Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Wellendingen: Pferd mit 25 Zentimeter langem Huf - massiver Verstoß gegen das Tierschutzgesetz

Landkreis Rottweil: (ots) - Bei einer Betriebskontrolle des Veterinäramtes Rottweil zusammen mit Polizeibeamten des Sachgebiets Gewerbe- und Umwelt der Direktion Polizeireviere des Polizeipräsidiums Tuttlingen wurden in den zurückliegenden Tagen auf dem Gelände eines Pferdehalters nicht nur Umweltverstöße, sondern auch gravierende tierschutzrechtliche Verstöße festgestellt. Auf dem Areal in Wellendingen fanden die Beamten etliche Abfälle wie Hausmüll und Flüssigkeitskanister, teilweise mit Heizöl befüllt. Die weitere Nachschau ergab, dass die in einem Offenstall gehaltenen Pferde sich in einem nicht zufriedenstellenden Zustand befanden. Der Amtsarzt bemängelte dabei insbesondere den Zustand der Hufe der Tiere. Im Zuge der weiteren Überprüfung entdeckten Tierarzt und Ordnungshüter auf einer etwas entfernt liegenden Koppel einen weiteren Unterstand. In diesem befand sich ein apathisch wirkendes und ebenfalls ungepflegtes Pferd mit bereits stark deformierten Hufen. Nach Beurteilung des Amtsarztes lagen bei diesem Pferd schwerwiegende Verstöße gegen das Tierschutzgesetzes vor. Nicht nur, dass das Pferd erkennbar seit Wochen nicht mehr gestriegelt worden war, es litt auch unter großen Schmerzen, weil sich am rechten Vorderhuf seitlich nicht nur ein Hornauswuchs von rund 10 Zentimetern gebildet hatte, sondern dies zu einem schmerzhaften Auseinanderbrechen der Hufwand geführt hatte. Zudem befand sich der andere Vorderhuf des Vierbeiners ebenfalls in einem äußerst desolaten Zustand. Aufgrund des vorgefundenen Sachverhalts sowie der beträchtlichen Verstöße gegen das Tierschutzgesetz erhielt der Eigentümer Auflagen zur umgehenden Beseitigung der Missstände. Bei der zwei Tage später durchgeführten Überprüfung der angeordneten Auflagen durch die Amtstierärztin des Veterinäramtes, des zuständigen Sachverständigen des Wasserwirtschaftsamtes sowie den Polizeibeamten des Sachgebiets Gewerbe- und Umwelt, befand sich die untersuchte Stute mit inzwischen gekürzten Hufen in der Herde. Der Eigentümer wurde nochmals darauf hingewiesen, dass eine tierärztliche Versorgung des Pferdes weiterhin notwendig sei. Zudem wurde nochmals der schlechte Hufzustand der anderen Tiere bemängelt. Der Pferdehalter wird bezüglich der Einhaltung der Auflagen durch Nachkontrollen überprüft und zudem wegen schwerwiegenden Verstößen gegen das Tierschutzgesetz angezeigt.

Rückfragen bitte an:

Renate Diesch
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-111
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: