Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Tuttlingen

08.07.2014 – 16:58

Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Tuttlingen: 18-jähriger Schüler löst größeren Polizeieinsatz an Tuttlinger Schule aus - Böller und selbstgefertigte Knallvorrichtung von zu Hause mitgebracht

Tuttlingen (ots)

Tuttlingen: Am Dienstag, um die Mittagszeit, löste ein 18-jähriger Schüler der Gotthilf-Vollert-Schule, Im Steinigen Tal, einen größeren Polizeieinsatz aus. Der 18-Jährige hatte zum Unterrichtsbeginn Böller und eine selbstgefertigte Knallvorrichtung in die Schule mitgebracht. In einer Pause zeigte er diese Gegenstände mehreren Mitschülern vor dem Gebäude. Ein Lehrer kam hinzu und der Schüler warf die Gegenstände beim Erkennen des Lehrers weg. Anschließend gingen die Beteiligten ins Schulgebäude zurück. Die Polizei wurde kurz vor 12 Uhr verständigt und ein größeres Aufgebot kam vor Ort, da zu diesem Zeitpunkt weder eine Straftat noch eine Gefahr ausgeschlossen werden konnte. Die Zufahrtsstraße und das Schulgebäude wurden abgesperrt. Die sich anschließenden kriminalpolizeilichen Ermittlungen ergaben, dass der 18-Jährige weder Drohungen noch Absichten geäußert hatte, mit seinen mitgebrachten Knallkörpern Personen oder Sachen zu schädigen. Zur gefahrlosen Vernichtung der selbstgebastelten Knallvorrichtung wurden Entschärfer des Landeskriminalamts hinzugezogen. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen wegen Verstößen nach dem Waffengesetzt dauern an.

Rückfragen bitte an:

Peter Mehler
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-110
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen