Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Landkreis Freudenstadt vom 09.03.2014

Landkreis Freudenstadt (ots) - (Freudenstadt) Bei einer Polizeikontrolle mit Drogen angetroffen - (Freudenstadt) Beim Überqueren der Bahnlinie von einem Zug erfasst - (Freudenstadt) Unbekannter verursacht Unfall an der "Bacherkreuzung" und flüchtet - Polizei Sucht dringend Unfallzeugen - (Sulz am Neckar - Mühlheim) Unfall fordert zwei leicht verletzte Personen und rund 11000 Euro Schaden

(Freudenstadt) Bei einer Polizeikontrolle mit Drogen angetroffen

Wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetzt müssen sich zwei junge Männer nun verantworten, nachdem Beamten der Polizei Freudenstadt bei einer Personenkontrolle am Samstagabend beim Stadtbahnhof Drogen aufgefunden haben. Beide Männer waren bei der Kontrolle im Besitz von Haschisch, vermutlich für den eigenen Konsum. Die Männer im Alter von 23 beziehungsweise 24 Jahren müssen sich nun vor der Staatsanwaltschaft verantworten. Zudem wird die zuständige Führerscheinstelle von dem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetzt verständigt, so dass von dort auch führerscheinrechtliche Maßnahmen gegen die Männer zu erwarten sind.

(Freudenstadt) Beim Überqueren der Bahnlinie von einem Zug erfasst

Beim unachtsamen Überqueren der Bahnlinie am Fußgänger-Bahnübergang im Bereich eines BayWa-Marktes am Stadtbahnhof ist eine Frau am Samstagabend, gegen 19.30 Uhr, von einem Zug erfasst und dabei schwer verletzt worden. Obwohl dort ein Schild mit der Aufschrift "Achtung Bahnverkehr" auf die Gefahren fahrender Züge hinweist und auch noch ein geführter "Zick-Zack-Weg" als Hindernis vor der eigentlichen Bahnquerung auf die Gefährlichkeit aufmerksam macht, überschritt die Frau die Bahnlinie, ohne auf eine nahende S-Bahn zu achten, die sich vom Hauptbahnhof her dem Fußgängerüberweg näherte. Der Zugfahrer leitete eine Vollbremsung ein und versuchte noch, durch ein permanentes Hupsignal auf sich aufmerksam zu machen und die Frau am Überqueren zu hindern. Er konnte jedoch nicht mehr vermeiden, dass diese vom Zug gestreift, von diesem weggeschleudert und neben den Gleisen zu Boden geworfen wurde. Die Frau erlitt durch den Unfall - neben weiteren Verletzungen - eine Beckenfraktur und wurde sofort mit einem verständigten Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Die weiteren Ermittlungen zu dem Bahnunglück wurden zuständigkeitshalber von der Bundespolizei übernommen. Diese dauern derzeit noch an.

(Freudenstadt) Unbekannter verursacht Unfall an der "Bacherkreuzung" und flüchtet - Polizei Sucht dringend Unfallzeugen

Einen Auffahrunfall, eine leicht verletzte Person und rund 8000 Euro Sachschaden an zwei Autos hat ein unbekannter Fahrer eines dunklen Kleinwagens am Samstagabend an der "Bacherkreuzung" der Stuttgarter Straße mit der Bundesstraße 294 verursacht. Ohne auf zwei entgegenkommende Autos zu achten - die hintereinander auf der Stuttgarter Straße in Richtung Dornstetten-Aach unterwegs waren - bog der Fahrer des dunklen Kleinwagens von der Stuttgarter Straße nach links in Richtung Bundesstraße 294 ab, um in Richtung Loßburg weiterzufahren. Nur durch eine Vollbremsung konnte die Fahrerin des ersten entgegenkommenden Autos - einem Pkw der Marke Renault - einen Unfall mit dem Linksabbieger verhindern. Dem nachfolgenden Fahrer eins Mazda reichte es nicht mehr. Er fuhr auf den hart abbremsenden Renault auf. Bei dem Unfall wurde die Renault-Fahrerin leicht verletzt. Ein Rettungswagen wurde nicht benötigt. Die Polizei ermittelt gegen den Fahrer des dunklen Kleinwagens wegen Unfallflucht. Dieser muss den von ihm verursachten Unfall bemerkt haben, nachdem sich dieser direkt vor ihm abgespielt hat. Die Polizei Freudenstadt sucht nun dringend nach Unfallzeugen und bittet diese, sich unter der Telefonnummer 07441/536-0 zu melden.

(Sulz am Neckar - Mühlheim) Unfall fordert zwei leicht verletzte Personen und rund 11000 Euro Schaden

Zwei leicht verletzte Personen und rund 11000 Euro Sachschaden hat ein Verkehrsunfall gefordert, der sich am Samstagmorgen auf der Kreisstraße 5502 (Uhlandstraße) an der Kreuzung mit der Empfinger Straße und der Hindenburgstraße ereignet hat. Eine 38-jährige Autofahrerin - von der Hindenburgstraße kommend - missachtete beim überqueren der Kreuzung die Vorfahrt eines Autos, das auf der bevorrechtigten Uhlandstraße aus Richtung Renfrizhausen näherte. Bei einem folgenden Zusammenstoß wurden die 38-jährige Unfallverursacherin und der 31-jährige Fahrer des anderen Wagens leicht verletzt. Beide Wagen waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Während der Golf der 38-Jährigen abgeschleppt wurde, kümmerte sich der 31-Jährige selbst um das Abholen seines Opels.

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-115
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: