Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Landkreis Freudenstadt vom 12.11.2014

Außenbodenleuchte aus Aluminiumdraht

Landkreis Freudenstadt (ots) - Pfalzgrafenweiler: Außen-Bodenleuchte im Wert von 2.570 Euro entwendet

Bereits vergangenen Donnerstag, 19 Uhr bis Freitag, 16 Uhr, entwendete ein bislang unbekannter Täter eine Bodenleuchte im Wert von 2.570 Euro in der Spielberger Straße. Die Bodenleuchte, eine Kugel aus Aluminiumdraht und einem Durchmesser von 90 Zentimeter (siehe Foto), befand sich im Freien auf dem Ausstellungsgelände einer Dekorationsfirma. Zeugen, die nähere Hinweise zum Täter oder Verbleib der Leuchte machen können, werden gebeten, dies dem Polizeiposten Pfalzgrafenweiler, Telefon 07445 8542-0, mitzuteilen.

Schopfloch-Kreisstraße 4760: Vorfahrt missachtet - Sachschaden 8.200 Euro

Zwei beschädigte Fahrzeuge und ein umgefahrener Leitpfosten waren die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochmorgen, gegen 6.20 Uhr, auf der Kreisstraße 4757 /Einmündung K 4760 ereignete. Eine 23-jährige Autofahrerin war von Böffingen in Richtung K 4760 unterwegs. An der Einmündung zur K 4760 missachtete die junge Fahrerin die durch Verkehrszeichen geregelte Vorfahrt eines von Schopfloch nach Oberiflingen herannahenden Pkw und stieß mit diesem im Kreuzungsbereich zusammen. Im weiteren Verlauf prallte der Wagen der 27-jährigen Geschädigten gegen die linke hintere Pkw-Seite der Unfallverursacherin und wurde dadurch nach rechts von der Fahrbahn abgewiesen, wo sie einen Leitpfosten umfuhr. An den Fahrzeugen und am Leitpfosten entstand Sachschaden in Höhe von circa 8.200 Euro. Personen blieben unverletzt.

Baiersbronn: Zwei Fahrradfahrer zusammengestoßen - ein Schwerverletzter

Zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Radfahrern kam es am Dienstagabend, um 18.15 Uhr, auf dem Verbindungsweg von der Freudenstädter Straße. Eine 25-jährige Radfahrerin radelte auf dem Verbindungsweg von der Freudenstädter Straße zum Neumühlenweg, um in diesen nach rechts einzubiegen. Da der Radlerin die Sicht durch ein Gebäude versperrt war, erkannte sie einen auf der falschen Fahrbahnseite vorfahrtsberechtigten 48-jährigen Radfahrer zu spät und kollidierte mit diesem. Dieser erlitt bei dem Sturz schwere Verletzungen und wurde anschließend mit dem Rettungswagen in das Krankenhaus eingeliefert. Die Überprüfung der jeweiligen Vorderlichter der Räder durch die ermittelnden Beamten ergab keine Beanstandungen. Keiner der Beteiligten hatten einen Fahrradhelm getragen.

Dietersweiler: Schwerverletzter bei Arbeitsunfall - Rettungshubschrauber landet an der Unfallstelle

Zu einem schweren Arbeitsunfall kam es am Mittwochvormittag, gegen 8.15 Uhr, auf dem Betriebsgelände einer Schreinerei im Muggengärtle. Zu dem Unfall kam es als ein 42-jähriger Arbeiter mit einem Hubwagen - einer sogenannten Ameise - einen befüllten Holzverschlag auf einen Hänger aufladen wollte. Aus noch nicht geklärten Gründen geriet die "Ameise" jedoch ins Kippen und fiel auf den 42-Jährigen, der dadurch schwere Rückenverletzungen erlitt. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt wurde der Verunglückte mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik geflogen. Das Gewerbeaufsichtsamt hat die notwendigen Ermittlungen aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Renate Diesch
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-111
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: