Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Hechingen und des Polizeipräsidiums Tuttlingen vom 20.08.2014

Zollernalbkreis (ots) - Albstadt-Tailingen: Mutmaßlicher Brandstifter seit Montag in Untersuchungshaft

Wie bereits berichtet, kam es in den frühen Morgenstunden des 16. Juli 2014 in der Hechinger Straße in Albstadt-Tailfingen zum Brand eines Möbelgeschäfts. Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs befand sich ein 82-Jähriger im Gebäudekomplex. Er konnte das Gebäude gefahrlos verlassen. An dem Wohn- und Geschäftshaus sowie am Inventar entstand Sachschaden von mehreren hunderttausend Euro.

Im Verlauf der Spurensicherung und deren Auswertung ergaben sich für die Polizeibeamten der Kriminalpolizeidirektion Rottweil eindeutige Anhaltspunkte auf vorsätzliche Brandstiftung. Nach intensiven Ermittlungen richtete sich der Tatverdacht gegen einen der Mieter des Gebäudekomplexes und gleichzeitigen Geschäftsinhaber des Möbelgeschäfts.

Am Montag wurden mehrere Wohn- und Geschäftsräume durchsucht, dabei wurden verschiedene Beweismittel sichergestellt, die aktuell noch ausgewertet werden. Im Zusammenhang mit den Durchsuchungen wurde ein 30-jähriger Teilhaber des Möbelgeschäfts vorläufig festgenommen, der im dringenden Tatverdacht steht, den Brand vorsätzlich gelegt zu haben. Er befindet sich seit Montagnachmittag in Untersuchungshaft und äußerte sich bislang nicht zu den Tatvorwürfen. Die Ermittlungen der "Ermittlungsgruppe Möbel" dauern weiter an.

Rückfragen bitte an:

Bärbel Schatz
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-113
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: