Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Konstanz und des Polizeipräsidiums Tuttlingen - Polizei ermittelt 20 und 26 Jahre alte Tatverdächtige zu schwerem Raubdelikt in Triberg

Schwarzwald-Baar-Kreis (ots) - Triberg im Schwarzwald: Polizei ermittelt 20 und 26 Jahre alte Tatverdächtige zu schwerem Raubdelikt auf Ehepaar - Beide Tatverdächtige zwischenzeitlich in Untersuchungshaft - Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei dauern an

Im Zuge umfangreicher Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Konstanz und der Kriminalpolizeidirektion Rottweil konnten aktuell die beiden verantwortlichen Täter zu dem schweren Raubdelikt auf ein Ehepaar vom 14. August ermittelt und zwischenzeitlich dingfest gemacht werden.

Mit einer aufsehenerregenden Begehungsweise hatten zwei zunächst unbekannte - und zum Tatzeitpunkt maskierte - Täter in der Nacht zu dem Donnerstag letzter Woche ein Ehepaar in deren eigenem Wohnhaus überfallen und ausgeraubt. Hierzu drangen sie in den frühen Morgenstunden, 5.30 Uhr, in das Gebäude ein, überwältigten ihre Opfer und forderten diese zur Herausgabe von Schmuck und Bargeld auf. Ihre Forderung untermauerten die Räuber durch massive Bedrohungen sowie Schläge und Tritte. Die beiden Opfer im Alter von 61 und 65 Jahren wurden hierdurch jeweils verletzt. Nach der Herausgabe der Wertsachen in Höhe mehrerer tausend Euro fesselten die Täter ihre Opfer, zerstörten die Telefonanlage und flüchteten dann zu Fuß vom Tatort.

Die Polizei nahm noch in den frühen Morgenstunden intensive Ermittlungen unter anderem wegen schweren Raubes, beziehungsweise schweren erpresserischen Menschenraubes auf. Zeitgleich wurde eine Großfahndung nach den beiden zu diesem Zeitpunkt noch unbekannten Täter eingeleitet. Hierbei waren auch mehrere Besatzungen der Polizeihundeführerstaffel sowie ein Polizeihubschrauber eingesetzt.

Im Zuge der ersten Ermittlungen ergab sich schließlich ein Tatverdacht gegen einen 20 Jahre alten Mann aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis - in Folge dann gegen den zweiten 26 Jahre alten Tatverdächtigen aus einem angrenzenden Kreis. Weitere Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Polizei erhärteten den Tatverdacht. Bei Wohnungsdurchsuchungen konnten unter anderem tatrelevante Gegenstände aufgefunden und sichergestellt werden.

Am Montagnachmittag konnte schließlich der 20-jährige dringend Tatverdächtige in Triberg vorläufig festgenommen werden. In der Nacht zum Dienstag konnte dann der zweite Tatverdächtige in der elterlichen Wohnung ebenfalls festgenommen werden. Beide Tatverdächtigen wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Konstanz von der Kriminalinspektion 2 - das ist die Inspektion der Kriminalpolizei, die Delikte unter anderem dieses Tatbestands bearbeitet - dem zuständigen Haftrichter vorgeführt. Dieser ordnete in beiden Fällen die Untersuchungshaft an. Ein Tatverdächtiger hat bereits ein Geständnis abgelegt. Indes dauern die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft Konstanz und Polizeipräsidium Tuttlingen an.

gez. Matthias Preiss Tel.: 07461 941-114

Rückfragen bitte an:

Matthias Preiss
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-114
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: