Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Feuer greift auf Schopf und angrenzendes Waldstück über - Brand ist seit 16.20 Uhr gelöscht

Landkreis Rottweil - Lauterbach (ots) - Wegen fahrlässiger Brandstiftung hat das Polizeirevier Schramberg Ermittlungen gegen einen Anwohner eingeleitet, der am Donnerstagmorgen noch nicht vollständig abgekühlte Asche in unmittelbarer Nähe seines Schopfs ablagerte. Diese Asche entzündete sich, fand schnell Brandnahrung und griff, begünstigt durch die andauernde trockene Witterung, auf den nahegelegenen Schopf über, der daraufhin in Vollbrand geriet. Die bereits alarmierte Feuerwehr leitete Brandbekämpfungsmaßnahmen ein. Noch bei den vorbereitenden Löscharbeiten gerieten die in unmittelbarer Nähe zum Schopf gestandenen Bäume in Brand. Die Flammen breiteten sich in dem trockenen Bäumen rasant aus, so dass bald eine Fläche von 5000 Quadratmetern in dem steil aufsteigenden Waldgebiet brannte. Für die Bewohner, der zum betroffenen Waldgebiet angrenzenden Häuser bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr. Die Brandbekämpfung wurde von der Feuerwehr von mehreren Seiten angegangen. Eine entsprechende Wasserversorgung musste aufgebaut werden. Um 16.20 Uhr meldete die Einsatzleitung der Feuerwehr Vollzug, dass das Feuer vollständig gelöscht sei. Da die Gefahr eines erneuten Aufloderns nicht ausgeschlossen werden kann, bleibt die Feuerwehr vor Ort, um ggf. schnell eingreifen zu können. Die für die Löscharbeiten gesperrte Straße "Unterdorf" wurde um 16.20 Uhr wieder für den Straßenverkehr freigegeben.

Zur Brandbekämpfung waren insgesamt 39 Fahrzeuge mit 152 Feuerwehrangehörigen aus dem Landkreis Rottweil und auch aus dem benachbarten Ortenaukreis im Einsatz sowie die DRK-Bereitschaft Schramberg/Lauterbach mit drei Fahrzeugen und 15 Angehörigen.

Die Höhe des Sach- und Flurschadens ist noch nicht bekannt. Personen wurden nicht verletzt.

Rückfragen bitte an:

Bärbel Schatz
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-113
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: