Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung Landkreis Rottweil vom 28.02.2014

Landkreis Rottweil (ots) - Sulz am Neckar: 21-Jähriger verursacht alkoholisiert Unfall - Sulz am Neckar: Trunkenheit im Verkehr - Rottweil: Unfall fordert 10.500 Euro Sachschaden - Rottweil: Unbekannte beschädigten Ladentüre - Zimmern ob Rottweil: Unbekannte brechen in Firmengebäude ein

Sulz am Neckar: 21-Jähriger verursacht alkoholisiert Unfall

30.000 Euro Sachschaden an mehreren Fahrzeugen, ein verletzter Unfallverursacher und eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr waren in der Nacht von Donnerstag auf Freitag die Bilanz eines Verkehrsunfalls in der Mühlheimer Straße. Ein 21 Jahre alter Autofahrer war dort aus Richtung Mühlheim unterwegs und kam in einer scharfen Linkskurve (Höhe Einmündung Im Haag) aufgrund überhöhter Geschwindigkeit sowie infolge Alkoholisierung nach rechts von der Straße ab und prallte gegen eine angrenzende Mauer. Anschließend überfuhr er ein Verkehrszeichen und rutschte weiter die niedrige Mauer entlang. Hierbei streifte er mit der Beifahrerseite einen geparkten Pkw und prallte schlussendlich wuchtig gegen einen verkehrsgerecht abgestellten Ford. Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls gegen einen daneben geparkten Pkw gedrückt und schließlich gegen eine angrenzende Hausfassade geschoben. Zwischen Mauer und einem beschädigten Pkw eingeklemmt, kam das Fahrzeug des Unfallverursachers schließlich zum Stillstand. Der 21-jährige Fahrer wurde hierbei durch Schnittverletzungen und Prellungen verletzt und durch den Rettungsdienst zur stationären Behandlung in das Klinikum Oberndorf eingeliefert. Ein Alkoholtest ergab deutlich über 1,1 Promille, weshalb ihm eine Blutprobe abgenommen wurde. Seinen Führerschein stellten die Beamten sicher und ließen den verunglückten Pkw durch einen Abschleppdienst bergen. Der 21-Jährige hat nun mit einer Strafanzeige und einem Fahrerlaubnisentzug zu rechnen.

Sulz am Neckar: Trunkenheit im Verkehr

Mit einer Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr hat ein 64-jähriger Autofahrer nach einem Vorfall in der Donnerstagnacht zu rechnen. Der 64-Jährige wollte sich nach einem Gaststättenbesuch nicht davon abbringen lassen, mit seinem Auto davonzufahren. Anschließend kam er infolge Alkoholisierung in der Neckartalstraße von der Fahrbahn ab und landete im angrenzenden Graben. Sein Pkw saß hierbei vollständig auf dem dort erhöhten Randstein auf, wodurch unter anderem der rechte Vorderreifen komplett durchgescheuert wurde. Ein Alkoholtest ergab bei dem Fahrer einen Wert von deutlich über 1,5 Promille, weshalb ihm von einem Arzt eine Blutprobe abgenommen wurde. Seinen Führerschein mussten die Beamten beschlagnahmen. Ebenso stellten sie seine Fahrzeugschlüssel sicher.

Rottweil: Unfall fordert 10.500 Euro Sachschaden

10.500 Euro Sachschaden an zwei Pkw war am Donnerstagnachmittag, 17.50 Uhr, die Bilanz eines Unfalls im Bereich der Nägelesgrabenstraße. Ein Autofahrer war dort in der Oberndorfer Straße unterwegs und wollte an der folgenden Kreuzung bei "Grün" nach links in den Nägelesgraben abbiegen. Zeitgleich kam ein weiterer Pkw-Lenker aus der Straße Nägelesgraben und wollte die Kreuzung geradeaus in Richtung Kampitschstraße queren. Hierbei achtete dieser ortsunkundige Fahrer nicht auf die Straßenführung, ordnete sich falsch ein und überfuhr die Rechtsabbiegespur. Die beiden Fahrzeuge stießen im Weiteren im Kreuzungsbereich zusammen und wurden jeweils erheblich beschädigt. Ein Auto musste abgeschleppt werden. Verletzt wurde niemand.

Rottweil: Unbekannte beschädigten Ladentüre

Gegen einen derzeit noch unbekannten Täter mussten Beamte des Polizeireviers am Donnerstagnachmittag, 15.00 Uhr, Ermittlungen wegen Sachbeschädigung einleiten. Der Unbekannte hatte zuvor in der Engelgasse eine verschlossene Holztür einer Drogerie beschädigt. Damit noch nicht genug, zündete der Unbekannte dann in dem Geschäft noch eine "Rauchbombe" und entfernte sich unerkannt wieder vom Tatort. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Zimmern ob Rottweil: Unbekannte brechen in Firmengebäude ein

Sach- und Diebstahlschaden in derzeit noch nicht abschließend bekannter Höhe haben unbekannte Täter in der Nacht zum Freitag durch den Einbruch in ein Firmengebäude verursacht. Kurz nach Mitternacht wurde der Polizei eine aufgebrochene Türe an dem betroffenen Gebäude mitgeteilt. Mehrere Streifen und eine Besatzung der Hundeführerstaffel fuhren sofort zum Einsatzort und durchsuchten das Anwesen. Vor Ort ergab sich dann folgender Sachverhalt: Der oder die Unbekannten brachten gewaltsam eine Türe auf, um in das Gebäudeinnere zu gelangen. Dort angekommen durchsuchten sie mehrere Paletten nach Wertgegenständen und brachen die Türen zu weiteren Räumen auf. Dort rissen sie mehrere Pakete auf und versuchten mit Gewalt einen Tresor aufzuhebeln. Mit mehreren hundert Euro Bargeld flüchteten die Täter im Anschluss wieder vom Tatort. Die Polizei hat noch in der Nacht Ermittlungen wegen schweren Diebstahls nach den Unbekannten eingeleitet.

Gez. Matthias Preiss Tel.: 07461 941-114

Rückfragen bitte an:

Matthias Preiss
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-114
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: