Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemeldung für den Landkreis Rottweil vom 06.11.2014

Landkreis Rottweil (ots) - Oberndorf am Neckar: Unfall beim Einbiegen auf Parkplatz; Vöhringen: Lkw streift parkendes Fahrzeug und begeht Unfallflucht; Rottweil: Wieder ein Autoaufbruch in Rottweil; Zimmern ob Rottweil: Dreister Dieb stiehlt Geld einer 94-Jährigen, während diese im Nebenzimmer sitzt; Rottweil: Unfallflucht auf Baumarktparkplatz; Rottweil: Unbekannter streift parkendes Auto - Unfallflucht; Villingendorf: Auffahrunfall mit drei Beteiligten; Schramberg: Über 1,1 Promille im Straßenverkehr

Oberndorf am Neckar: Unfall beim Einbiegen auf Parkplatz

Am Mittwoch gegen 19 Uhr ist es beim Einbiegen auf den Parkplatz eines Supermarktes zu einem Unfall gekommen. Ein Renault-Fahrer, welcher von der Neckarstraße den Parkplatz befahren wollte, übersah das bereits wartende Auto und steifte dieses beim Einbiegen. Verletzt wurde niemand, es entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt 6000 Euro.

Vöhringen: Lkw-Fahrer streift parkendes Fahrzeug und begeht Unfallflucht

Zwischen 13.50 Uhr und 22.05 Uhr ist es am Mittwoch auf der Eythenstraße zu einer Unfallflucht gekommen. Der Unfallflüchtige streifte hier ein am Straßenrand parkenden Peugeot. Bei dem Täter könnte es sich aufgrund des Spurenbildes um den Fahrer eines Lkw oder Lkw-Anhänger handeln, welcher auf den gegenüberliegenden Parkplatz eines Autohofes eingefahren ist. Hinweise auf den Täter sind bislang nicht bekannt. Zeugen, die Angaben zur Unfallflucht machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Oberndorf (07423 8101-131) in Verbindung zu setzen.

Rottweil: Wieder ein Autoaufbruch in Rottweil

Am Mittwochabend zwischen 17.47 Uhr und 18.35 Uhr ist es in Rottweil abermals zu einem Autoaufbruch gekommen. Der bislang unbekannte Täter schlug in dem genannten Zeitraum die Beifahrerseite eines Audis ein und entwendete eine offen auf dem Beifahrersitz abgestellte Handtasche. In der Handtasche befanden sich fünf Euro Bargeld, die EC-Karte, sowie diverse Papiere der Besitzerin. Täterhinweise liegen nicht vor, die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Zimmern ob Rottweil: Dreister Dieb stiehlt Geld einer 94-Jährigen, während diese im Nebenzimmer sitzt

Zwischen 16.30 Uhr und 17.30 Uhr ist es am Mittwoch zu einem Diebstahl aus einem Wohnhaus ein der Hansjakobstraße gekommen. Bereits am Vormittag versuchte ein Mann die 94-jährige Bewohnerin vor ihrem Haus anzubetteln, was von der Frau aber ignoriert wurde. Etwas später bemerkte sie beim Fernsehen, wie vermutlich der gleiche Mann vor ihrem Fenster an der Gebäuderückseite vorbeilief. Gegen 16.30 Uhr kam die Tochter der 94-Jährigen vorbei, um Geld zu wechseln. Zu diesem Zeitpunkt befand sich das Bargeld noch in der Geldmappe im Schlafzimmer der alten Frau. Als die Bewohnerin dann eine Stunde später wieder ins Schlafzimmer geht, um weiteres Geld abzulegen, sind aus der Mappe insgesamt 400 Euro bereits verschwunden. Zudem wurde auch eine Schmuckdose mit diversem Inhalt gestohlen. Der Dieb konnte vermutlich über die Terrassentüre unbemerkt in das Haus eindringen und dort, von der 94-Jährigen unbemerkt, im Schlafzimmer nach Wertsachen suchen. Der angetroffene Mann wird wie folgt beschrieben: Etwa 25 Jahre alt, spricht gebrochenes deutsch, trägt rote Kappe und Jeans. Hinweise bitte an die Polizei Rottweil, Tel. 0741/477-0.

Rottweil: Unfallflucht auf Baumarktparkplatz

Am Mittwoch ist es gegen um 15.30 Uhr auf dem Parkplatz eines Baumarktes in der Straße "Saline" zu einem Unfall gekommen. Der flüchtige Autofahrer beschädigte vermutlich beim Ausparken mit seiner herausragenden Ladung den parkenden Volvo am Scheinwerfer und der Motorhaube. Ohne sich um den Schaden zu kümmern entfernte er sich daraufhin vom Unfallort. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 1500 Euro. Zeugen, die Angaben zur Unfallflucht machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Rottweil (0741 477-0) in Verbindung zu setzen.

Rottweil: Unbekannter streift parkendes Auto - Unfallflucht

Um 13.30 Uhr ist am Mittwoch bei einer Unfallflucht ein in der Lindestraße parkendes Auto im Vorbeifahren gestreift worden. An dem beschädigten Polo sind grüne Lackabtragungen erkennbar, weitere Hinweise gibt es bislang nicht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 2000 Euro. Zeugen, die Angaben zur Unfallflucht machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Rottweil (0741 477-0) in Verbindung zu setzen.

Villingendorf: Auffahrunfall mit drei Beteiligten

Am Mittwoch ist es gegen 11.15 Uhr auf der Bundesstraße 462 zu einem Auffahrunfall gekommen. Bei der Abzweigung zur Kreisstraße 5538 kam es aufgrund einer Lichtzeichenanlage zu einem Stau, den die 26-Jährige Fahrerin eines Golfes zu spät bemerkte. So fuhr sie dem letzten, in der Schlange wartenden Fahrzeug hinten auf, welches wiederum auf den Vordermann geschoben wurde. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von 7500 Euro.

Schramberg: Über 1,1 Promille im Straßenverkehr

Am Mittwochnachmittag gegen 13.30 Uhr ist eine 70-Jährige Frau von der Polizei mit über 1,1 Promille im Straßenverkehr kontrolliert worden. Die Frau befuhr die Straße "Am Hammergraben", als der Streife weißer Rauch auffiel, der wohl von ihrem Vorderrad aufstieg. Als die 70-Jährige an der Einmündung der Bahnhofstraße und Schlossstraße zu einer Kontrolle angehalten werden konnte, stellten die Polizeibeamten fest, dass der linke Vorderreifen luftleer und die Felge durch die längere Fahrt bereits beschädigt worden war, was die Rauchentwicklung verursachte. Bei der Fahrerin konnte ein leichter Alkoholgeruch festgestellt werden, ein anschließend durchgeführter Test ergab einen Wert von über 1,1 Promille. Die Frau muss nun mit einem Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr, sowie mit dem Entzug ihres Führerscheins rechnen.

Zimmern ob Rottweil: Nachträgliche Anzeige gegen rabiaten Radfahrer - Zeugenaufruf

Bereits am Dienstag, dem 14. Oktober, gegen 19.30 Uhr, soll eine 69-jährige Frau nach eigenen Angaben auf dem parallel zur Rottweiler Straße verlaufenden Fuß- und Radweg, von einem Radfahrer absichtlich angefahren und körperlich angegriffen worden sein. Die 69-Jährige war zu Fuß mit ihrem Hund in Richtung Rottweil/B 14 unterwegs, als ihrer Aussage zufolge eine vierköpfige Radfahrergruppe, bestehend aus einem Mann, einer Frau sowie zwei Kindern, ohne Licht von hinten angeradelt kam, so dass sie auf eine Wiese ausweichen musste. Als sich die Geschädigte über das Nichteinschalten der Fahrradbeleuchtung erregte, habe der Mann, der zudem noch einen freilaufenden Hund (vermutlich Rottweiler) bei sich hatte, gedreht und sei der 69-Jährigen, die bereits den Rückweg in Richtung Zimmern eingeschlagen hatte, in den Rücken gefahren. Dadurch verlor die Geschädigte offenbar das Gleichgewicht und stürzte auf den Asphalt. Nachdem sich die 69-Jährige wieder aufgerappelt hatte, soll der Unbekannte sie angeraunzt und schließlich gestoßen haben, so dass sie rücklings in eine Wiese fiel. Danach sei der Täter in Richtung Rottweil weitergefahren. Der renitente Radfahrer wird von der Geschädigten wie folgt beschrieben: circa 40 bis 45 Jahre alt, 185 cm groß, kräftig, dunkle normale Haare, Vollbart. Der Mann trug ein Radler-Trikot sowie ein Stirnband. Durch die beiden Stürze erlitt die Geschädigte nach eigenen Angaben zahlreiche Prellungen. Sie musste sich in ärztliche Behandlung begeben. Wer Angaben zu dem Vorfall oder zur Person des Radfahrers machen kann, wird gebeten sich bei der Polizei in Rottweil, Tel. 0741/477-0, zu melden.

Rückfragen bitte an:

Michael Aschenbrenner oder Philipp Tuma
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-112/oder -115
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: