Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemeldung für den Schwarzwald-Baar-Kreis vom 31.07.2014

Schwarzwald-Baar-Kreis (ots) - BEREICH DONAUESCHINGEN

Donaueschingen: Kinder nicht gesichert

Bei einer Verkehrskontrolle in der Hagelrainstraße mussten die Beamten bei einem 28-jährigen Autofahrer feststellen, dass der Mann seine beiden Kinder im Alter von zwei und vier Jahren nicht gesichert hatte. Der Betroffene wird bei der Stadt angezeigt.

Donaueschingen: Ältere Frau beklaut

Auf dem Gehweg zwischen der Irma- und der Bahnhofstraße wurde am Mittwochvormittag, gegen 10.00 Uhr, eine 87-jährige Frau beklaut. Der Geschädigten war im dortigen Bereich ein Mann entgegenkommen, der der Frau einen Zettel zeigte auf dem stand, "ich bin arm und habe drei Kinder.....". Die 87-Jährige reagierte nicht und ging weiter. Zu Hause musste sie jedoch feststellen, dass ihr der Geldbeutel entwendet worden war. Dieser befand sich in ihrer Umhängetasche, welche sie am Körper trug. Im Geldbeutel befand sich ein geringer Bargeldbetrag. Der verdächtigte Mann wird von der Frau als klein, circa 160 cm, circa 50 bis 75 Jahre alt, mit dunkler Bekleidung beschrieben. Hinweise bitte an die Polizei Donaueschingen, Tel. 0771/83783-0.

BEREICH ST. GEORGEN

Triberg: Quad-Dieb festgenommen

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde dem Polizeirevier mitgeteilt, dass ein Mann soeben in der Schulstraße ein Quad entwendet habe. Zwei Streifen des Reviers machten sich sofort auf den Weg. In der Frejusstraße kam den Streifenbeamten der Quad-Fahrer entgegen. Dieser flüchtete mit hoher Geschwindigkeit auf der Bundesstraße 33 in Richtung Hornberg. Den Streifen gelang es jedoch den Flüchtenden einzuholen und ihn zum Anhalten zu veranlassen. Dabei stellte sich heraus, dass der 19-Jährige unter erheblicher Alkoholeinwirkung stand und nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Der junge Mann wurde vorläufig festgenommen und zur Wache gebracht. Er wird bei der Staatsanwaltschaft wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls, Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie Trunkenheit im Straßenverkehr angezeigt.

BEREICH SCHWENNINGEN:

Bad Dürrheim: Streifvorgang

Ein 52-jähriger Autofahrer streifte am Mittwochmittag, gegen 14.20 Uhr, auf der Bundesstraße 27, aus Richtung Donaueschingen kommend in Richtung Dreieck Bad-Dürrheim fahrend, einen Abschlepp-Lkw, der verkehrsbedingt auf dem rechten Fahrstreifen stand. Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 10.000 Euro. Verletzt wurde jedoch niemand.

Schwenningen: 14-jährige Ladendiebin

Eine 14-Jährige versuchte sich am Dienstagmittag in einem Geschäft in der Kronenstraße als Ladendiebin. Sie versteckte das T-Shirt ihrer Wahl am hinteren Hosenbund und verließ ohne zu bezahlen das Geschäft. Einer Mitarbeiterin blieb dies jedoch nicht verborgen. Sie folgte der Jugendlichen und sprach sie auf den Diebstahl an. Die Schülerin führte keinerlei Ausweispapiere mit sich, so dass sie zur Wache gebracht wurde. Dort konnte ihre Identität festgestellt und ihre Mutter benachrichtigt werden.

Schwenningen: Radmuttern gelöst - Zeugenaufruf

In der vergangenen Woche wurden vermutlich in der Nacht von Donnerstag auf Freitag an einem Land Rover Freelander im Hof eines Anwesens in der Schützenstraße am rechten Hinterrad die Radmuttern gelockert. Auf der Fahrt nach Donaueschingen nahm der Fahrzeugbesitzer immer stärker werdende Geräusche war. Er hielt an und musste feststellen, dass die besagten Radmuttern locker sind. Da an dem Fahrzeug seit mehreren Monaten keine Wartungs- oder Reparaturarbeiten durchgeführt worden sind, muss davon ausgegangen werden, dass ein unbekannter Täter absichtlich die Muttern lockerte. Die Polizei ermittelt nun gegen Unbekannt wegen eines Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

BEREICH VILLINGEN:

Villingen: Vorfahrtsunfall

Am Mittwochabend, gegen 22.00 Uhr, beabsichtigte ein 30-jähriger Mercedesfahrer von der Güterbahnhofstraße in die Schelmengasse zu fahren. Beim Überqueren der Schwenninger Straße übersah er einen vorfahrtsberechtigten Polo-Fahrer. Es kam zur Kollision zwischen den Fahrzeugen. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 4.000 Euro.

Villingen: Auffahrunfall

Am Mittwochabend, gegen 18.00 Uhr, fuhr in der Kirnacher Straße ein 54-jähriger Autofahrer auf einen verkehrsbedingt stehenden Pkw. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beläuft sich jedoch auf insgesamt circa 8000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Michael Aschenbrenner
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-112
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: