Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Weitere Pressemitteilungen für den Landkreis Rottweil vom 23.07.2014

Landkreis Rottweil (ots) - (Rottweil) Vorfahrtsunfall fordert zwei beschädigte Autos und 5000 Euro Schaden - (Rottweil, Bundesstraße 27) Drei verletzte Personen und 17000 Euro Schaden nach Unfall beim Linksabbiegen - (Oberndorf am Neckar) 22000 Euro Schaden nach Fahrzeug- und Garagenbrand - (Oberndorf am Neckar) Versuchter Einbruch in Aldi-Filiale, Täter von Anwohner in die Flucht geschlagen

(Rottweil) Vorfahrtsunfall fordert zwei beschädigte Autos und 5000 Euro Schaden

Zwei beschädigte Autos und etwa 5000 Euro Sachschaden hat ein Unfall gefordert, der am Dienstagabend, gegen 22.10 Uhr, von einem 18-jährigen Fahrer eines 7er BMW an der Kreuzung der Oberndorfer Straße mit der Kampitsch- und der Näglesgrabenstraße verursacht wurde. Der junge Mann wollte die Kreuzung mit abknickender Vorfahrtsstraße - von der untergeordneten Kampitschstraße kommend - in Richtung Näglesgrabenstraße überqueren. Hierbei achtete er nicht auf einen von links nahenden VW Golf, dessen Fahrzeuglenker auf der bevorrechtigten Oberndorfer Straße - dem Verlauf der Vorfahrtsstraße folgend - in Richtung Stadtmitte Rottweil fuhr. Bei einem folgenden Zusammenstoß wurden beide Autos beschädigt, blieben jedoch bedingt fahrbereit. Personen wurden bei dem Unfall nicht verletzt.

(Rottweil, Bundesstraße 27) Drei verletzte Personen und 17000 Euro Schaden nach Unfall beim Linksabbiegen

Drei verletzte Personen und etwa 17000 Euro Sachschaden hat ein Verkehrsunfall gefordert, der sich am Dienstagnachmittag, gegen 15.50 Uhr, auf der Bundesstraße 27, Auffahrt Bundesstraße 14, im Bereich der Rottweiler Saline ereignet hat. Ein 38-jähriger Fahrer eines VW Sharan - von VS-Schwenningen auf der Bundesstraße 27 kommend - wollte dort nach links abbiegen, um über die Bundesstraße 14 in Richtung Spaichingen weiterzufahren. Hierbei missachtete er den Vorrang eines entgegenkommenden Kleinwagens der Marke VW (VW Up), dessen 18-jährige Fahrerin auf der Bundesstraße 27 von Rottweil in Richtung VS-Schwenningen unterwegs war. Bei einer heftigen Kollision der beiden Autos werden der 38-jährige Unfallverursacher, die 18-jährige Fahrerin des VW Up sowie drei weitere Mitfahrerinnen des VW-Kleinwagens verletzt und müssen mit Rettungswagen in das Helios Klinikum Rottweil gebracht werden. Die Bergung der stark beschädigten Fahrzeuge übernahm ein Abschleppunternehmen.

(Oberndorf am Neckar) 22000 Euro Schaden nach Fahrzeug- und Garagenbrand

Sachschaden in Höhe von etwa 22000 Euro ist die Bilanz eines Brandes, bei welchem eine freistehende Garage in der Bösinger Steige und ein darin befindliches Auto in den frühen Morgenstunden des Mittwochs trotz Feuerwehreinsatz vollständig zerstört wurden. Gegen 04.30 Uhr wurde der gegenüber wohnende Besitzer der Garage durch lautes "Feuerknistern" geweckt. Beim Blick aus dem Fenster entdeckte er den Brand seiner Garage und verständigte die Feuerwehr. Die sofort mit mehreren Fahrzeugen ausrückende Oberndorfer Wehr brachte das Feuer zwar unter Kontrolle, konnte aber die Garage und den darin befindlichen älteren Pkw (Oldtimer) des Typs BMW M5 nicht mehr retten. Derzeit dauern die Ermittlungen der Brandursache noch an. Da vorsätzliche Brandstiftung durch eine unbekannte Person nicht ausgeschlossen werden kann, haben Beamte der Kriminalpolizeidirektion mit Sitz in Rottweil und Beamte der Kriminaltechnik die weiteren Ermittlungen übernommen.

(Oberndorf am Neckar) Versuchter Einbruch in Aldi-Filiale, Täter von Anwohner in die Flucht geschlagen

In den Verkaufsraum einer Aldi-Filiale einzudringen versucht haben unbekannte Täter in den frühen Morgenstunden des Mittwochs in der Austraße. Kurz vor 01.00 Uhr versuchten die Einbrecher mit Werkzeug die elektrische Eingangstüre der Filiale aufzuhebeln. Ein Anwohner im Bereich der Filiale wurde von dem hierbei verursachten Lärm wach und schaute nach dem Rechten. Als er die Personen an der Türe der Marktfiliale hantieren sah, machte er sich durch lautes Rufen bemerkbar. Sofort ließen die Einbrecher von ihren Machenschaften ab und flüchteten mit einem in der Nähe abgestellten Transporter in Richtung Bundesstraße 14/Epfendorf. Bei der sofort eingeleiteten polizeilichen Fahndung konnten die flüchtenden Täter nicht mehr festgestellt werden.

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-115
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: