Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Landkreis Rottweil vom 29.07.2014

Landkreis Rottweil (ots) - Rottweil: Unwetter führt zu etlichen Überschwemmungen und Erdrutschen - Polizei, Feuerwehren, THW, DRK und Straßenmeistereien im Einsatz; Fluorn-Winzeln: Vorfahrt missachtet - 8.000 Euro Schaden; Deißlingen-Bundesstraße 27: Unter Drogeneinfluss mit Pkw unterwegs; Sulz: Unfallflucht - Zeugen gesucht

Rottweil: Unwetter führt zu etlichen Überschwemmungen und Erdrutschen - Polizei, Feuerwehren, THW, DRK und Straßenmeistereien im Einsatz

Immenser Starkregen im Landkreis Rottweil hielt in der Nacht zum Dienstag Polizei, sämtliche Feuerwehren, die Ortsverbände des THW Rottweil und Schramberg sowie Bauhöfe und Straßenmeistereien in Atem. Durch die starken Regengüsse stiegen innerhalb kürzester Zeit Flüsse und Bäche im Bereich des Albtraufs, in den Gemeinden Wilflingen, Wellendingen, Neufra, Göllsdorf und Gösslingen rapide an. Bereits gegen 19.30 Uhr musste die Kreisstraße 5545 infolge eines Erdrutsches im Bereich des Albaufstieges, zwischen Wilflingen und Gosheim, gesperrt werden. Die Fahrbahn wird bis zur Räumung mehrere Tage gesperrt bleiben. Die Wassermassen überfluteten Wilflingen großflächig bis zum Ortskern. Durch den Zusammenfluss des Gosheimer Baches und eines Nebenflusses aus der Bolstraße war ein Passieren der Kreisstraße 5545 nicht mehr möglich. Selbst im Industriegebete hoben sich Industriecontainer und schwammen aufgrund der immensen Wasserbewegungen in Richtung Tal.

Am Ortseingang Wellendingen überflutete der Fluss Starzel die K 5545, die daraufhin ebenfalls nicht mehr passierbar wurde. Gewaltige Wassermassen durchfluteten bereits sturzbachartig Häuser, weshalb die Feuerwehr aus rund 30 bis 40 Gebäuden etwa 20 Personen rettete, die anschließend zur weiteren Betreuung in die Gemeindehalle Wellendingen gebracht wurden. In Neufra sammelte sich durch den Zusammenfluss der Bäche Starzel und Prim, trotz rechtzeitiger Öffnung des dortigen Hochwasserdamms durch die Feuerwehr, erhebliche Wassermassen. Dadurch konnte ein Überfluten großer Teile Neufras nicht mehr verhindert werden. Auch die Bundesstraße 14, zwischen Neuhaus und Neufra, wurde großflächig durch die Prim überschwemmt, weshalb auch hier die Straße gesperrt werden musste. In Göllsdorf warnte die Polizei mit Lautsprecherdurchsagen die Bevölkerung über Überflutungen insbesondere im Bereich der Bahnunterführung. In Epfendorf-Talhausen kam es ebenfalls zu witterungsbedingten Fahrbahnüberflutungen sowie Straßenverschmutzungen durch angeschwemmtes Geröll. Obwohl gegen 1 Uhr die Pegel wieder langsam zu sinken begangen, musste die Sperrung der Kreisstraße 5552, Irslingen/Gößlingen, wegen des bestehenden Hochwassers bis gegen 4 Uhr bestehen bleiben. Am Dienstagvormittag, kurz vor 12 Uhr, stellte eine Polizeistreife fest, dass auf der Kreisstraße 5500 kurz vor Trichtingen der Hang auf die Fahrbahn abgerutscht ist.

Fluorn-Winzeln: Vorfahrt missachtet - 8.000 Euro Schaden

In einen Verkehrsunfall waren am Montagnachmittag, gegen 16.35 Uhr, zwei Autofahrer auf der Freudenstädter Straße/Rathausstraße verwickelt. Ein 59-jähriger Autofahrer kam auf der Freudenstädter Straße und wollte anschließend nach links in die Rathausstraße einbiegen. Hierbei missachtete er die Vorfahrt einer 38-jährigen Autofahrerin. Obwohl der 59-Jährige sofort sein Fahrzeug abbremste, war es ihm nicht mehr möglich einen Zusammenstoß beider Pkw zu verhindern. Hierbei entstand Sachschaden von circa 8.000 Euro. Personen wurden nicht verletzt.

Deißlingen-Bundesstraße 27: Unter Drogeneinfluss mit Pkw unterwegs

Aufgrund seiner unsicheren Fahrweise kontrollierten Beamte des Polizeireviers Rottweil auf der Bundesstraße 27 zwischen Rottweil und Lauffen den Fahrer eines Klein-Lkw. Im Rahmen der Verkehrskontrolle ergab sich bei dem 21-Jährigen der Verdacht einer Drogenbeeinflussung, weshalb nach einem positiven Drogentest, eine Blutprobe entnommen wurde. Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und wegen Fahrens unter Drogeneinwirkung ein.

Sulz: Unfallflucht - Zeugen gesucht

Ein bislang unbekannter Autofahrer beschädigte am Freitag, zwischen 9.30 Uhr bis 9.45 Uhr, einen in der Oberen Hauptstraße vor Gebäude 14 am rechten Fahrbahnrand -Richtung Markatplatz- geparkten silberfarbenen Ford Focus. Vermutlich beim Vorbeifahren beschädigte der Unbekannte den linken Außenspiegel. Ohne sich um die Schadensregulierung von circa 200 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt vom Unfallort. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Sulz, Telefon 07454 92746, zu melden.

Rückfragen bitte an:

Renate Diesch
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-111
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: