Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemeldung für den Schwarzwald-Baar-Kreis vom 07.11.2014

Schwarzwald-Baar-Kreis (ots) - BEREICH DONAUESCHINGEN

(Donaueschingen) Hochwertige Handwerksmaschinen entwendet

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde in ein Firmengebäude in der Carl-Benz-Straße eingebrochen. Die bislang unbekannten Täter brachen mit Gewalt die Hintertüre des Gebäudes auf. Sie entwendeten zahlreiche hochwertige Maschinen sowie eine Wechselgeldkasse. Der Diebstahlsschaden wird nach ersten Schätzungen auf 70.000 bis 90.000 Euro geschätzt. Sachdienliche Angaben zum Einbruch, insbesondere was verdächtige Personen oder Fahrzeuge angeht, werden an das Polizeirevier Donaueschingen, Tel. 0771/83783-0 erbeten.

(Donaueschingen) Unfallflucht - Zeugenaufruf

Im Zeitraum von Mittwochnachmittag bis Freitagvormittag wurde in der Hermann-Löns-Straße ein am Fahrbahnrand geparkter Pkw Ford Focus beschädigt. Der Verursacher beging Unfallflucht. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 1200 Euro. Hinweise bitte an die Polizei Donaueschingen, Tel. 0771/83783-0.

BEREICH ST. GEORGEN

(Königsfeld) Mann gab sich als Teppichhändler aus - Zeugenaufruf und Warnhinweis

Ende Oktober erhielt eine ältere, im Albert-Schweitzer-Weg wohnende Frau einen dubiosen Anruf von einem Mann, der sich als Teppichhändler ausgab und ihr erklärte, dass der demnächst im Ort ein Teppichgeschäft eröffnen wolle. Der Anrufer gab vor, die Telefonnummer der Frau von einem befreundeten Geschäftskollegen erhalten zu haben. Der Anrufer ließ die erstaunte Rentnerin wissen, da er über sie Kundenkontakte knüpfen möchte und sie dafür ein Präsent erhalten würde. Am Freitag, dem 31.10.2014, gegen 13.30 Uhr, wahrscheinlich ein oder zwei Tage nach dem Anruf, erschien schließlich ein Mann an der Wohnaschrift der Rentnerin. Er hatte einen Blumenstrauß in der Hand, traf die ältere Dame jedoch nicht an. Eine Zeugin sah wie der Mann dann in Richtung Waldstraße weiterging. Er wird als circa 170 cm groß, mit kurzen dunklen Haaren und als sehr gepflegte Erscheinung beschrieben. Der Unbekannte trug einen dunklen Mantel und ein weißes Hemd. Er sprach gut Deutsch jedoch mit einem nicht definierbaren Dialekt. Am gestrigen Donnerstag erhielt die Frau nochmals einen Anruf in der Sache. Die Betroffene verhielt sich absolut richtig, sie beendete das Gespräch umgehend. Möglicherweise kontaktierte der Unbekannte noch weitere Personen. Geschädigte oder Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in St. Georgen, Tel. 07724/9495-0 zu melden.

(Furtwangen) Hund riss sich los und biss anderen

Am heutigen Freitagmorgen kam es in der Josef-Dorer-Straße zu einem heftigen Kampf zwischen zwei Hunden. Eine Hundebesitzerin konnte ihren großen Hund (Schäferhund ähnlich) nicht mehr zurückhalten, als dieser einen mit seinem Herrchen entgegenkommenden Parson Russel erblickte Der Hund der Frau stürmte auf den kleineren los und biss zu. Der Russel erlitt Bisswunden am Kopf und am Hinterteil. Er musste tierärztlich behandelt werden. Bereits im Oktober soll der Hund einen anderen angefallen haben. Die Besitzerin besucht deshalb mit dem Tier auch eine Hundeschule. Die Gemeinde wurde über den Vorfall informiert. Menschen wurden bei dem Vorfall nicht verletzt.

BEREICH SCHWENNINGEN

(VS-Schwenningen, Mühlhausen) Einbruch - Zeugenaufruf

Am Donnerstagabend zwischen 17.50 Uhr und 21.40 Uhr brachen bislang unbekannte Täter in ein Wohnhaus in der Mühlbachstraße ein, indem sie ein Küchenfenster aufhebelten. Entwendet wurden ein kleinerer Tresor mit Dokumenten und Bargeld sowie eine unbekannte Anzahl von Schmuckgegenständen. Spuren am Tatort konnten gesichert werden. Zeugenhinweise werden an das Polizeirevier Schwenningen, Te4l. 07720/8500-0 erbeten.

(Bad Dürrheim) Vorfahrtsunfall

Am Donnerstagvormittag, gegen 11.40 Uhr, missachtete eine 87-jährige Autofahrerin an der Einmündung Scheffel-/Friedenstraße die Vorfahrt eines 52-jährigen Pkw-Lenkers. Durch die Wucht des Zusammenpralls wird der Pkw der Rentnerin noch einen Begrenzungspfosten geschleudert. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 6500 Euro.

(Bad Dürrheim) Betrüger und Ladendiebin

Bereits an vergangenen Dienstagabend, zwischen 18.50 und 19.00 Uhr, traten in einem Geschäft in der Karlstraße ein "Wechselbetrüger" und eine Ladendiebin nahezu gleichzeitig auf. Der Betrüger gab an der Ladenkasse vor einen Geldschein wechseln zu wollen. Nach dem Wechselvorgang musste die Kassiererin feststellen, dass ihr Geld fehlte. Nahezu zeitgleich entwendete eine Frau kosmetische Artikel im Wert von circa 26 Euro aus einem Kosmetikregal. Die Täterin ist circa 50 Jahre alt, klein, circa 150 bis 160 cm groß, orientalisches Aussehen. Die Frau hatte dunkles, langes Haar, welches mit einer Klammer hochgesteckt war. Auffallend war ein Grauansatz im Haar. Die Frau war mit einem dunklen Rock bekleidet. Der Betrüger ist circa 25 Jahre alt, 180 cm groß, schlanke Gestalt, dunkler Teint, schwarze, mittellange Haare, Dreitagebart, dunkle Augen, leicht ovales Gesicht dunkel gekleidet. Möglicherweise handelt es sich bei der Diebin um die Mutter des jungen Mannes. Hinweise bitte an die Polizei Bad Dürrheim, Tel. 07726/939480.

BEREICH VILLINGEN

(Villingen) 24-Jähriger geschlagen und getreten - Zeugenaufruf

Ein handgreiflicher Streit, der sich am Donnerstagabend, gegen 23.45 Uhr, in einem Lokal in der Färberstraße zwischen mehreren jungen Leuten entwickelte, verlagerte sich schließlich ins Freie. Im Zuge der körperlichen Auseinandersetzung wurde ein 24-Jähriger, der einem anderen jungen Mann zu Hilfe kam, von drei unbekannten jungen Männern geschlagen und am Boden liegend noch getreten. Das Opfer hatte deutliche Verletzungen im Gesicht. Der Mann lehne jedoch eine ärztliche Untersuchung ab. Alle drei Täter konnten flüchten. Der Haupttäter wird wie folgt beschrieben: Circa 20 bis 22 Jahre alt, 185 cm groß, braune Haare, trug Jeans sowie eine graue Sweatshirt Jacke. Die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung sind noch am Laufen. Hinweise bitte an die Polizei Villingen, Tel. 07721/601-0.

(Villingen) Unfallflucht - Zeugenaufruf

Zu einer Unfallflucht kam es am Donnerstagabend, gegen 19.25 Uhr, in der Saarlandstraße, auf Höhe der Hotelfachschule. Die Fahrerin eines Opel Astra mit polnischem Kennzeichen beschädigte beim Einparken einen geparkten Opel Astra vorne rechts. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, fuhr die Frau anschließend davon. Die Fahrerin dürfte zwischen 20 bis 30 Jahre alt sein, mit langen dunkelblonden, lockigen Haaren. Das Kennzeichen des flüchtigen Fahrzeuges konnte sich von einer Zeugin notiert werden. Die Fahrerermittlungen sind noch am Laufen. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 500 Euro.

(Villingen) Auffahrunfall - hoher Sachschaden

Am Freitagnachmittag, gegen 14.15 Uhr, kam es auf der Berliner Straße, Höhe Abfahrt Bundesstraße 33, zu einem Auffahrunfall. Ein 41-jähriger Skoda-Fahrer fuhr aus Richtung Mönchweiler kommend mit großer Wucht auf einen vorausfahrenden Land-Rover. Infolge des heftigen Aufpralls wurde der gerammte Pkw noch auf ein drittes Fahrzeug geschoben. Der Unfallverursacher erlitt bei der Kollision leichte Verletzungen. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf circa 18.000 Euro. Die Fahrzeuge der ersten Kollision mussten abgeschleppt werden.

(Villingen) Zeitungsleser entdeckt gestohlenen Roller

Vor einigen Tagen erfolgte ein Zeugenaufruf in den lokalen Medien wegen eines entwendeten Rollers. Ein aufmerksamer Zeitungsleser entdeckte das Fahrzeug nun in der Straße "Erbsenlachen". Der Geschädigte wurde umgehend über den Fund informiert. Das Zweirad war vergangene Woche im Stadtgebiet entwendet worden.

Rückfragen bitte an:

Michael Aschenbrenner
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-112
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: