Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Tuttlingen

29.10.2014 – 13:27

Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Zollernalbkreis vom 29.10.2014

Zollernalbkreis (ots)

(Albstadt, Onstmettingen und Tailfingen) Verdächtiges Fahrzeug, besetzt mit drei Männern in den Teilorten von Albstadt unterwegs - (Rosenfeld) Vorfahrtsunfall zwischen Auto und Leichtkraftrad fordert 18.000 Euro Schaden - (Balingen, Bundesstraße 27) 8000 Euro Schaden bei Fahrstreifenwechsel - (Balingen-Frommern) Außenwand eines Firmengebäudes beschmiert

(Albstadt, Onstmettingen und Tailfingen) Verdächtiges Fahrzeug, besetzt mit drei Männern in den Teilorten von Albstadt unterwegs

Bereits zum wiederholten Male sind drei Männer im Alter von etwa 40 Jahren, unterwegs mit einem silbernen Toyota Yaris mit Baden-Badener (BAD-) Kennzeichen, in den Teilorten Onstmettingen und Tailfingen aufgefallen. So auch am Dienstagabend, zwischen 17.30 Uhr und 19.00 Uhr, in der Straße Am Heuberg in Onstmettingen. Dort fuhren die Männer mit dem Toyota mehrmals die Straße auf und ab. Bereits vor einer Woche bewegte sich das Auto in der Straße, wobei die Insassen verschiedene Häuser abfotografierten. Von einem Bewohner angesprochen, sollen die vermutlich aus Osteuropa stammenden Männer in "gebrochenem" Deutsch angegeben haben, dass sie angeblich für die Stadtwerke Messungen durchführen. In der Woche von Montag, 20.10., bis Freitag, 24.10., fiel der Toyota mit dem Baden-Badener Kennzeichen auch schon in der Rudolf-Blickle-Straße in Albstadt-Tailfingen auf. Von der Stadt wurden jedoch keine entsprechenden Messungen in Auftrag gegeben. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass die Insassen des Toyotas Wohngebiete zur Vorbereitung von Straftaten oder Einbrüchen ausgespäht haben. Die Polizei Albstadt nimmt jederzeit Hinweise zu diesem Fahrzeug oder auch anderen gleichgelagerten verdächtigen Wahrnehmungen unter der Telefonnummer 07432/955-0 oder auch über die Notrufnummer 110 entgegen.

(Rosenfeld) Vorfahrtsunfall zwischen Auto und Leichtkraftrad fordert 18000 Euro Schaden

Etwa 18000 Euro Sachschaden hat ein Verkehrsunfall gefordert, der am Dienstag, gegen 16.20 Uhr, an der Kreuzung der Silcherstraße mit der Zeppelinstraße zwischen einem Leichtkraftrad und einem Porsche passiert ist. Der 16-jährige Fahrzeuglenker des Leichtkraftrades war an diesem Spätnachmittag auf der Silcherstraße unterwegs und wollte die Zeppelinstraße überqueren. Hierbei übersah er einen 51-jährigen Porsche-Fahrer, der sich mit seinem Wagen der Kreuzung von rechts auf der Zeppelinstraße näherte und somit vorfahrtsberechtigt war. Zwischen beiden Fahrzeugen kam es zur Kollision, wobei glücklicherweise keine Personen verletzt wurden.

(Balingen, Bundesstraße 27) 8000 Euro Schaden bei Fahrstreifenwechsel

Beim Wechseln des Fahrstreifen einen Lastwagen übersehen und so einen Unfall verursacht hat eine 71-jährige Pkw-Lenkerin am Dienstag, kurz nach 15 Uhr, auf der Bundesstraße 27 im Bereich der Abfahrt Balingen Nord. Dort war die Frau von Engstlatt in Richtung Balingen unterwegs, als sie im Bereich der Abfahrt Nord auf der zweispurigen Straße vom linken auf den rechten Fahrstreifen wechseln wollte. Hierbei übersah sie einen Lkw-Sattelzug, dessen Lenker auf der rechten Spur ebenfalls in Richtung Balingen fuhr. Bei einer seitlichen Berührung entstand an beiden Fahrzeugen Sachschaden in Höhe von etwa 8000 Euro. Personen wurden bei dem Unfall nicht verletzt.

(Balingen-Frommern) Außenwand eines Firmengebäudes beschmiert

Eine Außenwand eines Firmengebäudes mit Farbe und den Schriftzügen "CASE", "HAZ" und "CNAOS" beschmiert hat ein unbekannter Täter in der Nacht von Montag auf Dienstag in der Schalksburger Straße, ganz in der Nähe der Einmündung zur Ebinger Straße. Durch die Farbschmierereien hat der Unbekannte Sachschaden in Höhe von etwa 700 Euro verursacht. Nun ermitteln Beamte des Polizeipostens Balingen-Frommern wegen Sachbeschädigung und bitten um Hinweise von Zeugen unter der Telefonnummer 07433/9985010.

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-115
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell