Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Tuttlingen

23.03.2015 – 15:52

Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Schwarzwald-Baar-Kreis vom 23.03.2015

Schwarzwald-Baar-Kreis (ots)

(VS-Villingen) Geparktes Auto nicht gegen Wegrollen gesichert - (Niedereschach-Kappel) Brand eines Kappeler Wohnhauses - (St. Georgen im Schwarzwald) Beim Wenden Unfall verursacht - (Vöhrenbach) Unbekannter Täter zerkratzt Lack eines geparkten Autos - (Donaueschingen) Unter Drogeneinwirkung mit einem Auto unterwegs

(VS-Villingen) Geparktes Auto nicht gegen Wegrollen gesichert

Die Handbremse an einem abgestellten Pkw der Marke Seat nicht angezogen und an dem Fahrzeug auch keinen Gang eingelegt hat ein Autofahrer am Sonntagvormittag, kurz vor 12 Uhr, auf einem leicht abschüssigen Parkplatz im Falkenring. So nicht gegen das Wegrollen gesichert, setzte sich der Wagen selbständig in Bewegung und prallt leicht gegen einen geparkten Mercedes der A-Klasse - glücklicherweise, ohne Schaden anzurichten. Als nun der Besitzer des Mercedes mit seinem Wagen wegfahren wollte, drohte der Seat weiterzurollen. Um dies zu verhindern, musste der Mercedes-Fahrer erst Steine unter die Räder des ungesicherten Seat legen. Die verständigte Streife überprüfte die provisorische Fahrzeugfixierung. Nun muss sich der Nutzer des Seat mit einem Bußgeld für die unterbliebene Sicherung seines Fahrzeuges verantworten.

(Niedereschach-Kappel) Brand eines Kappeler Wohnhauses

Zu einem Brand eines Wohnhauses ist es am Montagvormittag, gegen 11.30 Uhr, in Kappel bei Niedereschach gekommen. Vermutlich hat eine überhitzte Friteuse in einer Küche des Gebäudes in der Straße "In der Aub" den Brand ausgelöst. In der Folge griff das Feuer auf die gesamte Küche, Teile des Obergeschosses und schließlich auf den Dachstuhl des Hauses über. Nach der Verständigung durch eine Bewohnerin des Hauses rückten insgesamt fünf Löschfahrzeugen und 35 Mann der Gesamtfeuerwehr Niedereschach und der Feuerwehr Dauchingen zusammen mit DRK-Rettungskräften und der Polizei zu der Brandstelle aus. Die eingesetzte Feuerwehr brachte das Feuer nach knapp 40 Minuten unter Kontrolle, konnten aber nicht mehr verhindern, dass durch den Brand das gesamte Obergeschoss, der Dachstuhl und durch die folgenden Löscharbeiten auch das Untergeschoss des Hause in Mitleidenschaft gezogen wurde. Die bei Brandausbruch im Haus befindliche Bewohnerin konnte das Gebäude zusammen mit ihrem zweijährigen Sohn rechtzeitig und unbeschadet verlassen. So kamen Personen bei dem Brand nicht zu Schaden. Am Gebäude entstand nach momentanen Schätzungen Sachschaden in Höhe von etwa 150.000 Euro. Die Bewohner des Hauses kamen vorübergehend in der Nachbarschaft unter. Derzeit dauern die Ermittlungen zur genauen Brandursache noch an.

(St. Georgen im Schwarzwald) Beim Wenden Unfall verursacht

Eine 58-jährige Fahrerin eines Mercedes der A-Klasse hat am Montagvormittag, gegen 10.45 Uhr, bei einem beabsichtigten Wendemanöver an der Einmündung Alte Landstraße und Talstraße einen Unfall zwischen zwei anderen Autos mitverursacht. Von der Bahnhofstraße kommend, bog die Frau von der "Alten Landstraße" nach links auf die Talstraße ab, wendete dort und wollte wieder über die Alte Landstraße Richtung Bahnhofstraße fahren. Beim Einfahren auf die bevorrechtigte Alte Landstraße missachtete sie die Vorfahrt eines von links nahenden Ford Fiesta, dessen Fahrzeuglenker Richtung Bahnhofstraße unterwegs war. Durch eine Vollbremsung konnte der Fahrer des Fords einen Unfall mit dem einbiegenden Mercedes verhindern. Ein Lenker eines 5er BMW, der hinter dem Ford auf der "Alten Landstraße" ebenfalls Richtung Bahnhofstraße fuhr, konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren und prallte in das Heck des bremsenden Fiestas. An beiden Autos entstand Sachschaden in Höhe von etwa 5000 Euro. Personen wurden bei dem Unfall nicht verletzt.

(Vöhrenbach) Unbekannter Täter zerkratzt Lack eines geparkten Autos

An einem geparkten Pkw der Marke Audi den Fahrzeuglack zerkratzt hat ein unbekannter Täter in der Nacht von Sonntag auf Montag gegenüber dem Friedhof in der Herzogenweilerstraße. Dort machte sich der Unbekannte mit einem spitzen Gegenstand am Lack der Fahrer- und der Beifahrerseite des schwarzen Audis A5 zu schaffen und verursachte so einen Schaden in Höhe von über 2000 Euro an dem geparkten Auto. Die Polizei Furtwangen hat Ermittlungen wegen Sachbeschädigung eingeleitet und bittet unter der Telefonnummer 07723 92948-0 um Hinweise.

(Donaueschingen) Unter Drogeneinwirkung mit einem Auto unterwegs

Wegen Verdachts des Fahrens unter Drogeneinwirkung und wegen einem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz mussten Beamte des Polizeireviers Donaueschingen am frühen Montagmorgen Ermittlungen gegen einen 24-jährigen Autofahrer einleiten. Dieser war mit seinem Auto gegen 01.15 Uhr in der Dürrheimer Straße unterwegs und wurde dort von einer Polizeistreife kontrolliert. Bei der Überprüfung stellten die Beamten bei dem jungen Mann entsprechende Anzeichen für eine Drogenbeeinflussung fest. Der 23-Jährige räumte dann auch ein, regelmäßig Marihuana zu konsumieren. Nach einer Blutentnahme im Krankenhaus Donaueschingen kommen auf den jungen Mann nun ein Strafverfahren und führerscheinrechtliche Maßnahmen zu. Zudem musste er seinen Wagen stehen lassen und durfte nicht mehr weiterfahren.

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-115
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen