Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Dienstag, 11.12.2018, ertappte die 51-jährige Inhaberin eines Supermarktes auf ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

POL-REK: 190326-1: Unbekannte Wasserleiche aufgefunden - Kerpen

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Am Montag (18. März) ist die Leiche eines unbekannten Mannes gefunden worden. Die ...

25.01.2015 – 14:50

Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Schwarzwald-Baar-Kreis vom 25.01.2015

Schwarzwald-Bar-Kreis (ots)

Weigheim: Kaminbrand bleibt ohne Folgen; Schonach im Schwarzwald: Vier verletze Fahrzeuginsassen bei Unfall auf schneeglatter Fahrbahn; Schwenningen: Schaufensterscheibe eingeworfen; Schwenningen: Unbekannte treten an mehrere Fahrzeugen die Außenspiegel ab; Schwenningen: Fußgängerin wird bei Unfall verletzt; Donaueschingen-Aasen: Einbruch in Wohnung;

Weigheim: Kaminbrand bleibt ohne Folgen

Durch sogenannten Glanzruß ist am Samstagvormittag, gegen 08.45 Uhr, ein Kamin eines Wohnhauses in der Albstraße in Brand geraten. Die Feuerwehr konnte einen Brandausbruch im Wohnhaus verhindern. Die Freiwilligen Feuerwehren Weigheim, Trossingen und Schwenningen waren mit sieben Löschfahrzeugen und 55 Einsatzkräften im Einsatz.

Schonach im Schwarzwald: Vier verletze Fahrzeuginsassen bei Unfall auf schneeglatter Fahrbahn

Auf schneeglatter Fahrbahn ist am Samstagnachmittag, gegen 16.30 Uhr, ein Opel auf der Landesstraße 109 ins Schleudern geraten und mit einem VW Multivan zusammengestoßen. In der Folge rutschte noch ein Pkw Suzuki in die Unfallstelle. Der Sachschaden beträgt 25.000 Euro. Im Opel saßen fünf Familienangehörige. Die 74-jährige Fahrerin wurde leicht verletzt. Eine 37-jährige Beifahrerin zog sich schwere Verletzung zu und wurde ins Schwarzwald-Baar-Klinikum eingeliefert. Im VW Multivan wurden der Fahrer und der Beifahrer leicht verletzt. Die 74-Jährige hatte mit ihrem Opel die Landesstraße von Schonach kommend in Richtung Oprechtal befahren. In einer Rechtskurve drehte sich ihr Fahrzeug und geriet dadurch auf die Gegenfahrspur. Der entgegenkommende 58-jährige Fahrer des VW Multivans hatte die Gefahrensituation erkannt und sein Fahrzeug am rechten Fahrbahnrand zum Stillstand gebracht. Der Opel krachte dennoch in die Fahrerseite des Multivans. Kurz darauf rutschte ein in Richtung Oberprechtal fahrender Suzuki in die unfallbeschädigten Fahrzeuge. Der 41-jährige Fahrer des Suzukis blieb unverletzt. Alle Fahrzeuge waren mit Winterbereifung ausgestattet. Im Einsatz waren ein Notarzt, Bereitschaftsangehörige des Roten Kreuz Schonach sowie die Freiwillige Feuerwehr Schonach.

Schwenningen: Schaufensterscheibe eingeworfen

Ein bislang unbekannter Täter warf im Zeitraum zwischen Samstag, 22 Uhr, und Sonntag, 04.30 Uhr, mit einem Stein eine Schaufensterscheibe eines Frisörgeschäfts in der Holzstraße ein. Im Ladengeschäft wurde ein größerer Pflasterstein aufgefunden. Da die Inhaber des Ladens nicht erreicht werden konnte musste die Feuerwehr das Fenster mit einer Holzplatte sichern. Hinweise nimmt das Polizeirevier Schwenningen (07720 8500-0) entgegen.

Schwenningen: Unbekannte treten an mehrere Fahrzeugen die Außenspiegel ab

Drei junge Männer haben am Samstag, gegen 00.30 Uhr, in der Karlstraße und in der Bertha-von-Suttner Straße an insgesamt fünf Fahrzeugen die Außenspiegel abgetreten. Zeugen konnten die Männer in der Karlstraße bei der Tatausführung beobachten. Dort waren drei Fahrzeuge betroffen. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung konnten die Männer -sie waren mit einem hellbraunen Hund unterwegs- nicht mehr entdeckt werden. Auch in der Bertha-von-Suttner-Straße haben vermutlich die gleichen Täter an zwei Fahrzeugen die Außenspiegel abgerissen beziehungsweise abgetreten. Hinweise nimmt das Polizeirevier Schwenningen (07720 8500-0) entgegen.

Schwenningen: Fußgängerin wird bei Unfall verletzt

Bereits am Freitag, gegen 10.15 Uhr, wurde eine 71-jährige Fußgängerin in der Rietenstraße von einem VW Golf angefahren und verletzt. Die Fußgängerin zog sich einen Armbruch zu und musste ins Schwarzwald-Baar-Klinikum eingeliefert werden. Der 51-jährige Fahrer fuhr mit seinem Golf auf der Rietenstraße stadtauswärts und hatte beim Rietenzentrum seine Fahrgeschwindigkeit an einem Fußgängerüberweg verlangsamt, um einem Fußgänger das Überqueren am Fußgängerweg zu ermöglichen. Nachdem er wieder angefahren war kam es zum Zusammenstoß mit der 71-jährigen Fußgängerin. Um die Straße zu überqueren war die Frau plötzlich vom Gehweg aus auf die Fahrbahn getreten.

Donaueschingen-Aasen: Einbruch in Wohnung

Bei einem Wohnungseinbruch in der Straße "Anger" haben bislang unbekannte Täter eine pinkfarbene Blechdose mit 100 Euro Bargeld entwendet. Die Einbrecher waren im Zeitraum zwischen Samstag, 18 Uhr, und Sonntag, 05.30 Uhr, in die Wohnung im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses eingedrungen. Durch Manipulation am Türschloss konnten die Täter die Wohnungstür öffnen. Die Blechdose fanden die Einbrecher in einem Versteck in der Küche. Hinweise nimmt das Polizeirevier Donaueschingen (0771 83783-0) entgegen.

Rückfragen bitte an:

Thomas Sebold
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-114
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Tuttlingen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen