Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Landkreis Tuttlingen vom 28.11.2014

Landkreis Tuttlingen (ots) - (Tuttlingen) Beim Einparken anderes Auto beschädigt und anschließend geflüchtet - (Wurmlingen) Einbruch in Wurmlinger Firma für Hydrauliksysteme - (Geisingen, Bundesstraße 311) Beim Linksabbiegen Gegenverkehr übersehen, knapp 10000 Euro Schaden - (Trossingen) Einbruchsversuch in der Linsenboldstraße - (Frittlingen) Warme Asche löst Mülltonnenbrand und Feuerwehreinsatz aus

(Tuttlingen) Beim Einparken anderes Auto beschädigt und anschließend geflüchtet

Beim Einparken ein anderes Auto beschädigt hat ein unbekannter Fahrzeuglenker am Donnerstagabend, kurz nach 17 Uhr, auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Stockacher Straße. Gleich zwei Mal stieß der Unbekannte beim Versuch, in eine Parklücke zu gelangen, gegen einen daneben abgestellten 5er BMW. Nachdem sich der Mann mit seinem Auto mit Tuttlinger Kennzeichen richtiggehend an dem BMW festgefahren hatte, versuchten ihm Passanten noch durch "Lenkanweisungen" zu helfen. Ungeachtet der Anweisung fuhr der Unbekannte nochmals gegen den BMW und fuhr anschließend davon, ohne sich um den am anderen Auto angerichteten Schaden in Höhe von etwa 1500 Euro zu kümmern. Nun ermittelt die Polizei Tuttlingen gegen den derzeit noch unbekannten Fahrzeuglenker wegen Unfallflucht.

(Wurmlingen) Einbruch in Wurmlinger Firma für Hydrauliksysteme

In ein Unternehmen für die Produktion von Hydrauliksystemen ist ein unbekannter Täter in der Nacht von Donnerstag auf Freitag beziehungsweise am frühen Freitagmorgen in der Oberen Hauptstraße eingebrochen. Eine Anwohnerin bemerkte am Freitagmorgen, gegen 01.50 Uhr, Lichtschein einer Taschenlampe in einem der Firmengebäude und verständigte die Polizei. Die in der Folge mit mehreren Fahrzeugen eintreffenden Beamten konnten den Einbrecher nicht mehr fassen. Dieser war zwischenzeitlich über die Rückseite der Firma geflüchtet. Dort war der Täter auch - nachdem er ein Fenster eingeschlagen hatte - in das Innere des Firmenkomplexes eingedrungen und hatte sämtliche Räumlichkeiten durchsucht. Vermutlich zum Abtransport hatte der unbekannte Täter bereits verschiedene Metallstücke zusammen getragen, wurde jedoch dann jedoch gestört und flüchtete unerkannt aus der Firma. Ob der Täter dennoch etwas entwendet hat, muss erst noch überprüft werden. Die Polizei Tuttlingen hat Ermittlungen wegen des Einbruchs eingeleitet. Personen, die in der Nacht von Donnerstag auf Freitag verdächtige Wahrnehmungen im Bereich der Oberen Hauptstraße gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07461/941-0 mit dem Polizeirevier Tuttlingen in Verbindung zu setzen.

(Geisingen, Bundesstraße 311) Beim Linksabbiegen Gegenverkehr übersehen, knapp 10000 Euro Schaden

Zwei beschädigte Fahrzeuge und knapp 10000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Unfalls, der sich am Freitag, gegen 09.20 Uhr, auf der Bundesstraße 311 im Bereich der Einmündung Tuttlinger Straße Richtung Geisingen ereignet hat. Dort wollte ein 49-jähriger Fahrer eines Mercedes Vito - aus Richtung Freiburg kommend - von der Bundesstraße nach links auf die Tuttlinger Straße in Richtung Geisingen abbiegen. Hierbei achtete er nicht auf einen entgegenkommenden Pkw des Typs Opel Insignia, dessen 39-jähriger Fahrzeuglenker von Tuttlingen in Richtung Freiburg unterwegs war. Bei einem folgenden Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wurden keine Personen verletzt. Während der Opel bedingt fahrbereit blieb, musste der Mercedes Vito abgeschleppt werden.

(Trossingen) Einbruchsversuch in der Linsenboldstraße

In ein Gebäude einer freien Kirche einzubrechen versucht haben zwei unbekannte Täter am Donnerstag, kurz nach 11.00 Uhr, in der Linsenboldstraße. Die Einbrecher versuchten an verschiedenen Türen, Fenstern und Oberlichtern diese aufzuhebeln. Vom Gelände einer benachbarten Firma besorgten sich die Diebe ein etwa fünf Meter langes Metallgeländer. Dieses nutzten sie als Leiter und gelangten so an ein Fenster im Obergeschoss. Auch dieses Fenster hielt den Hebelversuchen der Täter stand. Nachdem die Unbekannten von einem Nachbargrundstück beobachtet wurden, stellten sie ihre Bemühungen ein und flüchteten. Eventuell nutzten die Einbrecher einen dunklen Pkw-Kombi mit ausländischem Kennzeichen. Ein solcher war von Anwohnern im Bereich der Linsenboldstraße beobachtet worden. Die Polizei Trossingen ermittelt nun wegen eines versuchten schweren Diebstahls und nimmt weitere Hinweise zu der Tat unter der Telefonnummer 07425/33866 entgegen.

(Frittlingen) Warme Asche löst Mülltonnenbrand und Feuerwehreinsatz aus

Einen Feuerwehreinsatz der Frittlinger und Denkinger Wehren ausgelöst hat am Donnerstagnachmittag, gegen 15.30 Uhr, ein Mülltonnenbrand in einer Garage in der Hasentorstraße. Vermutlich noch nicht vollständig erloschene Asche wurde am Abend zuvor in den Restmüllbehälter gefüllt und führte dann zu einem Schmorbrand der in der Garage abgestellten Tonne. Eine Hausbewohnerin entdeckte den aus der Garage dringenden Qualm und verständigte die Feuerwehr, die den Schmorbrand schnell unter Kontrolle brachte. Personen wurden nicht verletzt. Durch die Rußbildung des Schmorbrande wurde das Innere der Garage stark verschmutzt. Die betroffene Restmülltonne und zwei daneben stehende Wertstofftonnen wurden durch die Hitzeweinwirkung zerstört.

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-115
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: