Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Rottweil - Bundesstraße 14: Vier beschädigte Fahrzeuge - Person in Fahrzeug eingeklemmt

Landkreis Rottweil (ots) - Am frühen Dienstagmorgen, um 6.15 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 14 Richtung Neufra - Höhe Primunterführung - ein schwerer Verkehrsunfall. Ein Autofahrer der aus Richtung Tuttlingen nach Rottweil unterwegs war, geriet zwischen der Abfahrt Neufra und Rottweil-Süd in einer langgezogenen Linkskurve aus bislang noch unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Dort streifte der Fahrer mit seinem Wagen einen entgegenkommenden Lkw sowie zwei nachfolgende Pkw und kollidierte anschließend heftig mit einem weiteren Fahrzeug. Durch die Wucht des Aufpralls wurde er in seinem Auto eingeklemmt und schwer verletzt. Eine weitere Person erlitt leichte Verletzungen. Zur Bergung des eingeklemmten und schwer verletzten Unfallverursachers musste das Teilstück der B 14 voll gesperrt werden. Die Freiwillige Feuerwehr befreite den eingeklemmten Autofahrer mit schwerem Gerät. Über Verkehrswarnfunk wurden die Verkehrsteilnehmer über die Verkehrslenkung informiert. Beamte des Unfalldienstes der Verkehrspolizeidirektion Rottweil sicherten die Unfallstelle und nahmen die Ermittlungen zum Unfallgeschehen auf. Wir berichten bei weiteren Erkenntnissen unverzüglich nach.

Rückfragen bitte an:

Renate Diesch
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-111
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: