Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Tuttlingen

19.05.2015 – 15:59

Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilungen für den Landkreis Rottweil vom 19.05.2015

Landkreis Rottweil (ots)

(Epfendorf) Betrunkener Mofa-Fahrer stürzt und verletzt sich - (Oberndorf am Neckar) Bei einem Arbeitsunfall wird ein Mitarbeiter verletzt - (Fluorn-Winzeln) Verkehrsunfall fordert etwa 13.000 Euro Sachschaden - (Deißlingen) Verkehrsunfall durch Ausparken - (Rottweil) Mann schießt mit Luftgewehr aus dem Fenster seiner Wohnung - (Rottweil) Unbekannter verursacht Unfall und flüchtet - (Zimmern ob Rottweil) Auffahrunfall / Autofahrerin bremst wegen eines Kleintieres - (Zimmern ob Rottweil) Unbekannte entwenden eine Vielzahl an Gerüstteilen / Polizei sucht Zeugen - (Dunningen, Bundesstraße 462) Verkehrsunfall fordert 11.000 Euro Sachschaden

(Epfendorf) Betrunkener Mofa-Fahrer stürzt und verletzt sich

Ein 60-jähriger Fahrer eines Mofas ist am Montag, gegen 18 Uhr, erheblich alkoholisiert auf dem Butschhofweg von Epfendorf in Richtung Oberndorf unterwegs gewesen. Aufgrund der Alkoholeinwirkung kam der Lenker des Mofas -auf Höhe des Sportplatzes- rechts von der Fahrbahn ab und streifte eine Leitplanke. Daraufhin verlor der 60-Jährige das Gleichgewicht und stürzte anschließend die etwa fünf Meter tiefe Böschung hinab. Ein vor Ort durchgeführter Alkoholtest ergab, dass der Mofa-Fahrer mit etwa 1,7 Promille unterwegs war. Der einem Rettungswagen in das Krankenhaus nach Oberndorf eingeliefert. Nun muss sich der 60-Jährige wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.

(Oberndorf am Neckar) Bei einem Arbeitsunfall wird ein Mitarbeiter verletzt

Zu einem Arbeitsunfall ist es am Montagmorgen, gegen 07 Uhr, in einem Maschinenbauunternehmen in der Beffendorfer Straße gekommen. Ein Mitarbeiter des Unternehmens beförderte mit einem Gabelstapler eine Nietmaschine. Bei der Fahrt kippte die Nietmaschine von der Gabel und traf einen 61-Jährigen Kollegen am Bein. Glücklicherweise zog sich der Arbeiter nur Prellungen am Körper, sowie am Kopf zu. Aufgrund seiner Verletzungen wurde er stationär im Krankenhaus Oberndorf aufgenommen.

(Fluorn-Winzeln) Verkehrsunfall fordert etwa 13.000 Euro Sachschaden

Am Montagmorgen ist es gegen 11:15 Uhr, auf der Raiffeisenstraße, zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein 52-jähriger Fahrer streifte beim Vorbeifahren mit seinem Lkw einen ihm entgegenkommenden Peugeot. Der Peugeot geriet zwischen Zugmaschine und Anhänger, verhakte sich und wurde mehrere Meter mitgeschleift. Alle Fahrzeuginsassen blieben unverletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 13.000 Euro.

(Deißlingen) Verkehrsunfall durch Ausparken

Zu einem Verkehrsunfall ist es am Montagabend, gegen 19 Uhr, in der Kernerstraße gekommen. Eine 38-Jährige fuhr mit ihrem Mercedes rückwärts aus ihrer Garage in die Kernerstraße ein. Bei der Herausfahrt übersah die 38-Jährige einen Audi, der auf der Kernerstraße in Richtung Seestraße fuhr. Durch den folgenden Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge entstand Sachschaden in Höhe von etwa 6.000 Euro.

(Rottweil) Mann schießt mit Luftgewehr aus dem Fenster seiner Wohnung

Ein Passant hat am Montag, gegen 23.45 Uhr, der Polizei mitgeteilt, dass er einen Mann beobachtet hat, welcher mit einem Luftgewehr aus einem Fenster schießt. Tatsächlich konnten die Beamten den 35-Jährigen ausfindig machen. Mit dem Vorwurf konfrontiert, gab der Mann zu, mit einem Luftgewehr geschossen zu haben. Bei einer Durchsuchung der Wohnung wurde das gesuchte Luftgewehr, mehrere Wurfmesser und geringe Mengen verschiedener Drogen aufgefunden. Gegen den 35-Jährigen werden nun mehrere Anzeigen wegen Verstößen gegen das Waffengesetz, sowie des Besitzes von Betäubungsmitteln an die Staatsanwaltschaft vorgelegt.

(Rottweil) Unbekannter verursacht Unfall und flüchtet

Zu einer Verkehrsunfallflucht ist es am Montag, gegen 12.30 Uhr, in der Stadionstraße, auf dem Parkplatz einer Bäckerei, gekommen. Ein bislang unbekannter Fahrer streifte mit seinem Fahrzeug beim Rückwärtsausparken einen verkehrsbedingt haltenden Opel Kombi. Auf Zurufen des Opel-Fahrers blieb der Verursacher mit seinem Auto kurz stehen, beendete dann aber seinen Ausparkvorgang und flüchtete mit seinem Fahrzeug von der Unfallstelle. Am Opel entstand Sachschaden in Höhe von circa 300 Euro. Die polizeilichen Ermittlungen haben ergeben, dass es sich bei dem flüchtigen Fahrzeug um einen Pkw der Marke Renault mit Rottweiler Kennzeichen handeln könnte. Das Polizeirevier Rottweil (0741 477-0) ermittelt nun wegen unerlaubtem Entfernen von der Unfallstelle und bittet um Zeugenhinweise.

(Zimmern ob Rottweil) Auffahrunfall / Autofahrerin bremst wegen eines Kleintieres

Auf der Kreisstraße 5540 hat sich am Dienstagmorgen, gegen 7 Uhr, kurz nach Flötzlingen, ein Auffahrunfalles wegen eines Kleintieres ereignet. Eine 26-jährige Fahrerin fuhr mit ihrem VW Golf auf der Kreisstraße von Flötzlingen in Richtung Zimmern, aufgrund des Anstiegs der Straße, mit geringer Geschwindigkeit. Als plötzlich ein Tier aus einem Gebüsch vor den Golf sprang, bremste die Fahrerin reflexartig ab. Eine hinterher fahrende 36-jährige Lenkerin eines Pkw der Marke Nissan konnte ihr Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig abbremsen und prallte in das Heck des Golfs. Die Autofahrerinnen blieben unverletzt. Der Sachschaden beträgt circa 6.000 Euro.

(Zimmern ob Rottweil) Unbekannte entwenden eine Vielzahl an Gerüstteilen / Polizei sucht Zeugen

Unbekannte Täter haben im Zeitraum zwischen Montag, 19:30 Uhr, und Dienstag, 06:45 Uhr, von einem Firmengelände, in der Ortsstraße Axtbühl, Gerüstteile im Wert von mehreren tausend Euro entwendet. Die Diebe hatten an der Nordseite des Firmengeländes den Maschendrahtzaun aufgeschnitten. Vom Lagerplatz aus trugen die Täter die Gerüstteile bis zum Zaun und luden die Teile dort auf ein größeres Fahrzeug. Die Polizei Rottweil (0741 477-0) die Ermittlungen wegen Diebstahls eingeleitet und bittet um Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeuge, die in der Nacht zum Dienstag in der Nähe des Tatortes aufgefallen sind.

(Dunningen, Bundesstraße 462) Verkehrsunfall fordert 11.000 Euro Sachschaden

Am Montagabend ist es gegen 17:15 Uhr auf der Bundesstraße 462 -auf Höhe der Auffahrt Dunningen West- zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein Lenker eines Pkw Audi war auf der Bundesstraße 462 von Dunningen in Richtung Rottweil unterwegs. Aufgrund des starken Verkehrsaufkommens musste der Audi-Fahrer abbremsen. Ein hinter dem Audi fahrender Pkw-Fahrer erkannte dies zu spät und prallte mit seinem Volvo in das Heck des Audis. Hierbei entstand an beiden beteiligten Fahrzeugen Sachschaden in Höhe von 11.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Deborah Seeburger / Thomas Sebold
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-114
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen