Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Landkreis Tuttlingen vom 14.11.2014

Landkreis Tuttlingen (ots) - Trossingen: Polizei überprüft Funktionsfähigkeit von Autobeleuchtungen; Trossingen: Entwendete Tresore gefunden; Wurmlingen: Unfall bei Wurmlingen - Vier beteiligte Autos und 15000 Schaden; Trossingen: 16-Jähriger mit Auto vom Vater unterwegs; Tuttlingen: Rollerfahrer kollidiert mit Pkw und verschwindet; Emmingen: Außenspiegel berühren sich im Gegenverkehr; Tuttlingen: Betrunkener Autofahrer ohne Fahrerlaubnis; Tuttlingen: In Eiscafé eingebrochen und Bargeld erbeutet - Zeugenaufruf; Tuttlingen: Unfallflucht - Zeugenaufruf

Trossingen: Polizei überprüft Funktionsfähigkeit von Autobeleuchtungen

Die dunkle Jahreszeit kommt, daher wurde im Rahmen einer Verkehrsüberwachungsaktion am Donnerstag zwischen 6.30 Uhr und 8.30 Uhr besonderes Augenmerk auf die Funktionsfähigkeit der Autobeleuchtung gelegt. Innerhalb der zwei Stunden wurden insgesamt 17 Fahrzeuge mit defekter Beleuchtung festgestellt. Die jeweiligen Autofahrer wurden aufgefordert die Mängel schnellstens zu beheben, um auch weiterhin sicher im Straßenverkehr unterwegs zu sein.

Trossingen: Entwendete Tresore gefunden

Drei Walkerinnen entdeckten am Donnerstag um 7.45 Uhr an der Zufahrt zum ehemaligen Piratenschiff in Deißlingen die zwei Tresore, die am Mittwoch, zwischen 17 Uhr und 23 Uhr aus einem Einfamilienhaus in Trossingen entwendet wurden. Die Polizeibeamten des Polizeireviers Rottweil übergaben die gesicherten Tresore den Beamten des Polizeipostens Trossingen. Die Ermittlungen wegen Tageswohnungseinbruch dauern an.

Wurmlingen: Unfall bei Wurmlingen - Vier beteiligte Autos und 15000 Schaden

Am Donnerstag ist es an der Einmündung Kreisstraße 5920/Bundesstraße 523 gegen 17 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen gekommen. Von der Kreisstraße 5920 kommend, mussten die Fahrerin eines Smarts und der Fahrer eines Seats verkehrsbedingt warten. Beide wollten nach links auf die Bundesstraße 523 abbiegen. Als eine von links herannahende Mitsubishi-Fahrerin der Fahrerin des Smarts mit der Lichthupe zu verstehen gab, dass sie ihr aus der Kreisstraße 5920 Vorfahrt gewähren würde, fuhren die 46-Jährige und der hinter ihr fahrende Seat-Fahrer an. Dabei missachteten sie jedoch die Vorfahrt eines von rechts kommenden Renault-Fahrers. Dieser streifte den Seat und kollidierte daraufhin mit dem Smart. Durch die Wucht des Aufpralls stieß der Smart schlussendlich gegen den Mitsubishi. Die 65-jährige Mitsubishi-Fahrerin wurde dabei verletzt und musste stationär im Krankenhaus aufgenommen werden. Die anderen Beteiligten blieben unverletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 15000 Euro. Bis zum Abschluss der Unfallaufnahme durch die Beamten der Verkehrspolizeidirektion Zimmern ob Rottweil und Bergung der beschädigten Fahrzeuge kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Bereits wenige Minuten zuvor ereignete sich an der Einmündung ein weiterer Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Die Fahrzeuginsassen blieben alle unverletzt. Es entstand Sachschaden von rund 10000 Euro.

Trossingen: 16-Jähriger mit Auto vom Vater unterwegs

Am Donnerstag kontrollierten Polizeibeamte des Polizeireviers Spaichingen in der Bahnhofstraße einem 16-jährigen Autofahrer. Dieser war, ohne Wissen seines Vaters, mit dem Wagen unterwegs und konnte keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen. Gegen den 16-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Zudem wurde die Fahrerlaubnisbehörde informiert.

Tuttlingen: Rollerfahrer kollidiert mit Pkw und verschwindet

Am Donnerstag ist es gegen 17.45 Uhr an der Einmündung Bräunisbergstraße/Am Damm zu einem Verkehrsunfall mit anschließender Verkehrsunfallflucht gekommen. Nach bisherigen Ermittlungen missachtete ein bislang unbekannter Rollerfahrer die Vorfahrt eines Citroens, der sich auf der Vorfahrtsstraße befand. Infolge der Kollision stürzte der Rollerfahrer. Der 29-jährige Autofahrer half dem gestürzten Zweiradfahrer auf und begutachtete daraufhin den Schaden an seinem Citroen. Diesen Moment nutzte der ungefähr 65-jährige Rollerfahrer und flüchtete in Richtung Stetten. Am Auto des 29-Jahrigen entstand Sachschaden in Höhe von rund 1000 Euro. Zeugen, die Angaben zum Unfallverursacher machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Tuttlingen (07461 941-0) in Verbindung zu setzen.

Emmingen: Außenspiegel berühren sich im Gegenverkehr

Am Donnerstag berührten sich gegen 8.30 Uhr zwei entgegenkommende Fahrzeuge auf der Bundesstraße 491 zwischen Emmingen und Engen an den Außenspiegeln. Nach ersten Ermittlungen kam der Fahrer eines orangefarbenen Kleinbusses zu weit nach links und streifte dabei den Seitenspiegel des entgegenkommenden Lkw. Es entstand Sachschaden von mehreren hundert Euro. Ohne anzuhalten und sich um den Schaden zu kümmern, fuhr der bislang unbekannte Fahrer jedoch weiter. Zeugen, die Angaben zum Unfall machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Tuttlingen (07461 941-0) in Verbindung zu setzen.

Tuttlingen: Betrunkener Autofahrer ohne Fahrerlaubnis

In der Nacht zum Freitag kontrollierten Polizeibeamte des Polizeireviers Tuttlingen um 0.40 Uhr ein Mitsubishi. Beim Fahrer nahmen die Beamten dabei einen deutlichen Atemalkoholgeruch wahr. Ein erster vor Ort durchgeführter Alkoholtest bestätigte den Verdacht einer Trunkenheitsfahrt. Im Rahmen der folgenden Ermittlungen wurde eine Blutentnahme angeordnet und im Krankenhaus gegen 1.15 Uhr erhoben. Der erheblich betrunkene 42-Jährige ist zudem nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Gegen ihn wird nun ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

Tuttlingen: In Eiscafé eingebrochen und Bargeld erbeutet - Zeugenaufruf

Am frühen Freitagmorgen, etwa zwischen 6.45 Uhr und 7.30 Uhr, ist ein bisher unbekannter Täter über einen Anbau auf der Gebäuderückseite eines Eiscafés in der Bahnhofstraße in den Innenbereich eingedrungen. Im Thekenbereich erbeutete er mehrere hundert Euro Bargeld, das überwiegend aus zum Teil rolliertem Münzgeld bestand. Durch das Aufhebeln einer Glastür entstand Sachschaden in Höhe von etwa 250 Euro. Zur Tatzeit fiel vor dem Eiscafé eine männliche Person auf, die möglicherweise mit dem Einbruch in Verbindung steht. Von dem Unbekannten liegt folgende Personenbeschreibung vor: etwa 180 Zentimeter groß, kurzes Haar, trug eine helle Schildmütze mit wappenartigem Symbol an der Stirnseite und einem dunklen Stellriemen. Außerdem trug der Mann eine Jacke mit dunklem Kragen und eine dunkle Hose. Er führte einen "PUMA"-Rucksack mit. Beamte des Polizeireviers Tuttlingen haben mit der Unterstützung eines Kriminaltechnikers Ermittlungen wegen schweren Diebstahls aufgenommen und bitten Zeugen, die zu der beschriebenen Person Hinweise geben können, sich mit der Polizei unter Telefon 07461 941-0 in Verbindung zu setzen.

Tuttlingen: Unfallflucht - Zeugenaufruf

Bereits am Dienstagvormittag dieser Woche hat ein bisher unbekannter Fahrzeuglenker im Holderstöckle, beim Altenheim St. Anna einen Hydranten umgefahren. Ohne sich um den Schaden in Höhe von etwa 1.000 Euro zu kümmern, fuhr der Unfallverursacher weiter. Hinweise zu dieser Verkehrsstraftat nimmt das Polizeirevier Tuttlingen unter Telefon 07461 941-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Philipp Tuma/Bärbel Schatz/Peter Mehler
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-113
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: