Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Landkreis Freudenstadt vom 01.08.2014

Landkreis Freudenstadt (ots) - (Freudenstadt) Unbekannter beschädigt Reifen von zwei abgestellten Fahrzeugen - (Freudenstadt, Bundesstraße 28) Wildunfall fordert erheblichen Schaden an einem Audi - (Alpirsbach) Motorradfahrer verletzt sich bei einem Auffahrunfall schwer - (Pfalzgrafenweiler-Durrweiler) Abbiegendes Auto überholt, Beifahrerin eines Wagens leicht verletzt - (Horb am Neckar) Alkoholisierte Autofahrerin verursacht Auffahrunfall - (Horb am Neckar) Auto zerkratzt, Polizei sucht Zeugen

(Freudenstadt) Unbekannter beschädigt Reifen von zwei abgestellten Fahrzeugen

Die Reifen von gleich zwei abgestellten Fahrzeugen hat ein unbekannter Täter in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in der Tannenstraße beschädigt. Beide Autos, ein Pkw der Marke Ford und ein VW Passat, standen in dieser Zeit in der Nähe einer Kaufhaus-Tiefgarage in der Tannenstraße, als sich der Unbekannte - vermutlich mit einem Messer oder einem anderen spitzen Gegenstand - an den beiden linken Rädern des Passats und am linken Vorderrad-Reifen des Fords zu schaffen machte. Sachschaden in Höhe von insgesamt mehreren hundert Euro hat der Täter mit seiner unsinnigen Tat so an den beiden Autos verursacht. Die Polizei Freudenstadt ermittelt nun wegen Sachbeschädigung in zwei Fällen und bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 07441/536-0.

(Freudenstadt, Bundesstraße 28) Wildunfall fordert erheblichen Schaden an einem Audi

Einen erheblichen Sachschaden in Höhe von etwa 15000 Euro an einem Pkw der Marke Audi hat ein Wildunfall gefordert, der sich am Donnerstagabend, gegen 21.30 Uhr, zwischen "Kniebis" und Freudenstadt auf der Bundesstraße 28 ereignet hat. Eine 49-jährige Frau war mit ihrem Pkw in Richtung Freudenstadt unterwegs, als plötzlich ein schwerer Hirsch die Fahrbahn querte. Die aus den Niederlanden stammende Frau konnte nicht mehr ausweichen und prallte mit dem Auto gegen das Tier. Der angefahrene Hirsch flüchtete nach dem Zusammenstoß in den angrenzenden Wald, während der Audi des Typs A6 stark beschädigt auf der Straße stehen blieb. Personen wurden nicht verletzt. Ein verständigter Jagdpächter nahm die Suche nach dem vermutlich erheblich verletzten Tier auf. Ein von der 49-Jährigen selbst herbeigerufenes Abschleppunternehmen kümmerte sich um den nicht mehr fahrbereiten Wagen.

(Alpirsbach) Motorradfahrer verletzt sich bei einem Auffahrunfall schwer

Zu einem Auffahrunfall mit einem schwer verletzten Motorradfahrer ist es am Donnerstagmittag, gegen 12.20 Uhr, in der Freudenstädter Straße gekommen. Ein 76-jähriger Autofahrer - von der Ortsmitte kommend - wollte mit seinem Pkw der Marke Ford im Bereich eines Möbel-Mitnahmemarktes nach links auf ein Grundstück abbiegen. Seinem Pkw folgte zu dieser Zeit eine Gruppe mit vier Motorrädern, deren schon betagte Fahrzeuglenker auf der Freudenstädter Straße in Richtung Loßburg unterwegs waren. Während der erste der vier Biker problemlos rechts an dem, wegen entgegenkommender Fahrzeuge haltenden Ford vorbeifahren konnte, erkannte der zweite Motorradfahrer die Situation zu spät. Der 70-jährige Lenker eines BMW-Motorrades versuchte zwar noch nach rechts auszuweichen, blieb aber dann mit dem linken Zylinder seiner "Boxer-Maschine" am Heck des stehenden Fords hängen. Beim folgenden Sturz mit seiner BMW wurde der 70-jährige Biker - vermutlich an der Wirbelsäule - schwer verletzt. Er musste mit einem Rettungswagen zunächst in das Krankenhaus nach Freudenstadt gebracht und von dort in die Unfallklinik nach Tübingen verlegt werden. An beiden Fahrzeugen entstand insgesamt etwa 5000 Euro Sachschaden. Der Fahrer des Ford kümmerte sich zusammen mit den anderen Bikern um die Abholung der nur relativ leicht beschädigten BMW und um die Verständigung der Ehefrau des verletzten Bikers.

(Pfalzgrafenweiler-Durrweiler) Abbiegendes Auto überholt, Beifahrerin eines Wagens leicht verletzt

Eine leicht verletzte Beifahrerin eines Peugeot 308, zwei beschädigte Autos und etwa 10000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Unfalls, der sich am Donnerstagmorgen, gegen 09.15 Uhr, im Bereich der Einmündung Turmstraße und Weilerstraße ereignet hat. Die 49-jährige Fahrerin des Peugeot - unterwegs auf der Weilerstraße in Richtung Cresbach - wollte an der Einmündung nach links in die Turmstraße abbiegen. Ein 29-jähriger Lenker eines Mercedes der C-Klasse schätzte die Situation vermutlich falsch ein und überholte den vorausfahrenden Peugeot, gerade als dieser nach links abbog. Bei einem heftigen Zusammenstoß wurde die 53-jährige Beifahrerin des Peugeot leicht verletzt. Beide Autos wurden beschädigt, mussten jedoch nicht abgeschleppt werden. Nun muss sich der 29-jährige Mercedes-Fahrer wegen der Verursachung des Unfalls und wegen fahrlässiger Körperverletzung verantworten.

(Horb am Neckar) Alkoholisierte Autofahrerin verursacht Auffahrunfall

Einen heftigen Auffahrunfall, bei dem zwei Fahrzeuginsassen leicht verletzt wurden, hat eine mit über 1,5 Promille erheblich alkoholisierte Autofahrerin am Donnerstagabend, kurz vor 17 Uhr, in der Mühlener Straße verursacht. Wegen eines leichten Rückstaus musste ein 21-jähriger Fahrer eines Pkw der Marke Smart seinen mit zwei Personen besetzten Wagen in der Mühlener Straße abbremsen. Vermutlich infolge der Alkoholeinwirkung reagierte eine 32-jährige Pkw-Lenkerin zu spät und prallte mit ihrem Opel Astra in das Heck des haltenden Smarts. Hierbei wurden der 21-jährige Fahrer des Smarts und seine 22-jährige Begleiterin leicht verletzt. An beiden Autos entstand Sachschaden in Höhe von etwa 8000 Euro. Die nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Bei der Unfallaufnahme stellten die eingesetzten Beamten starken Alkoholgeruch bei der 32-jährigen Unfallverursacherin fest. Nach der Durchführung einer Blutentnahme im Krankenhaus Horb musste die Frau ihren Führerschein abgeben. Nun wird sie sich noch in einem Strafverfahren für eine Trunkenheitsfahrt, die Verursachung des Unfalls unter Alkoholeinwirkung und wegen fahrlässiger Körperverletzung in zwei Fällen verantworten müssen.

(Horb am Neckar) Auto zerkratzt, Polizei sucht Zeugen

An einem Mercedes des Typs CLK die Beifahrerseite und die Motorhaube zerkratzt und so mehrere hundert Euro Sachschaden an dem Auto verursacht hat ein unbekannter Täter in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in der Altheimer Straße. Der Mercedes stand im Tatzeitraum im Bereich der Einmündung zur Bußgasse am Fahrbahnrand eines Seitenarmes der Altheimer Straße. Die Polizei Horb hat Ermittlungen wegen Sachbeschädigung eingeleitet und bittet nun um Hinweise von Zeugen.

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-115
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: