Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Tuttlingen

18.10.2014 – 12:16

Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Landkreis Rottweil vom 18.10.2014

Landkreis Rottweil (ots)

Oberndorf am Neckar: Blutentnahme nach Autofahrt unter Alkoholeinfluss; Rottweil: 36-Jähriger vor Lebensmittelgeschäft niedergeschlagen; Villingendorf: Auto überschlägt sich mehrfach - Fahrerin leicht verletzt; Schiltach: 14.000 Euro Schaden nach Missachtung der Vorfahrt

Oberndorf am Neckar: Blutentnahme nach Autofahrt unter Alkoholeinfluss

Im Rahmen einer stationären Verkehrskontrolle wurde am Samstag gegen 1.20 Uhr ein 52-jähriger alkoholisierter Autofahrer - im wahrsten Sinne des Wortes - von Polizeibeamten des Polizeireviers Oberndorf aus dem Verkehr gezogen. Ein erster Alkoholtest an der Kontrollstelle in der Wettestraße ergab einen Wert von über einer Promille, so dass die Beamten ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr einleiteten. Im Krankenhaus wurde dem 52-Jährigen wenige Minuten später eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde einbehalten.

Rottweil: 36-Jähriger vor Lebensmittelgeschäft niedergeschlagen

Am Freitag schlugen ein 22-Jähriger und ein 31-Jähriger aus bislang unbekannten Gründen gegen 20.10 Uhr vor einem Lebensmittelgeschäft in der Straße "Am Kriegsdamm" auf einen 36-Jährigen ein. Selbst als der 36-Jährige am Boden lag, ließ der 31-Jährige nicht ab. Er trat ihm mit dem Schuh ins Gesicht. Dem Polizeirevier Rottweil wurde die Straftat allerdings erst im Zusammenhang mit einer weiteren Körperverletzung bekannt. Gegen 1 Uhr meldete sich der 30-jährige Begleiter des bereits verletzten 36-Jährigen, dass er von dem 22-Jährigen mit mehreren Kniestößen verletzt und mit einem abgebrochenen Flaschenhals bedroht wurde. Im Rahmen der Ermittlungen stellten die Beamten eine deutliche Alkoholisierung bei dem 22-Jähirgen fest. Die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung gegen die beiden Tatverdächtigen dauern derzeit an.

Villingendorf: Auto überschlägt sich mehrfach - Fahrerin leicht verletzt

Am Samstag wich eine 23-jährige Autofahrerin um 4.50 Uhr auf der Kreisstraße 5538, von der Bundesstraße 462 kommend in Richtung Villingendorf, einem Fuchs aus. Dieser querte vor einer leichten Linkskurve die Fahrbahn. Infolge des Ausweichmanövers nach rechts, rutschte der Wagen der 23-Jährigen über das feuchte Gras am Fahrbahnrand und stieß gegen einen Betonsockel. Der Wagen stellte sich nach der Kollision auf und überschlug sich mehrfach entlang der Fahrbahn. Erst nach 50 Meter blieb der völlige beschädigte Pkw auf dem Dach liegen. Mit leichten Verletzungen wurde die 23-Jährige vom Rettungsdient ins Krankenhaus gebracht. Insgesamt entstand Sachschaden von etwa 12.000 Euro.

Schiltach: 14.000 Euro Schaden nach Missachtung der Vorfahrt

Nach einem Verkehrsunfall an der Einmündung Schramberger Straße/Vor Ebersbach mussten die Fahrzeuge der beiden Beteiligten von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. Während der Bergung und der Unfallaufnahme kam es zu kurzzeitigen Behinderungen. Nach bisherigen Ermittlungen missachtete eine 49-jährige Autofahrerin die Vorfahrt eines 33-jährigen Fahrers. Insgesamt entstand Sachschaden von etwa 14.000 Euro. Die Unfallverursacherin wurde bei der Kollision leicht verletzt.

Rückfragen bitte an:

Bärbel Schatz
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-113
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell