Das könnte Sie auch interessieren:

POL-AC: Drei Verletzte bei Unfall

Eschweiler (ots) - Bei einem Zusammenstoß auf der Kreuzung Kölner Straße / Weißer Weg / Lindenalle gestern ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

FW Ratingen: Schwerer Verkehrsunfall auf der A3 - Familie hatte großes Glück

Ratingen (ots) - BAB A3, Fahrtrichtung Oberhausen, 04.05.2019, 14:10 Uhr Gleich mehrere Schutzengel hatte am ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Tuttlingen

21.05.2014 – 14:14

Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Schwarzwald-Baar-Kreis vom 21.05.2014 (Bereiche Donaueschingen und St. Georgen)

Schwarzwald-Baar-Kreis (ots)

Donaueschingen - Bundesstraße 31: Fehler beim Überholen fordert Verkehrsunfall - Hüfingen: 4.000 Euro Sachschaden durch Streifvorgang - St. Georgen im Schwarzwald: Unbekannte brechen in Frisörgeschäft und Schule ein - Königsfeld im Schwarzwald: Pkw macht sich selbstständig/6.000 Euro Sachschaden - Furtwangen im Schwarzwald: 20.000 Euro Sachschaden bei Verkehrsunfall - Vöhrenbach - Landstraße 172: Motorradfahrer durch Sturz leicht verletzt

Donaueschingen - Bundesstraße 31: Fehler beim Überholen fordert Verkehrsunfall

Ein Fehler beim Überholen, beziehungsweise Wiedereinscheren war am Dienstagnachmittag, gegen 13.50 Uhr, die Ursache für einen Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 31. Zu dem Unfall kam es, als der Fahrer eines Lkw hinter einem Sattelzug aus Richtung Tuttlingen nach Freiburg unterwegs war. Nach der Ausfahrt Pfohren/Neudingen überholte der slowenische Lkw-Fahrer den größeren Sattelzug. Beim Wiedereinscheren nach rechts schnitt der Lkw-Lenker den Sattelzug, so dass es zu einem seitlichen Streifvorgang zwischen den Fahrzeugen kam. Hierdurch wurden beide Fahrzeuge mit einem Gesamtschaden von etwa 5.000 Euro erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Bei dem größeren Sattelzug wurde zudem die Ladungssicherung (Spanngurte und Kanthölzer zum Transport von Betonrohren) beschädigt, so dass ein Kranunternehmen hinzugezogen werden musste.

Hüfingen: 4.000 Euro Sachschaden durch Streifvorgang

Der Streifvorgang zwischen zwei Fahrzeugen hat am Mittwochvormittag, 10.15 Uhr, etwa 4.000 Euro Sachschaden gefordert. Ein Autofahrer war in der Pfarrhausstraße unterwegs und streifte hierbei einen verkehrswidrig geparkten Pkw. Hierdurch wurden beide Fahrzeuge beschädigt. Personen wurden nicht verletzt.

St. Georgen im Schwarzwald: Unbekannte brechen in Frisörgeschäft und Schule ein

Sach- und Diebstahlschaden haben unbekannte Täter in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch durch den Einbruch in ein Frisörgeschäft sowie eine Schule verursacht. Bei dem Geschäft in der Innenstadt hebelten der oder die Täter ein Fenster auf und gelangten durch die so entstandene Öffnung ins Gebäudeinnere. Auf der Suche nach Wertgegenständen durchsuchten die Täter Schränke, Schubladen und sonstige Behältnisse. Mit einer Geldkassette entfernten sie sich im Anschluss unerkannt. Möglicherweise besteht ein Tatzusammenhang zu einem weiteren Einbruchsversuch in derselben Nacht: Bei einem Schulgebäude - ebenfalls in der Innenstadt - versuchten Einbrecher gewaltsam eine Eingangstüre zu öffnen. Als dies misslang, mussten die Täter unverrichteter Dinge den Tatort wieder verlassen. In beiden Fällen hat die Polizei Ermittlungen wegen (versuchten) schweren Diebstahls aufgenommen.

Königsfeld im Schwarzwald: Pkw macht sich selbstständig - 6.000 Euro Sachschaden

Ein fahrerloser Pkw hat am Dienstagabend einen Schaden von etwa 6.000 Euro verursacht - Personen wurden nicht verletzt. Die Fahrerin des Pkw hatte diesen in der Buchenberger Straße am rechten Fahrbahnrand abgestellt und hierbei scheinbar die Handbremse angezogen. Allerdings vergaß sie den Gangwahlhebel der Schaltautomatik auf "P" zu stellen, so dass sich das Fahrzeug dann in einem unbeobachteten Moment selbstständig machte und das angrenzende Gefälle abwärts rollte. Etwa 100 Meter weiter prallte der selbstständige Pkw dann gegen ein ordnungsgemäß abgestelltes Auto. Weil sie ihr Auto gegen ein Weiterrollen nur ungenügend gesichert hatte, muss sich die Fahrerin nun wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit verantworten.

Furtwangen im Schwarzwald: 20.000 Euro Sachschaden bei Verkehrsunfall

20.000 Euro Sachschaden an zwei beteiligten Fahrzeugen und eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr waren in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch die Folgen eines Unfalls an der Kreuzung Martin-Schmitt-Straße/Am Großhausberg. Ein Autofahrer wollte die Kreuzung aus der Martin-Schmitt-Straße kreuzen und übersah hierbei einen bevorrechtigten Pkw, der in Richtung Schönenbach unterwegs war. Die Lichtzeichenanlage der Kreuzung war zu diesem Zeitpunkt ausgeschalten, so dass die Verkehrsregelung durch die aufgestellten Verkehrszeichen erfolgte. Die beiden Pkw stießen im Weiteren im Kreuzungsbereich zusammen und wurden stark beschädigt. Beide Fahrzeuge mussten von Abschleppdiensten geborgen werden. Die beiden Autofahrer blieben unverletzt. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten bei beiden Fahrern eine alkoholische Beeinflussung fest - bei dem Unfallverursacher fast ein Promille. Aus diesem Grund wurde diesem eine Blutprobe abgenommen. Seinen Führerschein mussten die Beamten sicherstellen. Er hat nun mit einer Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr zu rechnen.

Vöhrenbach - Landstraße 172: Motorradfahrer durch Sturz leicht verletzt

Mit leichten Verletzungen musste ein 20-jähriger Motorradfahrer nach einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag, 16.51 Uhr, vom Rettungsdienst zur vorsorglichen Untersuchung in das Schwarzwald-Baar-Klinikum eingeliefert werden. Ein Autofahrer war auf der Landstraße 172 von Vöhrenbach in Richtung Donaueschingen unterwegs. In der Donaueschinger Straße wollte der Pkw-Lenker nach links abbiegen, bremste ab, setzte den Blinker und sah nach dem rückwärtigen Verkehr. Während des Abbiegevorgangs näherte sich dann der Motorradfahrer von hinten, überholte und stieß mit dem abbiegenden Auto zusammen. Der Motorradfahrer stürzte und kam im Holzzaun eines angrenzenden Anwesens zum Liegen. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von etwa 7.500 Euro.

gez. Matthias Preiss Tel.: 07461 941-114

Rückfragen bitte an:

Matthias Preiss
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-114
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Tuttlingen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung