Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Landkreis Rottweil vom 06.12.2014

Landkreis Rottweil (ots) - Schramberg: Einbruch in Friseurgeschäft; Sulz am Neckar: Polizeikontrolle führt zum Auffinden eines gestohlenen Fahrrades; Vöhringen: Fahrerin eines Pedelecs zieht sich nach Sturz Verletzung zu; Dornhan: Auffahrunfall durch betrunkenen Autofahrer; Dunningen: Unfall im Begegnungsverkehr fordert 6.000 Euro Sachschaden; Wellendingen: Einbruch in Wohnhaus während des Urlaubs der Bewohner

Schramberg: Einbruch in Friseurgeschäft

In der Nacht zum Freitag bohrten bislang unbekannte Täter in der Schiltachstraße das Schloss einer Eingangstür des ehemaligen Majolikagebäudes auf und flexten die Halterung der Türverblendung ab. Nachdem auch das Schloss der Eingangstür zum Friseurgeschäft aufgebohrt worden war, hatten die Einbrecher freien Zugang zu allen Geschäftsräumen. Die Einbrecher durchsuchten anschließend alle Räume und sämtliche Behältnisse. Es wurden dabei verschiedene Gegenstände und auch die Registrierkasse auf den Boden geworfen. Die Täter entwenden aus der Trinkgeldkasse zirka 80 Euro. Der Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen etwa 1.000 Euro. Hinweise nimmt das Polizeirevier Schramberg (07422 2701-0) entgegen. Sulz am Neckar: Polizeikontrolle führt zum Auffinden eines gestohlenen Fahrrades

Durch die Verkehrspolizei Zimmern ob Rottweil wurde am späten Freitagabend ein aus Osteuropa stammender Sprinter auf der Autobahn 81 gesichtet und auf dem Parkplatz "Mühlheim a.B. Ost" einer Kontrolle unterzogen. Bei der Kontrolle des Innenraumes des Sprinters wurde ein Fahrrad aufgefunden. Eine Überprüfung ergab, dass das Fahrrad durch die Polizei Gera wegen Diebstahls zur Eigentumssicherung ausgeschrieben ist. Das Fahrrad wurde sichergestellt.

Vöhringen: Fahrerin eines Pedelecs zieht sich nach Sturz Verletzung zu

Zwei 13-jährige Kinder waren am Freitagnachmittag gegen 16 Uhr zu Fuß auf der Daimlerstraße in Richtung Bergfelder Straße unterwegs. Ein Kind führte ein Tretroller mit sich. Beide Kinder liefen in der Mitte der Straße. Währenddessen näherte sich eine 60-jährige Frau mit einem Pedelec. Die Frau hatte sich das E-Bike für eine Probefahrt bei einem Fachhändler ausgeliehen. Als sich die Pedelec-Fahrerin den beiden Kinder von hinten her näherte, begaben sich die Kinder in Richtung rechtem Straßenrand. Dabei lief ein Kind direkt vor die Pedelec-Fahrerin. Die Frau bremste daraufhin stark ab, kam zu Fall und stürzte auf die Straße. Die 60-Jährige wird dadurch leicht verletzt. Zeugen werden gebeten sich mit der Verkehrspolizeidirektion Zimmern ob Rottweil (0741 34879-0) in Verbindung zu setzen.

Dornhan: Auffahrunfall durch betrunkenen Autofahrer

Am Samstagmorgen, gegen 1 Uhr, fuhr ein Fahrer mit seinem Nissan-Kleinbus auf der Roßgartenstraße in Richtung Rottweiler Straße. Vermutlich auf Grund seines alkoholisierten Zustandes prallte er wuchtig gegen einem ordnungsgemäß entlang der Straße geparkten Peugeot. Der Peugeot wird dadurch auf ein davor geparktes Auto geschoben. Danach wird der Peugeot zur Seite gedrückt und gegen ein Gebäude geschoben. An den beiden, geparkten Autos entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt 7.000 Euro. Der Nissan-Kleinbus wurde durch Aufprall total beschädigt. Der Schaden an dem Kleinbus beträgt zirka 8.000 Euro. Bei der Unfallaufnahme fällt den Polizeibeamten in der Atemluft des Unfallverursachers Alkoholgeruch auf. Anschließend erhärtete das Ergebnis eines Alkoholtests den Verdacht, dass der Unfallverursacher absolut fahruntüchtig war.

Dunningen: Unfall im Begegnungsverkehr fordert 6.000 Euro Sachschaden

Am Freitagnachmittag, gegen 15 Uhr, stießen im Bereich der Waldstraße und der Hochwaldstraße ein Audi und ein VW zusammen. Der Fahrer des Audis fuhr auf der Waldstraße und beabsichtigte nach links in die Hochwaldstraße abzubiegen. Beim Abbiegevorgang fuhr er offensichtlich nicht weit genug rechts. Die Fahrerin des VW fuhr auf der Hochwaldstraße talwärts und wollte nach rechts in die Waldstraße abbiegen. Bei diesem Abbiegevorgang fuhr die VW-Fahrerin ebenfalls nicht weit genug rechts. Der Audi-Fahrer hatte zwischenzeitlich im Einmündungsbereich zwar abgebremst, dennoch kam es kurz darauf zum Zusammenstoß. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 6.000 Euro. Zeugen, die den Verkehrsunfall beobachten konnten, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Rottweil (0741 477-0) in Verbindung zu setzen.

Wellendingen: Einbruch in Wohnhaus während des Urlaubs der Bewohner

In der Goethestraße wurde während der urlaubsbedingten Abwesenheit der Bewohner ein Einbruch in ein Einfamilienhaus verübt. Die Täter dürften zwischen dem 28. November und dem 05. Dezember in das Haus eingedrungen sein. An der Rückseite des Wohnhauses wurde ein ebenerdiges Fenster aufgebrochen. Nachdem die Einbrecher ins Wohnhaus eingestiegen waren, schlugen sie im Kellerflur einen dort angebrachten Bewegungsmelder ab und drehten die Glühbirnen einer Lampe heraus, die an einen separaten Bewegungsmelder angeschlossen war. Danach wurden alle Räume aufgesucht und durchwühlt. Aus einer Regalwand rissen die Täter einen dort angeschraubten silberfarbenen Tresor heraus. Mit diesem Tresor verließen die Einbrecher dann den Tatort. In dem Tresor befanden sich allerdings keine Wertgegenstände, sondern lediglich verschiedene, wertlose Schriftstücke. Hinweise zur Straftat nimmt das Polizeirevier Rottweil (0741 477-0) entgegen.

Rückfragen bitte an:

Thomas Sebold
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-114
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: