Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Oberndorf: 75-Jährige um ihr gesamtes Barvermögen gebracht - Zeugenaufruf und Warnhinweis

Landkreis Rottweil (ots) - Heute Mittag, gegen 12.00 Uhr, wurde eine 75-jährige Frau in der Neckarstraße, vor dem Bereich des EKZ Lidl, Opfer einer angeblichen Heilerin, die sich sehr schnell als Räuberin und Betrügerin entpuppte. Die Unbekannte sprach die Rentnerin gezielt auf Russisch an und machte ihr in einem Redeschwall deutlich, dass sie ein Problem habe. Um festzustellen um welches Problem es sich handle, erklärte die selbsternannte Heilerin, müsse sie einen Test machen. Sie nahm ein Ei, legte dieses in eine Serviette und ließ es die Geschädigte zusammendrücken. Als die Serviette wieder geöffnet wurde, war das Eigelb schwarz - nach Deutung der Unbekannten ein Beweis dafür, dass ihr Opfer lebensbedrohliche Probleme habe. Nach dieser Prüfung schickte die Unbekannte die Rentnerin nach Hause damit diese ein Glas Wasser, mehrere Scheiben Brot und ihre gesamtes Barvermögen zur ihr bringen möge. Auch diesem Wunsche kam die Geschädigte nach. Nun fand ein weiteres Hokuspokus-Schauspiel statt. Das Wasser wurde "verzaubert", des Weiteren gab die Täterin vor, das Bargeld zusammen mit dem Brot in ein Papier zu wickeln. Schließlich steckte die Fremde das Papierbündel der 75-Jährigen in die Hose und forderte sie auf, ohne sich umzudrehen nach Hause zu gehen. Dies sei der Heilung sehr förderlich. Als die alte Frau trotzdem kurz nach ihrem Geld sehen wollte, wurde sie von der "Heilerin" derart stark geschubst, dass sie beinahe stürzte. Zu Hause angekommen, musste die Geschädigte mit Bestürzung feststellen, dass ihr Barvermögen, immerhin mehrere tausend Euro, fehlten. Die Täterin wird wie folgt beschrieben: Circa 60 Jahre alt, circa 150 cm Meter groß und kräftig. Sie hatte dunkle nach hinten gekämmte mittellange Haare und trug eine dunkle Hose sowie eine helle, vermutlich selbst gestrickte Jacke mit grobem Muster. Während des Gesprächs kam noch eine weitere Frau hinzu. Diese mischte sich jedoch nicht ein. Sie war etwas gleich alt, circa 165 cm groß, hatte dunkle, schulterlange Haare und trug einen karierten Rock mit einem seitlichen Schlitz bis zum Knöchel. Die Täterin sprach kein deutsch. Ein russischer Dialekt war nicht herauszuhören. Sie stellte sich der Geschädigten als Maria vor. Zeugen, die Angaben zum Vorfall oder zur Täterin machen können, werden gebeten sich beim Polizeirevier Oberndorf, Tel. 07423/8101-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Michael Aschenbrenner
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-112
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: