Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Landkreis Tuttlingen vom 10.11.2014

Landkreis Tuttlingen (ots) - Aldingen: Unfallflucht nach Parkplatzrempler; Aldingen: Geldbeutel aus unverschlossenem Auto entwendet; Emmingen-Liptingen: Wildunfall; Tuttlingen: Betrunkene 36-jährige Autofahrerin begeht Unfallflucht; Tuttlingen: Auffahrunfall mit Motorrad; Aldingen: Unfallflucht nach Parkplatzrempler; Tuttlingen: Einbruch in Reisebüro - Diebesgut eine Spardose

Aldingen: Unfallflucht nach Parkplatzrempler

Zwischen Mittwoch 14 Uhr und Samstag 18 Uhr ist es auf einem Parkplatz in der Aixheimer Straße, Höhe Gebäude 22, zu einer Unfallflucht gekommen. Ein unbekannter Autofahrer beschädigte vermutlich beim Ein-oder Ausparken einen abgestellten Audi A6 am rechten Kotflügel. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 500 Euro geschätzt.

Aldingen: Geldbeutel aus unverschlossenem Auto entwendet

Im Zeitraum von Samstag 13 Uhr bis Sonntag 13 Uhr ist es in der Berthold-Haller-Straße zu einem Diebstahl aus einem Auto gekommen. Der VW Polo stand unverschlossen in der Hofeinfahrt vor einem Wohngebäude, als ein unbekannter Täter aus dem Handschuhfach ein Portmonee mit ungefähr 78 Euro entwendete. Die Polizeibeamten des Polizeireviers Spaichingen prüfen einen Tatzusammenhang mit weiteren Diebstählen aus Fahrzeugen vom Wochenende. Zeugen, die Angaben zu den Aufbrüchen machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Spaichingen unter der Telefonnummer 07424 9318-0 in Verbindung zu setzen.

Emmingen-Liptingen: Wildunfall

In der Nacht zum Sonntag ist es um 23.30 Uhr auf der Kreisstraße 5931 von Emmingen in Richtung Liptingen zu einem Wildunfall gekommen. Die 43-Jährige Autofahrerin kollidierte mit einem Reh, welches versuchte die Fahrbahn zu überqueren. Die Fahrerin wurde nicht verletzt. Das Reh verendete noch an der Unfallstelle. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 5000 Euro.

Tuttlingen: Betrunkene 36-jährige Autofahrerin begeht Unfallflucht

Am Sonntagmorgen ist es um 5.45 Uhr in der Stockacher Straße zu einem Unfall mit anschließender Verkehrsunfallflucht gekommen. Ein Zeuge konnte beobachten, wie die Fahrerin eines roten Fahrzeugs auf dem Weg in Richtung Stadtmitte gegen ein am Fahrbahnrand abgestellte Fahrzeug stieß und weiterfuhr. Das beschädigte Fahrzeug schob sich durch die Wucht des Aufpralls auf ein weiteres Fahrzeug. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte die Unfallverursacherin in ihrem beschädigten Auto von Polizeibeamten des Polizeireviers Tuttlingen angehalten und kontrolliert werden. Ein vor Ort durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von über 0,3 Promille, so dass ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung und des unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet wurde. Der Führerschein der 36-Jährigen wurde einbehalten.

Tuttlingen: Auffahrunfall mit Motorrad

Am Samstagnachmittag ist es gegen 15.30 Uhr in der Nendinger Allee zu einem Auffahrunfall mit drei Beteiligten gekommen. Die 20-jährige Fahrerin eines Peugeot musste aufgrund eines vor ihr abbiegenden Fahrzeugs bremsen, was der hinter ihr fahrende Motorradfahrer zu spät erkannte. Der Zweiradfahrer fuhr auf ihren Wagen auf. Nach der Kollision stürzte der 19-Jährige vom Motorrad und rutschte auf die Gegenfahrspur, wo er gegen den linken Schweller eines entgegenkommenden Autos stieß. Alle Beteiligten blieben unverletzt. Es entstand Gesamtschaden in Höhe von ungefähr 9000 Euro. Der Unfallverursacher wurde gebührenpflichtig verwarnt.

Tuttlingen: Einbruch in Reisebüro - Diebesgut eine Spardose

Zwischen Samstag 13.15 Uhr und Sonntag 16 Uhr ist in ein Reisebüro in der Rathausgasse eingebrochen worden. Über einen Kellerschacht gelang es den bislang unbekannten Täter durch ein Fenster in das Reisebüro einzudringen, von wo sie eine Spardose mit ungefähr 50 Euro entwendeten. Bemerkt wurde der Einbruch von einer Passantin, die das geöffnete Fenster und den neben den Kellerschacht liegenden Gitterrost sah, und die Polizei verständigte. Die Ermittlungen des Polizeireviers Tuttlingen dauern zurzeit an.

Rückfragen bitte an:

Philipp Tuma/Bärbel Schatz
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-113
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: