Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemeldung für den Zollernalbkreis vom 23.11.2014

Zollernalbkreis (ots) - (Albstadt-Ebingen, Tailfingen) Küchenbrand - 46-Jährige mit Verbrennungen in Spezialklinik geflogen

Mit erheblichen Verbrennungen an Armen und Beinen musste eine 46-jährige Frau am heutigen Sonntagnachmittag in eine Spezialklinik geflogen werden. Die Frau hatte in der Küche ihrer Wohnung in der Charlottenstraße Pommes in einem normalen Kochtopf zubereitet. Als sie den Topf vom Herd nahm, schwappte das heiße Fett über. Die 46-Jährige ließ das Behältnis fallen, wodurch sie sich die schweren Verbrennungen zuzog. Außerdem setzte das heiße Fett die Küche in Brand. Der Frau und ihren beiden Kindern im Alter von 11 und 14 Jahren gelang es die brennende Küche zu verlassen und sich zu einem Nachbarn zu begeben. Dieser informierte Feuerwehr und Polizei. Ein Ausbreiten des Feuers konnte verhindert werden. Es entstand lediglich im Bereich der Küche ein größerer Schaden. Der Schaden insgesamt dürfte sich auf circa 20.000 Euro belaufen. Die Kinder wurden bei dem Brand nicht verletzt. Sie wurden in die Obhut einer befreundeten Familie gegeben. Die Ortsdurchfahrt musste wegen des landenden Hubschraubers und des Feuerwehreinsatzes vorübergehend gesperrt werden.

(Rosenfeld, Bickelsberg) Einbruch

Im Zeitraum von Freitag bis Samstag brach ein unbekannter Täter in ein Wohnhaus in der Zollernstraße ein. Sämtliche Zimmer wurden von dem Einbrecher durchsucht. Ob etwas entwendet wurde, ist nicht bekannt. Hinweise bitte an die Polizei Balingen, Tel. 07433/264-0.

(Albstadt) Fußgängerin von Pkw erfasst

Zu spät bemerkte ein 81-jähriger Autofahrer am Samstagabend, gegen 17.30 Uhr, in der Dorotheenstraße eine Fußgängerin, die auf Höhe des Lebensmittelmarktes "Netto" die Fahrbahn überquerte. Der 81-Jährige bog vom Kundenparkplatz des Marktes nach links in die Dorotheenstraße ein und touchierte die von rechts kommende Fußgängerin mit der Beifahrertüre. Die 55-Jährige stürzte und zog sich eine Knieverletzung zu. Während der Autofahrer nicht alkoholisiert war, ergab ein Atemalkoholtest bei der Frau einen Wert von knapp über 0,8 Promille.

(Balingen) Älterer Mann dreist beklaut

Ein 80-jähriger Mann wurde am Samstagvormittag, gegen 11.15 Uhr, in der Kameralamtstraße von einem fremden Mann angesprochen, der vorgab zu einem Handwerkerfahrzeug zu gehören und Münzen für eine Parkuhr benötige. Als der Rentner seinen Geldbeutel nahm und nach Münzen schaute, deckte der Unbekannte mit einem Papier, ähnlich einem Lieferschein, die Geldbörse ab. Schließlich steckte der 81-Jährige sein Geldbörse wieder ein, da ihm einfiel, dass es im Stadtgebiet keine Parkuhren gibt. Der Geschädigte sprach den Fremden daraufhin an. Dieser reagierte jedoch nicht, sondern entfernte sich in Richtung Stadtmitte. Kurze Zeit musste der 81-Jährige feststellen, dass ihm mehrere Geldscheine in seiner Geldbörse fehlten.

(Meßstetten) Lkw-Fahrer streift geparkten Pkw und begeht Unfallflucht - Zeugenaufruf

Der Fahrer eines Klein-Lkws streifte am Samstagabend, in der Zeit zwischen 22.00 und 23.00 Uhr, einen in der Ferdinand-Steinbeis-Straße geparkten Pkw Toyota. Der Unfallverursacher dürfte entweder von der Max-Eyth-Straße eigebogen oder im Einmündungsbereich gewendet haben. Der Sachschaden am Toyota beläuft sich auf circa 1500 Euro. Hinweise bitte an die Polizei Albstadt, Tel. 07432/955-0.

(Balingen) Handy-Diebstahl auf Tanzfläche

Zwei junge Frauen wurden in der Nacht von Samstag auf Sonntag von mehreren jungen Männern in einem Lokal in der Wilhelmstraße eng "angetanzt". Kurze Zeit später stellten die Frauen fest, dass ihre Handys fehlten. Geistesgegenwärtig begaben sich die beiden ins Freie und wählten mit einem anderen Handy ihre Handynummern. Dabei bemerkten sie, dass in einem in der Nähe geparkten Pkw zwei Handys aufleuchteten. Als sie sich dem besagten Fahrzeug näherten, stieg ein Mann aus, legte die beiden Telefone auf eine Mauer und fuhr anschließend davon. Die Frauen informierten die Polizei. Im Rahmen der eingeleiteten Fahndung konnte das flüchtige Fahrzeug in der Nähe des Tatortes angehalten und kontrolliert werden. Bei den zwei Insassen handelt es sich um zwei Männer im Alter von 28 und 36 Jahren. Der ältere von beiden steuerte den Pkw. Er stand unter erheblichem Alkoholeinfluss. Beim Atemalkoholtest blies er deutlich über zwei Promille. Die Täter werden wegen Diebstahls angezeigt, der Fahrer zudem wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Rückfragen bitte an:

Michael Aschenbrenner
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-112
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: