Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Zollernalbkreis vom 27.11.2014

Zollernalbkreis (ots) - (Albstadt-Petersburg) Mit über zwei Promille Auto gefahren - (Straßberg) Kupferkabelreste und Messingteile entwendet - (Dotternhausen) Auffahrunfall fordert 8000 Euro Schaden - (Balingen) Spiegel eines anderen Autos gestreift und dann geflüchtet, Polizei bittet um Hinweise - (Hechingen) Unbekannter Täter versucht in Metzgerei einzubrechen - (Hechingen, Landstraße 410) Leicht verletzte Autofahrerin nach Auffahrunfall

(Albstadt-Petersburg) Mit über zwei Promille Auto gefahren

Wegen des Tatbestandes der Trunkenheit im Verkehr mussten Beamte des Polizeireviers Albstadt am frühen Donnerstagmorgen, kurz nach Mitternacht, Ermittlungen gegen einen 36-jährigen Mann einleiten. Dieser war mit einem Auto in der Hartmannstraße unterwegs, obwohl er mit über zwei Promille erheblich alkoholisiert war. Der Mann wurde von einer Polizeistreife kontrolliert und musste - nach einer durchgeführten Blutentnahme - seinen Führerschein abgeben. Nun kommt auf den 36-Jährigen noch ein Strafverfahren wegen der Fahrt unter Alkoholeinwirkung zu.

(Straßberg) Kupferkabelreste und Messingteile entwendet

Mehrer Kilogramm Kupferkabelreste und Messingteile entwendet haben unbekannte Täter in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag von einem Lagerplatz eines Bauunternehmens in der Mühlstraße. Zum Abtransport des Diebesgutes müssen die Täter ein entsprechend großes Fahrzeug oder einen Pkw-Anhänger benutzt haben. Die Polizei Winterlingen ermittelt nun wegen Diebstahls und sucht Zeugen. Personen, die Angaben zu dem Diebstahl machen können oder in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag verdächtige Wahrnehmungen im Bereich der Mühlstraße gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07434/9390-0 mit dem Polizeiposten Winterlingen in Verbindung zu setzen.

(Dotternhausen) Auffahrunfall fordert 8000 Euro Schaden

Zwei beschädigte Autos und etwa 8000 Euro Sachschaden hat ein Verkehrsunfall gefordert, der am Mittwochabend, kurz nach 18 Uhr, an der Einmündung der Dormettinger Straße zur Bundesstraße 27 passiert ist. Dort musste eine 27-jährige Skoda-Lenkerin anhalten. Ein hinter ihr fahrender 43-jähriger Pkw-Lenker reagierte zu spät und prallte mit seinem Mazda in das Heck des Skoda. Personen wurden bei dem Unfall nicht verletzt. Beide Autos blieben bedingt fahrbereit.

(Balingen) Spiegel eines anderen Autos gestreift und dann geflüchtet, Polizei bittet um Hinweise

Den linken Außenspiegel eines geparkten Renault Clio gestreift und total beschädigt hat ein unbekannter Fahrzeuglenker am Dienstagabend, kurz nach 19 Uhr, in der Hirschbergstraße. Ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von über 300 Euro an dem Clio zu kümmern, fuhr der unbekannte Verursacher davon. Nun ermittelt die Polizei Balingen wegen Unfallflucht und bittet unter der Telefonnummer 07433/264-0 um Hinweise von Zeugen.

(Hechingen) Unbekannter Täter versucht in Metzgerei einzubrechen

Mit einem Hebelwerkzeug in eine Metzgerei einzubrechen versucht hat ein unbekannter Täter in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in der Steubenstraße. Der Unbekannte setzte sein Werkzeug mehrfach an der für Warenanlieferungen bestimmten Nebentüre der Metzgerei an und verursachte so etwa 2000 Euro Sachschaden. Die massive Türe hielt dem Einbruchsversuch stand, so dass der unbekannte Täter unverrichteter Dinge wieder abrücken musste. Die Polizei Hechingen hat Ermittlungen wegen versuchten schweren Diebstahls aufgenommen und nimmt Hinweise von Zeugen unter der Telefonnummer 07471/98800 entgegen.

(Hechingen, Landstraße 410) Leicht verletzte Autofahrerin nach Auffahrunfall

Eine leicht verletzte Autofahrerin und zwei beschädigte Pkw sind die Bilanz eines Auffahrunfalls, der sich am Mittwochabend, gegen 17.30 Uhr, im Bereich des Industriegebietes Nord auf der Landstraße 410 ereignet hat. Eine 55-jährige Fahrerin eines Audi A3 - von Rangendingen kommend - musste etwa 100 Meter vor der Abfahrt der Abfahrt zum Industriegebiet Nord auf der Landstraße 410 abbremsen. Ein 23-jähriger Lenker eines Pkw der Marke Peugeot war hinter der Audi-Fahrerin ebenfalls in Rangendingen in Richtung Hechingen unterwegs. Der 23-Jährige reagierte zu spät und prallte mit seinem Peugeot in das Heck des haltenden Audis. Bei dem Unfall wurde die 55-Jährige Audi-Fahrerin leicht verletzt und musste sich in ärztliche Behandlung begeben. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 5000 Euro. Die Autos blieben bedingt fahrbereit.

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-115
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: