Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Straßberg: Autofahrer kommt infolge zu hoher Geschwindigkeit auf Gegenspur - Frontalzusammenstoß mit Pkw

Zollernalbkreis - Straßberg (ots) - Bei einem Frontalzusammenstoß auf der Bundesstraße 463 - zwischen den Ausfahrten Straßberg und Winterlingen - sind im dortigen dreispurigen Bereich am Sonntag gegen 17 Uhr mehrere Personen verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen brach das Fahrzeug eines 20-jährigen Autofahrers infolge von nicht angepasster Geschwindigkeit beim Überholen aus und geriet auf die Gegenspur. Dort kollidierte sein Kleinwagen - auf regennasser Fahrbahn - mit dem Van einer 49-jährigen Fahrerin. Der Unfallverursacher und sein 20-jähriger Beifahrer wurden beim Zusammenstoß der Fahrzeuge leicht verletzt. Die auf der Rückbank sitzende 22-jährige Mitfahrerin musste vor Ort wegen schweren Verletzungen notärztlich versorgt werden und wird mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Die beiden Insassen des entgegenkommenden Fahrzeugs wurden beim Aufprall leicht verletzt. Sie wurden wie die beiden 20-jährigen zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Die beiden nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von 18000 Euro. Gegen den Fahrer wurden Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung und nicht angepasster Geschwindigkeit eingeleitet. Die Unfallaufnahme - auf der zwischen Straßberg und Winterlingen gesperrten Bundesstraße 463 - dauert zurzeit noch an. Eine örtliche Umleitung ist eingerichtet. Die Sperrung wird voraussichtlich bis 18.30 Uhr dauern.

Rückfragen bitte an:

Bärbel Schatz
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-113
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: