Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Tuttlingen: 22-Jähriger wegen Handels mit Marihuana und Abgabe von Betäubungsmitteln an Jugendliche festgenommen - Drogen und Bargeld bei Durchsuchung sichergestellt - Ermittlungen dauern an

Landkreis Tuttlingen (ots) - Tuttlingen: 22-Jähriger wegen Handels mit Marihuana und Abgabe von Betäubungsmitteln an Jugendliche festgenommen - Drogen und Bargeld bei Durchsuchung sichergestellt - Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Polizei dauern an

270 Gramm als verkaufsfertige Einheiten verpacktes Marihuana, mindestens 2.000 Euro Dealgeld und weitere Kleinmengen an Betäubungsmitteln konnten Beamte des Polizeireviers und des Kriminalkommissariats am Mittwochnachmittag bei der Durchsuchung der Wohnung eines 22-jährigen Tatverdächtigen sicherstellen.

Auf die Spur des 22 Jahre alten Mannes kamen die Ermittler durch eine kurzfristige Observation und die dann folgende Kontrolle mehrerer Jugendlicher in der Tuttlinger Innenstadt: Ein Beamter des Polizeireviers war am Mittag in zivil und mit dem Fahrrad auf Streife im Bereich des Zentralen Busbahnhofs unterwegs. Dort konnte er zwei jugendliche Mädchen beim Rauchen feststellen. Kurze Zeit später kam eine weitere zunächst unbekannte männliche Person dazu, die beiden Mädchen entfernten sich für wenige Minuten und kamen kurze Zeit später wieder zurück. Anschließend kam es zur Übergabe eines Gegenstandes, die beiden Mädchen steckten selbst ebenfalls etwas in die Taschen. Anschließend entfernte sich der Unbekannte. Die beiden 17 und 15 Jahre alten Mädchen liefen in Richtung Friedhof davon und setzten sich auf eine Mauer, wo sie dann von dem Polizeibeamten kontrolliert wurden. Hierbei versuchten sie noch ein kleines Päckchen zu verstecken. Als der Polizist nachsah, stellte er ein Alupäckchen mit fast zwei Gramm Marihuanablüten fest. Bei der Durchsuchung der Taschen der beiden Minderjährigen stellte er in einer kleinen Tüte zudem weitere Marihuanablüten sicher.

Die beiden Mädchen wurden zur Durchführung weiterer Maßnahmen aufs Revier gebracht und anschließend an ihre Erziehungsberechtigten überstellt. Durch weitere Ermittlungen kamen die Beamten schließlich auf die Identität eines 22-jährigen Tatverdächtigen, der in mehreren dutzend Fällen Marihuana an Minderjährige verkauft haben soll. Mit einem richterlichen Beschluss wurden Beamte des Reviers und Kriminalkommissariats noch vor dem Tatverdächtigen an dessen Wohnung vorstellig und fanden hierin in einem kleinen Tresor weitere Drogen - die für den weiteren Verkauf bereits portioniert abgepackt waren - sowie Bargeld, das aus einschlägigen Geschäften stammen dürfte. Während der Durchsuchung kam der Tatverdächtige dann zu seiner Wohnung zurück und wurde von den Ermittlern noch an Ort und Stelle vorläufig festgenommen. Der junge Mann ist geständig und räumte unter anderem ein, allein im aktuellen Monat 500 Gramm Marihuana selbst eingekauft und bereits umgesetzt zu haben.

Das Betäubungsmittelgesetzt sieht für Tatverdächtige, die älter als 21 Jahre sind, für die Abgabe von Betäubungsmitteln an Minderjährige besonders harte Strafen vor (§ 29a BtMG): Wer somit Drogen an eine Person unter 18 Jahren abgibt oder mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge unerlaubt Handel treibt, begeht ein Verbrechen und hat mit einer Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr zu rechnen.

Der 22-Jährige wird auf Antrag der Staatsanwaltschaft Rottweil noch im Verlauf des Donnerstags dem zuständigen Haftrichter vorgeführt. Indes gehen die Ermittlungen des Kriminalkommissariats Tuttlingen unter anderem zu dem Umfeld des 22-Jährigen, etwaigen weiteren "Kunden" und natürlich den noch unbekannten Tätern, die dem 22-Jährigen selbst die Betäubungsmittel verkauft haben, unvermindert weiter.

gez. Matthias Preiss Tel.: 07461 941-114

Rückfragen bitte an:

Matthias Preiss
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-114
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: