten Tatverdächtigen handelt es sich um einen 17-jährigen Jugendlichen aus Horb. Gegen diesen wird von der Staatsanwaltschaft Rottweil der Erlass eines Haftbefehls wegen des Verdachts der Körperverletzung mit Todesfolge beantragt. Die Haftvorführung bei dem Amtsgericht Rottweil ist für den Nachmittag des 06.07.2015 vorgesehen.

Rückfragen bitte an:

Thomas Sebold
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 0741 941 211
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Tuttlingen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung