Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Deißlingen - Kreisstraße 5542 (Nachtrag): Motorrad mit Beiwagen kommt von der Fahrbahn ab und prallt gegen Laterne - 34-jährige Sozia verstirbt an schwersten Verletzungen

Landkreis Rottweil (ots) - Deißlingen - Kreisstraße 5542 (Nachtrag): Motorrad mit Beiwagen kommt von der Fahrbahn ab und prallt gegen Laterne - 34-jährige Sozia verstirbt an schwersten Verletzungen

Der Motorradunfall vom Sonntagnachmittag auf der Kreisstraße 5542 hat zwischenzeitlich ein Todesopfer gefordert: Die 34-jährige Sozia ist an ihren schweren Verletzungen in der Nacht zum Montag im Krankenhaus verstorben.

Zu Unfall kam es um 13.50 Uhr, als der 44-jährige Fahrer eines Motorrades samt Beiwagen und Sozia auf der Verbindungsstrecke von Lauffen in Richtung Deisslingen zur ersten Ausfahrt im aktuellen Jahr unterwegs war. Aus noch ungeklärter Ursache kam der Fahrer in einer langgezogenen Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr dann zunächst auf dem angrenzenden Grünstreifen. Anschließend prallte er schräg mit dem Kraftfahrzeug gegen eine Laterne sowie ein Verkehrszeichen des angrenzenden Fuß-/Radweges.

Der Motorrad-Lenker zog sich hierbei mehrere Brüche zu - noch schwerere Verletzungen erlitt die 34-jährige Mitfahrerin. Der 44-jährige Motorradfahrer war ansprechbar und konnte selbstständig die Rettungskräfte verständigen. Beide Verletzten wurden von dem wenige Minuten später eintreffenden Rettungsdienst und Notarzt noch vor Ort versorgt. Im Bereich der Unfallstelle musste hierzu auch ein Rettungshubschrauber landen. Das Ehepaar wurde anschließend mit Rettungsfahrzeugen in das Schwarzwald-Baar-Klinikum eingeliefert und operiert. Trotz Operation starb die 34-Jährige in der Nacht aufgrund ihrer schweren Verletzungen. Bei dem Fahrer des Motorrades besteht derzeit keine Lebensgefahr.

Das größere Motorrad wurde beim dem Unfall stark beschädigt - Sachschaden etwa 6.000 Euro. Das Zweirad wurde von einem Abschleppdienst geborgen und von der Polizei für weitere Ermittlungen sichergestellt.

Beamte des Polizeireviers Rottweil leiteten vor Ort die ersten Sicherungs- und verkehrslenkenden Maßnahmen ein. Eine Streife des Verkehrsunfallaufnahmedienstes der Verkehrspolizeidirektion nahm die weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang auf. Diese dauern derzeit noch an.

gez. Matthias Preiss Tel.: 07461 941-114

Rückfragen bitte an:

Matthias Preiss
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-114
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: