Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Tuttlingen

20.11.2014 – 14:40

Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: 2. Pressemitteilung für den Landkreis Tuttlingen vom 20.11.2014

Immendingen, Bundesautobahn A81, Engen - Geisingen (ots)

Fehler beim Überholen auf der Autobahn fordert knapp 16000 Euro Schaden

Ein Fehler eines Pkw-Lenkers beim Überholen hat am Mittwochmorgen, gegen 07.30 Uhr, auf der auf der Autobahn A 81, zwischen Engen und Geisingen, zu einem heftigen Verkehrsunfall zwischen zwei Autos und knapp 16000 Euro Sachschaden geführt.

Ein 20-jähriger Fahrer eines Kleinwagens der Marke Citroen - unterwegs von Singen in Richtung Stuttgart - wollte auf einem dreispurigen Teilstück der Autobahn von der mittleren Spur aus einen langsam fahrendes Fahrzeug überholen. Beim Ausscheren nach links achtete er jedoch nicht auf einen schnell näher kommenden Audi A4, dessen Lenker den Citroen des 20-jährigen gerade auf der äußeren linken Spur überholen wollte. Zwischen beiden Autos kam es zu mehreren heftigen Zusammenstößen in Folge. Auch wollte der 30-jährige Fahrer des Audis dem plötzlich nach links ziehenden Citroen ausweichen und prallte deshalb mehrmals gegen die Mittelschutzplanke. Nachdem sich der Citroen um die eigene Achse gedreht hatte, blieben beide Fahrzeuge schwer beschädigt auf dem linken Fahrstreifen des dort dreispurigen Autobahnabschnitts stehen.

Personen wurden bei dem Unfall glücklicherweise nicht verletzt. Während der Unfallaufnahme und zur Bergung der Fahrzeuge durch ein Abschleppunternehmen musste der linke Fahrstreifen vollständig gesperrt werden.

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-115
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Tuttlingen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung