Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Zollernalbkreis vom 30.07.2014

Zollernalbkreis (ots) - (Balingen) Unbekannter Fahrzeuglenker beschädigt Zaun eines Kindergartens - (Balingen) Autoscheibe von unbekanntem Täter eingeschlagen - (Balingen-Frommern) 20-Jähriger unter Drogeneinwirkung mit dem Auto unterwegs - (Geislingen, Landstraße 415) Motorradfahrer kommt von der Straße ab - (Rosenfeld) Achtjähriges Mädchen mit Fahrrad nach einem Unfall leicht verletzt - (Hechingen, Bundesstraße 27) Lastwagenfahrer verursacht Auffahrunfall - (Haigerloch-Gruol, Bundesstraße 463) Ins Navi geschaut und dabei von der Straße abgekommen - (Burladingen-Hörschwag - Hausen an der Lauchert, Landstraße 385) Polizei sucht Zeugen nach Unfallflucht

(Balingen) Unbekannter Fahrzeuglenker beschädigt Zaun eines Kindergartens

Den Zaun eines Kindergartens hat ein unbekannter Fahrzeuglenker in der Zeit von Sonntagabend bis Montagmorgen, gegen 09.30 Uhr, in der Hermann-Berg-Straße beschädigt. Vermutlich beim Rangieren oder Rückwärtsfahren stieß der Unbekannte mit seinem Fahrzeug gegen den Zaun und verursachte an diesem etwa 600 Euro Sachschaden. Ohne sich um diesen Schaden zu kümmern, flüchtete der Verursacher. Die Polizei Balingen ermittelt nun wegen Unfallflucht und bittet um Hinweise von Zeugen unter der Telefonnummer 07433/264-0.

(Balingen) Autoscheibe von unbekanntem Täter eingeschlagen

Die rechte, hintere Seitenscheibe eines geparkten Pkw hat ein unbekannter Täter in der Nacht von Sonntag auf Montag in der Hirschbergstraße eingeschlagen und so etwa 400 Euro Sachschaden an dem Wagen verursacht. Der Pkw stand zwischen den Einmündungen zur Raichbergstraße und zur Höchststraße am Fahrbahnrand der Hirschbergstraße, als sich der Unbekannte an dem Auto zu schaffen machte. Die Polizei Balingen hat Ermittlungen wegen Sachbeschädigung eingeleitet und nimmt Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 07433/264-0 entgegen.

(Balingen-Frommern) 20-Jähriger unter Drogeneinwirkung mit dem Auto unterwegs

Wegen Fahrens unter Drogeneinwirkung und wegen einem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz mussten Beamte des Polizeireviers Balingen am frühen Mittwochmorgen, gegen 01.40 Uhr, Ermittlungen gegen einen 20-jährigen Autofahrer einleiten. Dieser war mit einem Pkw der Marke Citroen in der Balinger Straße unterwegs, als er von einer Polizeistreife kontrolliert wurde. Bei der Überprüfung des jungen Mannes stellten die Beamten fest, dass dieser offensichtlich unter dem Einfluss von Drogen stand. Der 20-Jährige räumte dies auch ein und übergab den Kontrollierenden ein Päckchen Cannabis, welches er zuvor in einer Tasche seiner Kleidung bei sich getragen hatte. Nach einer im Krankenhaus Balingen durchgeführten Blutentnahme muss sich der junge Mann nun in einem Strafverfahren verantworten und auch mit führerscheinrechtlichen Konsequenzen rechnen.

(Geislingen, Landstraße 415) Motorradfahrer kommt von der Straße ab

Beim Überholen mehrerer Autos den Verlauf der Straße falsch eingeschätzt hat ein 57-jähriger Motorradfahrer am Montagnachmittag, gegen 14.30 Uhr, und so einen Unfall zwischen Rosenfeld und Geislingen auf der Landstraße 415 verursacht. Der 57-Jähriger - mit seinem Bike in Richtung Geislingen unterwegs - überholte als Letzter einer Motorradgruppe mehrere hintereinander fahrende Autos, die sich gerade zwischen der Gaststätte Kreuz und Geislingen befanden. Just in diesem Moment tauchte Gegenverkehr auf. Um einen Unfall zu verhindern, lenkte der 57-Jährige sein Motorrad nach links von der Straße in eine angrenzende Wiese und stürzte. Glücklicherweise ohne sich dabei zu verletzen. Bei dem Unfall aufgewirbelte Steine beschädigten noch den VW-Kombi des entgegenkommenden Fahrzeuglenkers. An beiden Fahrzeugen entstanden mehrere hundert Euro Sachschaden.

(Rosenfeld) Achtjähriges Mädchen mit Fahrrad nach einem Unfall leicht verletzt

Leichte Verletzungen zugezogen hat sich ein achtjähriges Mädchen - unterwegs mit ihrem Fahrrad - bei einem Verkehrsunfall, der sich am Mittwochmittag auf der Rottweiler Straße ereignet hat. Das Mädchen wollte mit dem Rad - von der Haldenstraße kommend - auf die bevorrechtigte Rottweiler Straße fahren. Hierbei achtete sie nicht auf einen Pkw des Typs Opel Zafira, der sich von links auf der Rottweiler Straße näherte und dessen Fahrzeuglenker von Rosenfeld in Richtung Rotenzimmern unterwegs war. Glücklicherweise reagierte der Opel-Fahrer gedankenschnell und wich nach links aus. Dennoch prallte die Achtjährige mit ihrem Rad leicht gegen die Beifahrertür des Autos, stürzte und verletzte sich hierbei leicht.

(Hechingen, Bundesstraße 27) Lastwagenfahrer verursacht Auffahrunfall

Eine leicht verletzte Autofahrerin und etwa 6000 Euro Sachschaden hat ein 49-jähriger Lenker eines Lastwagen-Zuges bei einem Auffahrunfall verursacht, der am Mittwochmorgen, gegen 09.00 Uhr, zwischen den Anschlussstellen Burg Hohenzollern/Hofgut Domäne und Hechingen Mitte auf der Bundesstraße 27 passiert ist. Der 49-Jährige fuhr mit seinem Lastwagen in Richtung Balingen und bemerkte hierbei nicht, dass ein vor ihm befindlicher VW Golf mit wesentlich geringerer Geschwindigkeit auf der Kraftfahrstraße unterwegs war. Der heranfahrende Laster prallte heftig in das Heck des vorausfahrenden Golfs. Hierbei zog sich die Golf-Fahrer leichte Verletzungen zu und musste mit einem Rettungswagen in das Zollernalb-Klinikum gebracht werden. Der schon ältere VW Golf wurde bei dem Unfall total beschädigt und wurde abgeschleppt. Der noch bedingt fahrbereite Lastwagen konnte vom Unfallverursacher anschließend bis zur Ausfahrt Hechingen Süd gefahren werden. Das Technische Hilfswerk sicherte während der Unfallaufnahme die Gefahrenstelle ab. Die Fahrbahn musste bis zur Räumung der Unfallstelle teilweise gesperrt werden. Andere Verkehrsteilnehmer wurden per Verkehrswarnfunk über die bestehende Behinderung informiert.

(Haigerloch-Gruol, Bundesstraße 463) Ins Navi geschaut und dabei von der Straße abgekommen

Weil ein 27-jähriger Fahrer eines Pkw der Marke Mitsubishi in sein Navi und nicht auf die Straße geschaut hat, ist er am Dienstagnachmittag, gegen 15.30 Uhr, zwischen der Autobahn A81 und Gruol von der Bundesstraße 463 abgekommen. Der junge Mann war von Empfingen in Richtung Haigerloch-Stetten unterwegs, als ihm das Missgeschick kurz vor der Abzweigung nach Gruol passiert ist. Hierbei fuhr er von der Straße zunächst nach rechts auf den Grünstreifen und prallte anschließend heftig gegen die Leitplanken. An seinem schon älteren Mitsubishi entstand Totalschaden in Höhe von etwa 2000 Euro. Der nicht mehr fahrbereite Wagen musste abgeschleppt werden. Glücklicherweise blieb der 27-Jährige bei dem Unfall unverletzt.

(Burladingen-Hörschwag - Hausen an der Lauchert, Landstraße 385) Polizei sucht Zeugen nach Unfallflucht

Nach einer Unfallflucht, die sich bereits am Samstagabend, kurz vor 18 Uhr, zwischen Hörschwag und Hausen an der Lauchert auf der Landstraße 385 ereignet hat und bei der eine Person leicht verletzt wurde, sucht die Polizei Hechingen Zeugen. Zu dieser Zeit war die Fahrerin eines Toyota Avensis auf der Landstraße 385 von Hörschwag in Richtung Hausen unterwegs, als - zu Beginn einer Linkskurve - plötzlich ein schwarzer Geländewagen beziehungsweise ein schwarz lackierte "SUV" (Sport Utility Vehicle) aus der Kurve heraus auf ihrer Fahrspur entgegenkam. Bei dem sofort eingeleiteten Ausweichmanöver kam die 47-jährige Toyota-Fahrerin mit ihrem Wagen nach rechts auf den Seitenstreifen. Hierbei geriet der Pkw ins Schleudern, berührte den Bordstein der Gegenfahrbahn und blieb schließlich mitten auf der Fahrbahn beschädigt stehen. Am Toyota entstand durch die Berührung mit dem Bordstein Sachschaden in Höhe von etwa 1500 Euro. Zu einer Berührung mit dem entgegenkommenden Wagen war es nicht gekommen. Während des Unfalls zog sich der 16-jährige Beifahrer des Toyotas leichtere Verletzungen zu. Der Fahrer des "SUV" kümmerte sich in keiner Weise um den verursachten Unfall und fuhr - ohne anzuhalten - weiter in Richtung Hörschwag. Nun ermittelt die Polizei Hechingen gegen den derzeit noch unbekannten SUV-Fahrer wegen Unfallflucht und bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 07471/98800.

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-115
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: