FW-MH: Zimmerbrand

Mülheim an der Ruhr (ots) - Am 6. Februar um 22:43 Uhr wurde der Leitstelle der Feuerwehr Mülheim an der Ruhr ...

Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Landkreis Tuttlingen vom 6. November 2014

Landkreis Tuttlingen (ots) - Neuhausen ob Eck: Omnibus prallt gegen Lkw-Anhänger - Zwei Verletzte, hoher Sachschaden; Tuttlingen: Mofa gestohlen; Tuttlingen: Auffahrunfall mit Sachschaden; Immendingen: 30.000 Euro Sachschaden bei Kollision

Neuhausen ob Eck: Bus prallt mit Lkw-Anhänger zusammen

Am Mittwochmorgen ist es um 8.45 Uhr auf der Kreisstraße 5941 zwischen Unterschwandorf und Holzach zu einem schweren Unfall zwischen einem Bus und einem Lastzug gekommen. Der Linienbus mit einem Fahrgast fuhr in Richtung Holzach. In einer Linkskurve kam ihm der Lkw mit Anhänger entgegen. Als die beiden Fahrzeuge sich passierten brach der Anhänger des Gespanns plötzlich seitlich auf den Fahrstreifen des Busses aus. Der 46-jährige Busfahrer versuchte noch auf den Seitenstreifen auszuweichen, konnte den Zusammenstoß jedoch nicht mehr verhindern. Geistesgegenwärtig sprang er vom Fahrersitz herunter und konnte sich dadurch vermutlich vor schwerwiegenden Verletzungen bewahren. Der Anhänger prallte mit seiner hinteren Seite gegen die vordere linke Seite des Busses, dort wo noch Bruchteile von Sekunden zuvor der 46-Jährige auf dem Fahrersitz saß. Der Bus kam nach dem Aufprall auf dem rechten Seitenstreifen zum Stehen, der Anhänger wurde auf den in seiner Fahrtrichtung rechten Seitenstreifen geschleudert. Der Fahrer des Lkw bemerkte lediglich einen heftigen Schlag am Anhänger. Sowohl der Busfahrer, als auch seine alleinige Mitfahrerin wurden leicht verletzt. Sie wurden durch das DRK in ein Krankenhaus verbracht. Es dürfte nach ersten Schätzungen ein Gesamtschaden von weit über 100.000 Euro entstanden sein. Die Kreisstraße war während der Unfallaufnahme und den Bergungsarbeiten sowie während der Beseitigung der Fahrbahnverunreinigungen durch die Straßenmeisterei bis gegen 13 Uhr gesperrt. Der Verkehr wurde über Volkertsweiler umgeleitet.

Tuttlingen: Mofa gestohlen

Zwischen 6.50 Uhr und 16 Uhr ist am Mittwoch ein Mofa gestohlen worden. Das in der Kreuzstraße abgeschlossene Zweirad wurde mitsamt Helm sowie den im Helmfach verschlossenen Papieren wie Führerschein und etwas Münzgeld entwendet. Der Wert des Diebesguts beläuft sich auf etwa 1.400 Euro. Hinweise zum Täter oder zum Verbleib des Mofas nimmt das Polizeirevier Tuttlingen unter Telefon 07461 941-0 entgegen.

Tuttlingen: Auffahrunfall mit Sachschaden

Am Mittwochmorgen ist es gegen 7 Uhr zu einem Auffahrunfall gekommen. Die 18-jährige Fahrerin eines Toyotas fuhr auf einen Pkw Suzuki auf, welcher aufgrund eines vor ihm abbiegenden Fahrzeugs abbremsen musste. Verletzt wurde niemand, es entstand lediglich Sachschaden in Höhe von insgesamt 5.500 Euro.

Immendingen: 30.000 Euro Sachschaden bei Kollision

Am Donnerstagmorgen kam es um 7 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 5927 zwischen Mauenheim und Hegaublick. Eine 19-jährige Autofahrerin kam hier in einer langgezogenen Rechtskurve nach Spurenlage auf die linke Fahrbahnseite und stieß mit einem entgegenkommenden Pkw Seat zusammen. Der Seat wurde durch die Kollision von der Straße geschleudert. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Es entstand Sachschaden von insgesamt etwa 30.000 Euro. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Rückfragen bitte an:

Peter Mehler / Philipp Tuma
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-110 / 114
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: