Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Tuttlingen

21.05.2014 – 12:58

Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Landkreis Tuttlingen vom 21.05.2014

Landkreis Tuttlingen (ots)

Spaichingen: Polizei ermittelt wegen Unfallflucht und sucht Zeugen - Spaichingen: Motorradfahrer stürzt und verletzt sich leicht - Trossingen: Unbekannte brechen in Gymnasium ein und verursachen mehrere tausend Euro Sachschaden - Tuttlingen: Einbrecher schlagen Fenster ein/500 Euro Sachschaden - Tuttlingen: Polizei ermittelt wegen eines Vergehens gegen das Tierschutzgesetz - Wurmlingen: Unfall fordert 6.000 Euro Sachschaden

Spaichingen: Polizei ermittelt wegen Unfallflucht und sucht Zeugen

Wegen des Tatbestands des Unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle mussten Beamte des Polizeireviers am Mittwochvormittag Ermittlungen nach einem derzeit noch unbekannten Verursacher einleiten. Dieser hatte gegen 8.45 Uhr einen in der Sallancher Straße auf dem Parkplatz beim Altenheim abgestellten Pkw beschädigt und war anschließend davongefahren ohne sich um den Schaden von etwa 1.000 Euro zu kümmern. Der Eigentümer des beschädigten Fahrzeugs stellte den Schaden im Weiteren fest und erstattete Anzeige bei der Polizei. Diese bittet unter der Telefonnummer 07424 9318-0 um Hinweise von Zeugen.

Spaichingen: Motorradfahrer stürzt und verletzt sich leicht

Mit leichten Verletzungen musste ein Motorradfahrer am Dienstagnachmittag, 18.00 Uhr, vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in das Gesundheitszentrum eingeliefert werden. Dem voraus ging ein Verkehrsunfall in der Sallancher Straße: Eine Autofahrerin war dort in Richtung Hauptstraße unterwegs. Auf Höhe Alleenstraße wollte sie nach rechts in eine Parklücke abbiegen und holte hierzu - ohne zu blinken - leicht nach links aus. Der dahinter fahrende Motorrad-Lenker schätzte die Situation falsch ein und musste stark abbremsen. Hierbei stürzte er mit seinem Zweirad und zog sich kleinere Verletzungen zu. Zu einer Berührung der beiden Fahrzeuge kam es nicht. Es entstand lediglich geringer Sachschaden.

Trossingen: Unbekannte brechen in Gymnasium ein und verursachen mehrere tausend Euro Sachschaden

Mehrere tausend Euro Sachschaden haben unbekannte Täter in der Nacht von Montag auf Dienstag durch den Einbruch in das Gymnasium verursacht. Mit brachialer Gewalt hatten die Einbrecher zunächst eine Türe in das Schulgebäude aufgehebelt. Von dort aus gingen der oder die Täter in das erste Obergeschoss, wo sie ebenfalls gewaltsam die Türe zum Sekretariat sowie einem Büro aufbrachen. Auf der Suche nach Wertgegenständen durchwühlten die Täter Schränke und Schubladen. Verschlossene Behältnisse hebelten sie kurzerhand auf. Mit einem kleineren Bargeldbetrag flüchteten die Täter im Anschluss unerkannt über einen Notausgang ins Freie. Beamte des Polizeipostens sowie der Kriminaltechnik haben Ermittlungen wegen schweren Diebstahls aufgenommen. Diese dauern derzeit noch an.

Tuttlingen: Einbrecher schlagen Fenster ein - 500 Euro Sachschaden

Durch das Einschlagen eines Toilettenfensters haben sich Einbrecher in der Nacht zum Mittwoch unberechtigt Zutritt zu einem Gebäude in der Karlstraße verschafft. Der Unbekannte war zunächst über ein verschlossenes Gartentor geklettert. Über das eingeschlagene Fenster kletterte er in die Toilette und versuchte von dort aus die angrenzende Türe in das Haus aufzuhebeln. Als dies misslang, musste der Einbrecher ohne etwaiges Diebesgut wieder vom Tatort flüchten. Nicht jedoch ohne einen Sachschaden von etwa 500 Euro verursacht zu haben. Die Polizei hat Ermittlungen wegen versuchten schweren Diebstahls eingeleitet.

Tuttlingen: Polizei ermittelt wegen eines Vergehens gegen das Tierschutzgesetz

Wegen eines nicht alltäglichen Vergehens gegen das Tierschutzgesetz mussten Beamte des Polizeireviers aktuell Ermittlungen einleiten. Auslöser der Ermittlungen war eine Schwalbe, die eine Passantin am Mittwochvormittag auf dem Gehweg der Bergstraße feststellte. Als sich die Fußgängerin dem Tier nähere, stellte sie eine ungewöhnliche Flügelstellung bei dem Vogel fest. Auch flog das Tier nicht einfach davon. Beim genaueren Hinsehen wurde dann auch schnell klar warum: Ein Unbekannter hatte dem Vogel auf dem Rücken eine Art Metallspange angebracht. Diese hatte er dann mit einer Angelschnur um den Körper, beziehungsweise die Flügel fixiert. Dem Vogel zog es aus diesem Grund die Flügel auseinander, so dass er nicht mehr davon fliegen konnte. Die aufmerksame Bürgerin verständigte die Polizei und übergab den äußerlich unverletzten Vogel anschließend in fachmännische Hände. Die Ermittlungen der Polizei nach dem unbekannten Tierquäler dauern derzeit noch an.

Wurmlingen: Unfall fordert 6.000 Euro Sachschaden

Ein Fehler beim Einfahren in den fließenden Verkehr war am Mittwochvormittag, 9.45 Uhr, die Ursache eines Unfalls in der Oberen Straße. Ein Autofahrer wollte hier vom rechten Fahrbahnrand anfahren und übersah hierbei eine just in dem Moment verkehrsgerecht passierende Pkw-Lenkerin, die ihrerseits auf der Suche nach einem freien Parkplatz war. Hierdurch kam es zum Zusammenstoß der beiden Autos - Sachschaden etwa 6.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

gez. Matthias Preiss Tel.: 07461 941-114

Rückfragen bitte an:

Matthias Preiss
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-114
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Tuttlingen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen