Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Schwarzwald-Baar-Kreis vom 28. Mai 2015

Schwarzwald-Baar-Kreis (ots) - (VS-Villingen) Ladendieb setzt sich zur Wehr und kann flüchten -- (VS-Schwenningen) Unbekanntes Fahrzeug beschädigt beim Vorbeifahren ein geparktes Fahrzeug - Polizei sucht Zeugen -- (Donaueschingen) Mercedes auf dem Parkdeck der Hauptpost beschädigt - Polizei sucht Zeugen -- (Donaueschingen-Neudingen) Aufgepasst bei Angeboten am Telefon -- (Hüfingen) Bei Tiefbauarbeiten wird Granate freigelegt

(VS-Villingen) Ladendieb setzt sich zur Wehr und kann flüchten

Ein Ladendieb hat sich am Mittwoch, gegen 13 Uhr, in einem Lebensmitteldiscounter in der Harzerstraße heftig zur Wehr gesetzt und konnte danach aus dem Geschäft flüchten. Der etwa 25 bis 30 Jahre alte Mann hatte eine Packung Räucherlachs unter seiner Kleidung versteckt und wollte das Geschäft verlassen. Als er vom Ladendetektiv ins Büro gebeten wurde, schlug der Ladendieb auf den Detektiv ein und rannte zum Ausgang. Auch eine Angestellte, die sich dem flüchtenden Dieb in den Weg stellte, konnte ihn nicht aufhalten. Der Detektiv, sowie die Angestellte trugen durch die tätlichen Handlungen des Diebes glücklicherweise nur leichte Verletzungen davon. Der rabiate Ladendieb war circa 170 bis 175 Zentimeter groß, hatte kurze schwarze Haare und wird als südländischer Typ beschrieben. Er trug weiße Turnschuhe und war mit einer schwarzen Jogginghose und einem braunen Sweatshirt bekleidet. Trotz intensiver Fahndungsmaßnahmen konnte der Flüchtige nicht mehr entdeckt werden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Schwenningen (07720 8500-0) entgegen.

(VS-Schwenningen) Unbekanntes Fahrzeug beschädigt beim Vorbeifahren ein geparktes Fahrzeug - Polizei sucht Zeugen

Durch ein vorbeifahrendes Fahrzeug wurde in der Turnerstraße, im Zeitraum zwischen Dienstagabend, 23.30 Uhr, und Mittwochvormittag, 9.30 Uhr, ein blauer Dacia Duster beschädigt. Der Dacia war am rechten Fahrbahnrand abgestellt. Es entstand Sachschaden von circa 1.000 Euro. Der Unfallverursacher fuhr weiter, ohne sich um eine Schadenregulierung gekümmert zu haben. Hinweise nimmt das Polizeirevier Schwenningen (07720 8500-0) entgegen.

(Donaueschingen) Mercedes auf dem Parkdeck der Hauptpost beschädigt - Polizei sucht Zeugen

Durch ein bislang unbekanntes Fahrzeug ist am Mittwoch, im Zeitraum zwischen 16 Uhr und 17 Uhr, in der Schulstraße, auf dem Parkdeck der Hauptpost, ein silberfarbener Mercedes der B-Klasse beschädigt worden. Der unbekannte Unfallverursacher war mit seinem -vermutlich weiß lackierten- Fahrzeug beim Ein- oder Ausparken gegen den vorderen rechten Kotflügel des silberfarbenen Mercedes gestoßen. Ohne sich um eine Schadensregulierung gekümmert zu haben, fuhr der Unfallverursacher davon. Es entstand Sachschaden von circa 1.000 Euro. Hinweise nimmt das Polizeirevier Donaueschingen (0771 83783-0) entgegen.

(Donaueschingen-Neudingen) Aufgepasst bei Angeboten am Telefon

Eine 83-Jährige aus Neudingen erhielt am Mittwoch einen Anruf eines angeblichen Mitarbeiters eines Telekommunikationsunternehmens. Ihr wurde mitgeteilt, dass sie als über 80-Jährige weniger Gebühren zahlen müsste. Um einen neuen Tarif abzuschließen, wollte der Anrufer am nächsten Tag zwecks Vertragsunterzeichnung zu der Rentnerin nach Hause kommen. Die 83-Jährige lehnte dieses Angebot kategorisch ab und wandte sich an das Polizeirevier Donaueschingen. Polizeiliche Recherchen ergaben, dass solche Sondertarife derzeit nicht angeboten werden.

"In dem sich die Seniorin nicht auf die Offerte eingelassen hat und die Polizei verständigte, hat sie sich absolut vorbildlich verhalten."

Insbesondere ältere Menschen sind immer wieder Zielgruppe von "angeblichen" Mitarbeitern von Versorgungs- und Telekommunikationsunternehmen. Oftmals handelt es sich allerdings um sogenannte freie Mitarbeiter, die dann den Betroffenen dubiose Verträge zur Unterschrift vorlegen. In manchen Fällen wird der Besuch an der Haustür auch zum Ausbaldowern oder zu einem Diebstahl bei einer günstigen Gelegenheit genutzt. Die Polizei rät: "Seien Sie misstrauisch, wenn Ihnen am Telefon oder an der Wohnungstür ein günstiges Angebot offeriert wird. Wenden sie sich im Zweifel an eine Vertrauensperson oder an die Polizei."

(Hüfingen) Bei Tiefbauarbeiten wird Granate freigelegt

Bei Tiefbauarbeiten in der Heinrich-von-Fürstenberg-Straße ist am Mittwochabend, gegen 18.45 Uhr, eine circa 30 Zentimeter lange Weltkriegsgranate frei gelegt worden. Die Bauarbeiter mussten ihre Arbeiten einstellen. Die Baustelle wurde durch die Polizei abgesperrt. Eine Evakuierung der Anwohner wurde nicht erforderlich. Mitarbeiter des Kampfmittelbeseitigungsdienstes beseitigten das Geschoss noch in den Abendstunden.

Rückfragen bitte an:

Thomas Sebold
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-114
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: