Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Landkreis Freudenstadt vom 25.11.2014

Landkreis Freudenstadt (ots) - Horb am Neckar / Landesstraße 355/Kreisstraße 4706: Verkehrsunfall fordert eine Leichtverletzte und Sachschaden von 8.000 Euro; Horb am Neckar: Schwelbrand bei Sanierungsarbeiten; Baiersbronn-Klosterreichenbach: Einbruch in Zimmerei - Zeugenaufruf; Baiersbronn: Fahrräder/E-Bikes und Sportbekleidung im Wert von mehreren zehntausend Euro entwendet;

Horb am Neckar / Landesstraße 355/Kreisstraße 4706: Verkehrsunfall fordert eine Leichtverletzte und Sachschaden von 8.000 Euro

Ein Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen und Sachschaden in Höhe von rund 8.000 Euro ereignete sich am Montagvormittag im neuen Kreisverkehr beim Kegelhof. Ein 22-jähriger Autofahrer war von Hohenberg Horb auf der L 355 in Richtung des neuen Kreisverkehrs beim Kegelhof unterwegs. Vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit fuhr der Autofahrer bei der Ausfahrt zur K 4706 über die dortige Verkehrsinsel, streifte mit der linken Fahrzeugseite ein Verkehrszeichen und kollidierte mit einem ordnungsgemäß aus Altheim heranfahrenden Pkw. Die Beifahrerin des Unfallverursachers erlitt hierbei leichte Verletzungen. Nachdem der 22-Jährige als Unfallursache ein Bremsversagen angab, wurde sein Pkw zur weiteren Überprüfung und Erstellung eines Gutachtens sichergestellt. Beamte des Polizeireviers Horb übernahmen die weiteren Ermittlungen. Der Unfallverursacher wird wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr angezeigt.

Horb am Neckar: Schwelbrand bei Sanierungsarbeiten

Am Montagabend brach an zwei Flachdachhäusern im Finkenweg ein Feuer aus. Diese sind wegen laufender Sanierungsarbeiten derzeit nicht bewohnt. Im Rahmen der Löscharbeiten durch die Freiwillige Feuerwehren Horb und Bildechingen konnte festgestellt werden, dass der Brand vermutlich durch Schweißarbeiten an den Bitumenbahnen auf einem der beiden Dächer verursacht wurde. Dadurch entwickelte sich möglicherweise der Schwelbrand, der schließlich zum Brandausbruch am Übergang der beiden Flachdächer führte. Die Höhe des Brand- und Wasserschadens beläuft sich mehrere tausend Euro. Beamte des Polizeireviers Horb übernahmen die weiteren Ermittlungen.

Baiersbronn-Klosterreichenbach: Einbruch in Zimmerei - Zeugenaufruf

Ein bislang unbekannter Täter drang zwischen Sonntag, 21 Uhr und Montag, 6.45 Uhr, in einen Zimmereibetrieb in der Murgstraße ein. Über ein aufgedrücktes Fenster gelangte er in das Innere des Betriebs, wo er sämtliche Räume sowie Behältnisse durchsuchte. Durch ein Fenster des Aufenthaltsraumes verließ der unbekannte Einbrecher mit einem kleineren erbeuteten Bargeldbetrag die Örtlichkeit. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen machten werden gebeten, dies dem Polizeiposten Baiersbronn, Telefon 07442 180269-0, mitzuteilen.

Baiersbronn: Fahrräder/E-Bikes und Sportbekleidung im Wert von mehreren zehntausend Euro entwendet

Die Kriminalpolizei Freudenstadt ermittelt in einem besonders schweren Fall des Diebstahls, der in der Nacht zum Montag, zwischen ein Uhr und 02.15 Uhr, in einem Fahrrad- und Zubehörgeschäft in der Ruhesteinstraße begangen wurde. Nach den bisherigen Ermittlungen hebelten die unbekannten Täter die verglaste Metallrahmentür der ebenerdigen Geschäftsräume auf. Aus den Verkaufs- und Ausstellungsräumen entwendeten die Einbrecher zielgerichtet circa 30 hochwertige Fahrräder/E-Bikes der Marken Centurion, Rotwild, Moustache im Wert von mehreren zehntausend Euro. Ferner erbeuteten die unbekannten Täter Sportbekleidung, zehn Husqvarna-Motorsägen sowie eine Registrierkasse mit einem geringen Bargeldbetrag. Im weiteren Verlauf begaben sich die Täter in die im ersten Obergeschoss liegenden Wohnräume des Geschäftsinhabers und dessen Familie, die im zweiten Obergeschoss schliefen. Mit vorgefundenen Geldbörsen verließen die Einbrecher die Örtlichkeit. Zum Abtransport der Fahrräder/E-Bikes und des weiteren Diebesgutes dürften die Täter möglicherweise zwei Kleintransporter benutzt haben, die auf einem unbefestigten, teils geschotterten Platz direkt neben dem Geschäft geparkt waren. Das Kriminalkommissariat Freudenstadt, Telefon 07441 536-0, bittet Zeugen, denen in der Nacht zum Montag in Tatortnähe verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind, sich mit der Polizei in Freudenstadt in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Peter Mehler
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-110
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: