Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

POL-MG: 15-Jähriger bei Verkehrsunfall schwerverletzt

Mönchengladbach (ots) - Ein 15-jähriger Schüler wurde heute gegen 07:20 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

26.06.2014 – 14:19

Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Landkreis Tuttlingen vom 26.06.2014

Landkreis Tuttlingen (ots)

Spaichingen: Auffahrunfall mit einer Leichtverletzten; Geisingen: Verkehrsunfall beim Einbiegen; Immendingen: 15.000 Euro Sachschaden bei Verkehrsunfall; Neuhausen ob Eck: Motorradfahrer verunglückt; Tuttlingen: Auseinandersetzung mit zwei Verletzten

Spaichingen: Auffahrunfall mit einer Leichtverletzten

Eine leicht verletzte Autofahrerin sowie Sachschaden von rund 10.000 Euro an zwei Fahrzeugen war am Mittwochmittag, kurz vor 12 Uhr, die Bilanz eines Auffahrunfalls auf der Hauptstraße. Eine Autofahrerin, die in Richtung Aldingen unterwegs war, musste auf Höhe einer Gaststätte, kurz vor dem Ortsausgang Spaichingen, aufgrund eines abbiegenden Verkehrsteilnehmers anhalten. Ein nachfolgender Pkw-Fahrer erkannte dies aus Unachtsamkeit zu spät, so dass er mit seinem Wagen gegen das haltende Fahrzeug prallte. Dabei wurde die Autofahrerin leicht verletzt. Der Unfallverursacher wird bei der Staatsanwaltschaft wegen fahrlässiger Körperverletzung angezeigt.

Geisingen: Verkehrsunfall beim Einbiegen

Sachschaden von 6.000 Euro an zwei Autos war am Mittwochnachmittag, 16 Uhr, auf der Straße Kleine Breite die Folge eines Verkehrsunfalls. Ein Autofahrer, der vom Parkplatz eines Einkaufscenters nach rechts einbiegen wollte, übersah einen von links kommenden vorfahrtsberechtigten Pkw. Beide Fahrzeuge stießen zusammen. Die Fahrer blieben unverletzt. Der Unfallverursacher wurde gebührenpflichtig verwarnt.

Immendingen: 15.000 Euro Sachschaden bei Verkehrsunfall

Ein beschädigtes Auto sowie eine mit Öl verunreinigte Straße waren am Mittwochnachmittag, gegen 16.45 Uhr, die Bilanz eines Verkehrsunfalls auf der Landesstraße 225. Ein 20-jähriger Autofahrer geriet auf der Fahrt nach Engen -Höhe Mauenheim/Kreisstraße 5917- infolge Unachtsamkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Leitplanken. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte das Fahrzeug auf die Gegenspur, prallte auch hier gegen die Leitplanken und kam entgegen der ursprünglichen Fahrtrichtung zum Stehen. Der allein beteiligte Unfallverursacher blieb unverletzt. Während der Unfallaufnahme wurde die Freiwillige Feuerwehr Immendingen beauftragt die Unfallstelle zu sichern und die mit Öl verschmutzte Fahrbahn großflächig zu reinigen. Das Unfallfahrzeug musste abgeschleppt werden.

Neuhausen ob Eck: Motorradfahrer verunglückt

Zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Autofahrer und einem Motorradfahrer kam es am Mittwochnachmittag, gegen 13.15 Uhr, auf der Bundesstraße 311. Ein Autofahrer, der in einer Kolonne in Richtung Meßkirch unterwegs war, wollte ein vor ihm fahrendes Fahrzeug und einen Motorradfahrer überholen. Als er sich mit seinem Fahrzeug auf gleicher Höhe des Motorrads befand, scherte der Motorradfahrer, ohne seiner Rückschaupflicht nachgekommen zu sein, ebenfalls zum Überholen aus. Es kam zum seitlichen Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Der Motorradfahrer stürzte zu Boden und kam rechts neben der Fahrbahn zum Liegen. Er zog sich leichte Verletzungen zu und wurde mit dem Rettungswagen des Deutschen Roten Kreuzes in die Kreisklinik eingeliefert. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 7.000 Euro.

Tuttlingen: Auseinandersetzung mit zwei Verletzten

Am frühen Sonntagmorgen, gegen 03.14 Uhr, ereignete sich im Bereich der Waaghaus- und Rathausstraße eine Auseinandersetzung mit mehreren Personen. Drei junge Männer waren von der Rathausstraße in Richtung Marktplatz unterwegs, als ihnen auf Höhe der Waaghausstraße eine Gruppe von Personen entgegen kam. Aus bislang unbekannten Gründen schlug ein Beteiligter dieser Gruppe einem der drei jungen Männer mit der Faust ins Gesicht. Daraufhin kam es zu einer Schlägerei zwischen den beiden Parteien. Beim Eintreffen der alarmierten Beamten des Polizeireviers Tuttlingen, diese waren mit drei Streifensatzungen vor Ort, war die körperliche Auseinandersetzung bereits beendet und einige der Personen geflüchtet.. Zwei Personen mussten mit stark blutenden Wunden im Krankenhaus Tuttlingen behandelt werden. Die Ermittlungen der Beamten zum Hergang der Schlägerei dauern derzeit noch an. Zum Tatzeitpunkt standen die Betroffenen jeweils unter alkoholischer Beeinflussung. Zeugen, die die Auseinandersetzung beobachteten und/oder weitere Angaben machen können, werden gebeten sich beim Polizeirevier Tuttlingen, Telefon 07461/941-0, zu melden.

Rückfragen bitte an:

Renate Diesch
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-111
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Tuttlingen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung