Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Tuttlingen

14.09.2014 – 15:33

Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Landkreis Rottweil vom 14.09.2014

Landkreis Rottweil (ots)

Schramberg: Unfallverursacherin leicht verletzt - Schramberg - Sulgen: Unbekannter bricht Pkw auf und verursacht Diebstahlschaden - Rottweil: Verkehrskontrolle endet mit Strafanzeigen gegen Autofahrer- Rottweil: Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen- Rottweil: Polizei nimmt nach Körperverletzung 26-Jährigen vorläufig fest - Villingendorf - Bundesstraße 462: Unfall fordert eine Leichtverletzte und rund 7.000 Euro Sachschaden

Schramberg: Unfallverursacherin leicht verletzt

Mit leichten Verletzungen musste eine 38 Jahre alte Autofahrerin am Samstagmittag, 12.15 Uhr, vom Rettungsdienst in das Klinikum Rottweil eingeliefert werden. Dem voraus ging ein Verkehrsunfall an der Ampelanlage Sulgauer/Gartenstraße: Die Autofahrerin war in der Sulgauer Straße in Richtung Hardt unterwegs. Hierbei überfuhr sie bei für sie geltendem Rotlicht die Kreuzung und prallte dann gegen einen in Richtung Gartenstraße bevorrechtigt bei "Grün" querenden Pkw. Die Unfallverursacherin wurde hierbei verletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand jeweils Sachschaden von rund 5.000 Euro. Beide Pkw mussten von einem Abschleppdienst geborgen werden.

Schramberg - Sulgen: Unbekannter bricht Pkw auf und verursacht Diebstahlschaden - Polizei sucht Zeugen

In gleich zwei Fällen des besonders schweren Diebstahls aus Pkw mussten Beamte des Polizeireviers aktuell Ermittlungen einleiten. Hintergrund der Ermittlungen sind zwei Pkw-Aufbrüche in der Schultheiß-Eberhardt und Dr.-Helmut-Junghans-Straße zwischen Dienstag bis Samstag vergangener Woche. Bei einem Pkw entriegelte der Täter gewaltsam das Schloss der Fahrertüre und entwendete dann aus dem Innenraum den Innenspiegel, weitere Armaturen sowie unter anderem Lautsprecherboxen und Gläser der Außenspiegel. Gleichermaßen ging der Täter an einem zweiten Pkw vor: Auch hier öffnete er gewaltsam die Fahrertüre, um dann ein mobiles Navigationsgerät sowie einen kleineren Bargeldbetrag zu entwenden. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen unter der Telefonnummer 07422 2701-0 um Hinweise.

Rottweil: Verkehrskontrolle endet mit Strafanzeigen gegen Autofahrer

Wegen gleich mehrerer Straftatbestände hat ein 43-jähriger Autofahrer nach einer Kontrolle am Samstagnachmittag zu rechnen: Fahren ohne Fahrerlaubnis, ein Vergehen gegen das Betäubungsmittelgesetz und Fahren unter Drogeneinwirkung. Der Streife fiel das Fahrzeug in der Nägelesgrabenstraße auf. Als die Beamten unmittelbar danach den Fahrer kontrollierten, war dieser auffällig nervös. Zudem ergaben sich Anzeichen auf den Konsum von Betäubungsmitteln - ein Test verlief positiv. Bei den weiteren Ermittlungen kam zudem heraus, dass der 43-Jährige wegen eines gleichgelagerten Verkehrsdelikts überhaupt nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Bei der Durchsuchung seines Fahrzeugs durch einen Diensthund der Polizeihundeführerstaffel konnte zudem eine kleinere Menge Kokain sichergestellt werden.

Rottweil: Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen

Gleich drei Fahrzeuge wurden am Samstagmittag zwischen der Auffahrt zur Bundesautobahn 81 und der Abzweigung Zimmern in einen Auffahrunfall verwickelt. Zwei vorausfahrende Pkw mussten an der Ampel verkehrsbedingt halten, was eine von hinten herannahende Autofahrerin übersah - sie fuhr auf. Durch die Wucht der Kollision wurden die beiden vorderen Fahrzeuge noch aufeinander geschoben. Alle Autos wurden beschädigt - Gesamtschaden rund 7.000 Euro. Drei Fahrzeuginsassen wurden jeweils leichter verletzt und teils vom Rettungsdienst in das Klinikum eingeliefert. Das Fahrzeug der Unfallverursacherin musste abgeschleppt werden.

Rottweil: Polizei nimmt nach Körperverletzung 26-Jährigen vorläufig fest

Nach einem Körperverletzungsdelikt in der Nacht zum Samstag ist es einer Streife des Polizeireviers gelungen, den 26-jährigen Verdächtigen unmittelbar nach der Tat in der Innenstadt vorläufig festzunehmen. Ein zunächst unbekannter Täter hatte wenige Minuten nach 5.00 Uhr ohne erkennbaren Grund einen Fußgänger in der Königstraße angegriffen und mit dem Ellenbogen in das Gesicht geschlagen. Anschließend bedrohte der Täter sein Gegenüber sowie dessen Begleiter. Er drehte sich dann um, kehrte nochmals zurück und schlug dem Opfer abermals mit dem Ellenbogen in das Gesicht, bevor er dann vom Tatort flüchtete. Das Opfer erstattete Anzeige bei der Polizei, die sofort eine Fahndung nach dem Täter einleitete. Dieser konnte dann kurze Zeit später in der Tuttlinger Straße festgestellt werden. Ein Alkoholtest ergab bei ihm mehr als 1,4 Promille. Der bereits polizeilich in Erscheinung getretene Mann muss nun mit einer Strafanzeige rechnen.

Villingendorf - Bundesstraße 462: Unfall fordert eine Leichtverletzte und rund 7.000 Euro Sachschaden

Eine Leichtverletzte, zwei beschädigte Pkw und rund 7.000 Euro Sachschaden waren am Samstagnachmittag, 17.15 Uhr, die Bilanz eines Verkehrsunfalls auf der Bundesstraße 461 Höhe Abfahrt Villingendorf. Zu dem Unfall kam es, als eine Autofahrerin an der momentan aufgestellten Ampel verkehrsbedingt abbremsen musste. Eine folgende Fahrerin erkannte dies zu spät und fuhr auf den stehenden Pkw auf. Die Lenkerin des vorderen Pkw wurde hierdurch leicht verletzt und vom Rettungsdienst zur Untersuchung in das Klinikum Rottweil eingeliefert. Die Unfallverursacherin hat sich nun wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten.

gez. Matthias Preiss Tel.: 07461 941-114

Rückfragen bitte an:

Matthias Preiss
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-114
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen