Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Schwarzwald-Baar-Kreis vom 09.11.2014

Schwarzwald-Baar-Kreis (ots) - (VS-Villingen) Unbekannter Täter entreißt einer jungen Frau die Handtasche und flüchtet, Polizei sucht Zeugen - (VS-Villingen) Polizei sucht Zeugen nach Unfallflucht - (VS-Schwenningen) Wohnungseinbruch - (VS-Schwenningen) Scheibe eines Friseurgeschäfts eingeschlagen - (VS-Schwenningen) Einbruch in Werkrealschule am Deutenberg - (VS-Schwenningen) Fahrer eines Abschleppwagens verursacht Unfall

(VS-Villingen) Unbekannter Täter entreißt einer jungen Frau die Handtasche und flüchtet, Polizei sucht Zeugen

Eine Handtasche von der Schulter einer Frau gerissen hat ein unbekannter Täter am frühen Samstagmorgen, kurz nach 02.00 Uhr, in der Rietstraße und ist dann in Richtung Schulgasse geflüchtet. Zwei junge Frauen waren zur Tatzeit in der Rietstraße in Richtung Rietstraße unterwegs, als sie hinter sich einen folgenden Mann bemerkten. Der kam immer näher, packte sich die Handtasche einer der beiden Frauen und riss diese mit Gewalt von der Schulter der jungen Frau. Diese versuchte die Handtasche noch festzuhalten, unterlag aber der Kraft des männlichen Täters. Der rannte mit der erbeuteten braunen Ledertasche, in der sich ein Geldbeutel mit diversen Ausweispapieren und etwa 90 Euro Bargeld befand, in Richtung Schulgasse davon. Die beiden Frauen konnten noch beobachten, wie sich der Unbekannte mit zwei anderen Personen in der Schulgasse traf und diese dann gemeinsam Richtung Kanzleigasse flüchteten. Nun ermittelt das Kriminalkommissariat Villingen wegen einem Raubdelikt gegen die flüchtigen Täter und nimmt Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 07721/601-0 entgegen.

(VS-Villingen) Polizei sucht Zeugen nach Unfallflucht

Vermutlich beim Ausparken etwa 3000 Euro Sachschaden an einem anderen Pkw verursacht hat ein unbekannter Fahrzeuglenker am Samstagmorgen, gegen 08.50 Uhr im Ziegelweg. Dort parkte der Pkw der Marke Skoda in einer Parklücke, als er von dem unbekannten Unfallverursacher im vorderen Bereich beschädigt wurde. Ohne sich um den verursachten Schaden am Skoda zu kümmern, fuhr der Unbekannte davon. Die Polizei Villingen ermittelt nun wegen Unfallflucht und bittet um Hinweise von Zeugen unter der Telefonnummer 07721/601-0.

(VS-Schwenningen) Wohnungseinbruch

Bei einem Wohnungseinbruch etwa 180 Euro Bargeld erbeutet haben unbekannte Täter am Samstagabend, gegen 18.00 Uhr, an einem Mehrfamilienhaus am Deutenbergring. Die Einbrecher hebelte ein Fenster an der Gebäuderückseite des Hauses auf und gelangten so in die Erdgeschosswohnung des Hauses. Nach dem Absuchen der Wohnung und dem Durchwühlen von Schränken und Schubladen wurden die Täter im Esszimmer fündig. Zudem betraten die Einbrecher noch eine leerstehende Wohnung im Obergeschoss des Hauses und verschiedene Kellerräume. Die Polizei Schwenningen hat Ermittlungen wegen schweren Diebstahls eingeleitet.

(VS-Schwenningen) Scheibe eines Friseurgeschäfts eingeschlagen

Eine Scheibe eines Friseurgeschäfts eingeschlagen hat ein unbekannter Täter in der Nacht von Freitag auf Samstag in der Holzstraße und so mehrere hundert Euro Sachschaden verursacht. Der Täter warf dabei einen unbekannten Gegenstand gegen die äußere Verglasung des Schaufensters, wobei dieses zu Bruch ging. Die Polizei Schwenningen ermittelt nun wegen Sachbeschädigung und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer 07720/85000 entgegen.

(VS-Schwenningen) Einbruch in Werkrealschule am Deutenberg

Über ein eingeschlagenes Fenster in das Lehrerzimmer der Werkrealschule am Deutenberg eingedrungen sind unbekannte Täter in der Nacht von Freitag auf Samstag am Brandenburger Ring. Im Lehrerzimmer durchwühlten die Täter sämtliche Behältnisse. Ob etwas entwendet wurde, steht derzeit noch nicht fest. Die Polizei Schwenningen ermittelt nun wegen des erfolgten Einbruchs und bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 07720/85000.

(VS-Schwenningen) Fahrer eines Abschleppwagens verursacht Unfall

Einen Unfall und etwa 17000 Euro Sachschaden an insgesamt drei Fahrzeugen verursacht hat der Fahrer eines Abschlepp-Lastwagens am Samstag, gegen 08.45 Uhr, an der Kreuzung der Keplerstraße mit der Salinenstraße. Dort bog der 43-jährige Lenker des Abschleppers von der Keplerstraße nach rechts in die Salinenstraße ab. Hierbei löste sich der nicht vollständig arretierte "Standfuß" des Kranaufbaus aus der Halterung und fuhr aus dem Lkw-Aufbau aus. Der so ausgefahren Standfuß krachte zunächst in einen wartenden Opel Astra, der vor der roten Lichtzeichenanlage in der Salinenstraße stand. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieser Pkw noch gegen einen Fiat Kombi geschoben, wobei der Beifahrer des Fiats leicht verletzt wurde. Bei der Unfallaufnahme stellte sich schließlich heraus, dass der Fahrer des 12 Tonnen schweren Abschlepp-Lastwagens lediglich im Besitz eines Autoführerscheines ist und den Lastwagen nicht hätte fahren dürfen.

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-115
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: