Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Landkreis Rottweil 24.02.2014

Landkreis Rottweil (ots) - Deißlingen: Auffahrunfall mit fünf Fahrzeugen und drei leicht verletzten Personen; Sulz am Neckar: Presseaufruf zu Unfall am Sonntag im Paul-Schmid-Weg; Schramberg: Gleichzeitig rückwärts ausgeparkt und Schaden verursacht; Rottweil: Geschwindigkeits- und Verkehrskontrolle auf Bundesstraße 27; Schramberg: Von Sonne geblendet gegen geparktes Auto gefahren

Deißlingen: Auffahrunfall mit fünf Fahrzeugen und drei leicht verletzten Personen

Am Montagmorgen kam es um kurz nach 11 Uhr vor dem Kreisverkehr der Bundesstraßen 523 und 27 zu einem Auffahrunfall mit fünf beteiligten Fahrzeugen, drei leicht verletzten Personen und einem Sachschaden von mindestens 35000 Euro. Ersten Ermittlungen nach wollte der Unfallverursacher von Villingen-Schwenningen kommend auf die Bundesstraße 27 fahren und bemerkte einen vor dem Kreisverkehr gebildeten Rückstau zu spät. Er fuhr auf und setzte eine Kettenreaktion in Gang, bei der insgesamt fünf Autos beschädigt wurden. Der Unfallverursacher selbst und zwei weitere Autofahrer wurden hierbei leicht verletzt. Drei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Sulz am Neckar: Presseaufruf zu Unfall am Sonntag im Paul-Schmid-Weg

2000 Euro Schaden ist bei einem Unfall am Sonntagmorgen um 6 Uhr im Paul-Schmid-Weg in Sulz am Neckar entstanden. Ersten Erkenntnissen nach soll der Fahrer eines weißen Geländewagens zu weit auf die Gegenspur geraten sein und den nun beschädigten Pkw des 20-Jährigen gestreift haben. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, entfernte er sich danach von der Unfallstelle und fuhr in Richtung Sulz-Kastell. Das Polizeirevier Oberndorf bittet Zeugen, die Angaben zum Unfallverursacher oder Unfallhergang machen können, sich unter der Telefonnummer 07423 8101-0 zu melden.

Schramberg: Gleichzeitig rückwärts gefahren und Schaden verursacht

Gleichzeitig rückwärts sind am Sonntag kurz vor 15.30 Uhr eine 51-jährige Frau und ein 58-jähriger Mann aus Schramberg aus einer Garagenzufahrt und einer Parkbucht gefahren. Als sich das Auto der 51-Jährigen bereits auf der Sulgauer Straße befand, fuhr ihr der Unfallverursacher auf der Fahrerseite gegen die hintere Tür. Verletzt wurde dabei keiner. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von 5000 Euro. Der Unfallverursacher wurde gebührenpflichtig verwarnt.

Rottweil: Geschwindigkeits- und Verkehrskontrolle auf Bundesstraße 27

25 Stundenkilometer zu schnell unterwegs war am Sonntag kurz vor 17.30 Uhr ein 21-jähriger Autofahrer auf der Bundesstraße 27 zwischen Neukirch und Rottweil. Wegen Überschreiten der zulässigen Höchstgeschwindigkeit wurde der 21-jährige Autofahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei bemerkten die Polizeibeamten des Polizeireviers Rottweil zusätzlich eine Alkoholisierung des Autofahrers aus dem Ortenaukreis. Ein vor Ort durchgeführter Alkoholtest bestätigte den Verdacht. Der Autofahrer wurde wegen beiden Verstößen gegen die Straßenverkehrsordnung angezeigt.

Schramberg: Von Sonne geblendet gegen geparktes Auto gefahren

Von der Sonne so geblendet, dass er nichts mehr sah, verursachte ein 47-jähriger Autofahrer am Montag um 8.45 Uhr einen Unfall in Schramberg. In der Kirnbachstraße streifte er beim Vorbeifahren ein dort geparktes Auto und beschädigte dieses. Es entstand ein geschätzter Schaden von 4000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Bärbel Schatz
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-113
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: