Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Zollernalbkreis vom 29.11.2014

Zollernalbkreis (ots) - Nusplingen: Unter Alkoholeinfluss gegen geparkten Pkw gekracht - 18.000 Euro Sachschaden; Balingen: Fahren unter Alkoholeinfluss; Burladingen-Melchingen: Rechtsfahrgebot im Kurvenbereich missachtet - Mit entgegenkommendem Pkw zusammengestoßen; Hechingen: Zusammenstoß in der Bahnhofstraße - Zeugenaufruf

Nusplingen: Unter Alkoholeinfluss gegen geparkten Pkw gekracht - 18.000 Euro Sachschaden

Zwei erheblich beschädigte Autos waren die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Freitagabend, gegen 22.15 Uhr, an der Einmündung Grabenstraße / Vorstadt ereignete. Ein 19-jähriger Autofahrer war von der Grabenstraße in Richtung Vorstadt unterwegs. Dabei kam er auf die linke Fahrbahnseite, fuhr an der Einmündung Vorstadt geradeaus weiter und prallte in der Folge auf einen geparkten Pkw. Bei der Unfallaufnahme durch Beamte des Polizeireviers Albstadt wurde eine deutliche Alkoholbeeinflussung bei dem Unfallverursacher festgestellt. Bei dem jungen Mann, der beim Unfall nicht verletzt worden war, wurde eine Blutprobe erhoben und der Führerschein beschlagnahmt. Nach Abschluss der Ermittlungen wird er wegen Gefährdung des Straßenverkehrs bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Balingen: Fahren unter Alkoholeinfluss

Am Samstag, gegen 1.45 Uhr, stellten Beamte des Polizeireviers Balingen anlässlich einer Verkehrskontrolle in der Behrstraße einen Autofahrer fest, der mit seinem Fahrzeug unterwegs war, obwohl er Alkohol konsumiert hatte. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert im Bereich der absoluten Fahruntüchtigkeit um 1,1 Promille. Bei dem 21-jährigen Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen. Das Ergebnis der Blutuntersuchung wird den Ausschlag dafür geben, ob der 21-Jährige bei der Bußgeldbehörde wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit oder bei der Staatsanwaltschaft wegen einer Verkehrsstraftat angezeigt wird.

Burladingen-Melchingen: Rechtsfahrgebot im Kurvenbereich missachtet - Mit entgegenkommendem Pkw zusammengestoßen

Am Freitag, gegen 19.20 Uhr, ereignete sich in der Ortsdurchfahrt von Melchingen ein Zusammenstoß von zwei Pkw im Begegnungsverkehr. Eine 56-jährige Pkw-Lenkerin hatte im Kurvenbereich der Ortsstraße Unter den Linden das Rechtsfahrgebot missachtet und war mit dem Pkw einer entgegenkommenden 23-jährigen Autofahrerin zusammengestoßen. Beide Fahrerinnen wurden bei dem kräftigen Zusammenstoß leicht verletzt. An den Fahrzeugen, die abgeschleppt werden mussten, entstand jeweils Sachschaden in Höhe von 5.000 Euro. Gegen die Unfallverursacherin wurden Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr aufgenommen.

Hechingen: Zusammenstoß in der Bahnhofstraße - Zeugenaufruf

Am Freitag, gegen 13 Uhr, kam es an der Einmündung Gutleuthausstraße / Bahnhofstraße zum Zusammenstoß zweier Pkw. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen missachtete ein aus der Gutleuthausstraße in die Vorfahrtsstraße einfahrender Autofahrer die Vorfahrt einer von links kommenden Pkw-Lenkerin. Der Unfallverursacher gab an, dass die Fahrerin kurz vor dem Unfall das Rotlicht der vor dem Einmündungsbereich befindlichen Ampelanlage missachtet hätte. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 6.500 Euro. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei in Hechingen nach Unfallzeugen, die sich mit dem Polizeirevier unter Telefon 07471 9880-0 in Verbindung setzen sollten.

Rückfragen bitte an:

Peter Mehler
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-110
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: