Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Zollernalbkreis vom 27. Mai 2015

Zollernalbkreis (ots) - Geislingen-Binsdorf: Vorfahrt missachtet - 10.000 Euro Sachschaden, Rangendingen: Unaufmerksame Autofahrerin verursacht Verkehrsunfall;

Geislingen-Binsdorf: Vorfahrt missachtet - 10.000 Euro Sachschaden

Am Dienstag ereignete sich um 18.45 Uhr im Kreuzungsbereich Lochensteinstraße und Wenzelsteinstraße ein Verkehrsunfall. Ein 50-jähriger Autofahrer missachte von der Plettenbergstraße kommend die Vorfahrt des von rechts aus der Lochensteinstraße herannahenden Pkw eines 21-jährigen Fahrers. Bei der Kollision wurde keiner der Fahrzeuginsassen verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt. Die Polizeibeamten des Polizeireviers Balingen zeigten den Unfallverursacher bei der Bußgeldbehörde an.

Rangendingen: Unaufmerksame Autofahrerin verursacht Verkehrsunfall

Aus Unachtsamkeit einer 18-jährigen Autofahrerin ereignete sich am Dienstag um 14 Uhr ein Verkehrsunfall auf der Gemarkung Rangendingen. Die Unfallverursacherin fuhr mit einem Transporter auf der Kreisstraße 7164 von Weilheim in Fahrtrichtung Hechingen. Sie bemerkte etwa 1500 Meter vor dem Orteingang von Hechingen, dass die vor ihr fahrenden Autofahrer ihre Fahrzeuge abbremsten. Ein Autofahrer wollte nach links in einen Feldweg abbiegen. Die 18-Jährige fuhr mit dem Transporter auf den BMW ihres Vordermanns auf. An den Fahrzeugen entstand Gesamtschaden von etwa 10.000 Euro. Personen wurden bei der Kollision nicht verletzt. Der Transporter der Unfallverursacherin musste vom Unfallort abgeschleppt werden.

Rückfragen bitte an:

Bärbel Schatz
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-113
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: