Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pferde scheuen wegen vorbeifahrendem Lkw
Pferd gerät unter den Unterfahrschutz, Reiterin und Pferd leicht verletzt

Zollernalbkreis, Balingen-Stockenhausen (ots) - Am Ortseingang von Stockenhausen ereignete sich am Donnerstag um 12.45 Uhr ein Verkehrsunfall, bei dem ein Pferd und eine 15-Jährige leicht verletzt wurden.

Die 15-Jährige befand sich nach ersten Erkenntnissen mit einer Bekannten auf einem Ausritt und musste ihr Pferd auf dem Rückweg auf dem Gehweg am Zügel führen. Ihre Reitpartnerin ritt hinterher. Zirka 30 Meter vor dem Ortsende kam den beiden Reiterinnen ein Lkw entgegen, woraufhin das geführte Pferd scheute, ausrutschte und auf die Fahrbahn fiel. In der Folge geriet es mit dem Oberkörper unter den Unterfahrschutz des Fahrzeugs. Der Fahrer konnte rechtzeitig seinen Sattelzug anhalten, so dass das Tier nicht überrollte wurde und leicht verletzt befreit werden konnte. Die Jugendliche verletzte sich dabei ebenfalls leicht.

Nachdem das Pferd unter dem Lkw befreit war, sprach der Lkw-Fahrer kurz mit der Jugendlichen und verließ kurze Zeit später unerkannt die Unfallstelle.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Angaben zum beteiligten Sattelzug (weinrotes Führerhaus, weißer Aufbau, schwarzer Unterfahrschutz mit aufgedruckten weißen Elefanten) machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Balingen-Frommern (Telefonnummer 07433 9985010) oder dem Polizeirevier Balingen (Telefonnummer 07433 2640) in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Tuttlingen
Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 07461 941-333
E-Mail: tuttlingen.pp.fest.flz.pvd@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: