Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Rottweil-Neukirch: Versuchter Raubüberfall auf Fußgängerin - Opfer leistet Gegenwehr - Täterin flüchtet ohne Beute - Bei Fahndung kommt Polizeihubschrauber zum Einsatz

Landkreis Rottweil (ots) - Rottweil-Neukirch: In der Nacht zum Freitag, gegen 0.30 Uhr, wurde eine 32-jährige Beschäftigte einer Spielothek auf dem Heimweg nach der Arbeit in der Zepfenhaner Straße überfallen. Als die Frau etwas in ihre Handtasche steckte, bemerkte sie eine Person hinter sich, die maskiert war. Bei dieser Person dürfte es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um eine Frau gehandelt haben. Diese hielt einen Metallstab in der Hand. Die Geschädigte ging sofort von einem Angriff auf ihre Person aus und setzte sich zur Wehr. Beim Gerangel erhielt sie einen Schlag ins Gesicht und die Angreiferin forderte die Herausgabe ihrer Handtasche. Da sie dieser Forderung nicht nachkam, wurde sie nochmals mit dem Metallstab bedroht. Sie wehrte sich heftig und rief laut um Hilfe so dass die Täterin letztlich von ihr abließ und ohne Beute in Richtung Spielcasino flüchtete. Die Polizei wurde verständigt. Auf der Anfahrt zum Tatort wurde die Geschädigte von einer Streife der Polizei an der Einmündung Schömberger / Zepfenhaner Straße angetroffen. Sie hatte eine Gesichtsverletzung und beschrieb die Räuberin folgendermaßen: weiblich, etwa 160 -170 Zentimeter groß, 30 bis 40 Jahre alt, unauffällige Figur, komplett schwarz bekleidet. Sie war mit einer Art Sturmhaube maskiert. Trotz intensivsten Fahndungsmaßnahmen, mehrere Streifen der Polizeireviere Rottweil und Balingen, eine Streife der Polizeihundeführer und ein Polizeihubschrauber waren daran beteiligt, ergaben sich keine Hinweise zum Verbleib der Straftäterin. Das 32-jährige Opfer musste sich in ärztliche Behandlung begeben. Nicht auszuschließen ist ein möglicher Tatzusammenhang mit einem Einbruch in das Spielcasino in der Nacht zum Donnerstag. Hier war ein Unbekannter gegen 2 Uhr in das Gebäude eingestiegen und hatte erfolglos nach Wertsachen gesucht. Das Kriminalkommissariat Villingen-Schwenningen hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Hinweise zu den Straftaten bzw. zu der unbekannten Person nimmt das Polizeirevier Rottweil unter Telefon 0741 4770 oder das Kriminalkommissariat Villingen-Schwenningen unter Telefon 07721 6010 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Peter Mehler
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-110
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: