Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Tuttlingen

02.07.2015 – 10:02

Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Auffahrunfall wegen eines Rückstaus auf der Bundesstraße 27 - Autofahrer werden schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt

Hechingen (ots)

Am Donnerstagmorgen, gegen 6.40 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 27, Fahrtrichtung Balingen, zwischen Hechingen-Mitte und Hechingen-Süd, ein heftiger Auffahrunfall, bei dem Sachschaden von circa 15.000 Euro entstanden ist und zwei Fahrzeuginsassen verletzt wurden. Wenige Minuten zuvor hatte sich circa 300 Meter vor der späteren Unfallstelle ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem jedoch nur Sachschaden von circa 5.000 Euro entstanden war. Durch diesen Verkehrsunfall bildete sich in der Folge ein Rückstau. Ein 24-jähriger Autofahrer übersah das Ende des Rückstaus und versuchte noch mit seinem VW Polo vom rechten auf den linken Fahrstreifen auszuweichen. Allerdings prallte er mit seinem Fahrzeug in einen im Rückstauende stehenden VW Golf. Durch den heftigen Aufprall wurde der VW Golf noch gegen einen daneben stehenden Peugeot geschoben. Die 33-jährige Autofahrerin des Golfs zog sich durch den Aufprall schwere, aber nicht lebensgefährliche Verletzungen zu. Der VW Polo des 24-Jährigen prallte letztendlich noch in die Schutzplanken und wurde ebenfalls verletzt. Die Insassen des Peugot blieben unverletzt. Bedingt durch die unfallbeschädigten Fahrzeuge und auf der Fahrbahn liegende, weit verstreute Fahrzeugteile musste die Bundesstraße 27 in Richtung Balingen bis 9.20 Uhr voll gesperrt werden. Wegen des Berufsverkehrs kam es zu örtlichen Verkehrsbeeinträchtigungen.

Rückfragen bitte an:

Thomas Sebold
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-112
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen