Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung Schwarzwald-Baar-Kreis für den Bereich Donaueschingen vom 12.03.2014

Schwarzwald-Baar-Kreis (ots) - Donaueschingen: Unfall durch Sonnenblendung - Verkehrsunfall infolge Vorrangmissachtung - Roller und Pkw in Unfall verwickelt - Rauchentwicklung ruft Einsatzkräfte auf den Plan - Blumberg: Zwei wirtschaftliche Totalschaden und zwei Leichtverletzte nach Unfall

Donaueschingen: Unfall durch Sonnenblendung

Die Blendung durch die Sonne war am Mittwochmorgen, 7.55 Uhr, die Ursache für einen Verkehrsunfall in der Dürrheimer Straße. Ein Autofahrer war dort auf dem Parkplatz eines Lebensmitteldiscounters unterwegs und prallte im Weiteren ungebremst gegen einen Laternenmasten. An dem Pkw lösten beide Frontairbags aus. Verletzt wurde niemand. An Auto und Laterne entstand ein Schaden von insgesamt 3.000 Euro.

Donaueschingen: Verkehrsunfall infolge Vorrangmissachtung

Die Missachtung des Vorrangs eines entgegenkommenden Pkw war am Dienstagnachmittag der Grund für einen Verkehrsunfall in der Hermann-Fischer-Allee. Ein Autofahrer war dort mit seinem Kleinwagen in Richtung Villinger Straße unterwegs. Als er an einem ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand abgestellten Kleinwagen links vorbeifahren wollte, missachtete er den Vorrang eines entgegenkommenden Fahrzeugs und stieß wuchtig mit diesem zusammen. Durch die Kollision wurde die Beifahrerin im Fahrzeug des Unfallverursachers leicht verletzt - ebenso zwei weitere 80 und 77-jährige Insassen der Fahrzeuge. Die Verletzten wurden von Rettungsdienst und Notarzt vor Ort versorgt und dann zur Untersuchung in das Klinikum Donaueschingen eingeliefert. An den beiden beteiligten Fahrzeugen entstand jeweils wirtschaftlicher Totalschaden - Gesamtschaden etwa 14.000 Euro. Der geparkte Pkw wurde nicht beschädigt. Da die Fahrbahn durch die beiden nicht mehr fahrtauglichen Fahrzeuge blockiert wurde, musste der Verkehr für die Dauer der Maßnahmen von der Polizei geregelt werden. Beide Fahrzeuge wurden von einem Abschleppdienst geborgen. Der 71-jährige Unfallverursacher hat sich nun wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten.

Donaueschingen: Roller und Pkw in Unfall verwickelt

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden an der Kreuzung Bräunlinger/Eichendorffstraße ein Kleinkraftrad und ein Pkw in einen Verkehrsunfall verwickelt. Eine Autofahrerin war gegen 22.50 Uhr mit ihrem Fahrzeug in der Eichendorffstraße unterwegs und wollte die folgende Kreuzung zur Bräunlinger Straße geradeaus überqueren. Dabei übersah die Autofahrerin einen von links bevorrechtigt heranfahrenden Motorroller. Dieser prallte im Weiteren gegen die Fahrerseite des Pkw und wurde hierdurch leicht verletzt. Der 43-jährige Rollerfahrer wurde vor Ort vom Rettungsdienst versorgt und zur ambulanten Behandlung in das Klinikum Donaueschingen eingeliefert. Der Roller wurde von einem Abschleppdienst geborgen.

Donaueschingen: Rauchentwicklung ruft Einsatzkräfte auf den Plan

Überhitztes Fett war in der Nacht auf Mittwoch die Ursache für den Einsatz von Feuerwehr und Polizei in der Josefstraße. Durch einen Rauchmelder alarmiert, verständigte eine Bewohnerin des betroffenen Gebäudes gegen 23.00 Uhr die Einsatzkräfte. Wie sich vor Ort herausstellte löste der Melder in der Wohnung einer 79-jährigen Frau aus, nachdem diese Fett auf dem Herd stehen hatte. Dieses überhitzte und der hieraus entstehende Qualm sorgte für den Alarm. Verletzt wurde niemand. Sachschaden entstand nicht, so dass die Einsatzkräfte wieder abrücken konnten.

Blumberg - Bundesstraße 314: Zwei wirtschaftliche Totalschaden und zwei Leichtverletzte nach Unfall

Zwei total beschädigte Autos, zwei leicht verletzte Autofahrerinnen und insgesamt etwa 5.000 Euro Sachschaden waren am Dienstagnachmittag die Bilanz eines Verkehrsunfalls auf der Bundesstraße 314. Zu dem Unfall kam es, als eine Autofahrerin von der Bundesstraße auf Höhe Epfenhofen abfuhr und an der Einmündung zur angrenzenden Landstraße 214 zunächst stoppte. Als sie dann nach links in Richtung Epfenhofen einbog, übersah sie einen von links herannahenden Pkw und stieß mit diesem im Kreuzungsbereich zusammen. Die beiden Autofahrerinnen wurden durch die Wucht der Kollision leicht verletzt. Beide Fahrzeuge mussten von einem Abschleppdienst geborgen werden. Da die Unfallverursacherin keinen festen Wohnsitz im Bundesgebiet vorweisen konnte, wurde von ihr eine Sicherheitsleistung erhoben.

gez. Matthias Preiss Tel.: 07461 941-114

Rückfragen bitte an:

Matthias Preiss
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-114
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: